Anzeige
Anzeige
Sonntag, 6. September 2020

Neuer Trainer für Nord-Oberligisten Raphael Joly beerbt Fred Carroll als Head Coach der TecArt Black Dragons Erfurt

Raphael Joly tritt in Erfurt seine erste Stelle als Head Coach an.
Foto: Unverferth

Raphael Joly wird neuer Head Coach der TecArt Black Dragons Erfurt. Dies teilte der Nord-Oberligist am Sonntag mit. Der 31-jährige Niederländer wird damit Nachfolger von Fred Carroll, von dem sich die Thüringer nach der Spielzeit 2019/20 getrennt hatten. Joly arbeitete in der vergangenen Saison als Video-Coach beim ehemaligen Erfurter Ligakonkurrenten aus Duisburg.

Als aktiver Spieler war Joly mehrere Jahre in Kanada sowie in den Niederlanden und kurzzeitig auch in Schweden aktiv. Von 2014 bis 2018 stand der ehemalige niederländische Nationalspieler für die Füchse Duisburg in der Oberliga Nord auf dem Eis. Insgesamt bestritt er für die Füchse 169 Partien, in denen er 153 Treffer erzielte 166 Assists sammelte. Im Sommer 2018 schloss sich Joly dann eigentlich Ligakonkurrent Halle an, konnte aber aufgrund einer Erkrankung kein Spiel mehr bestreiten und beendete anschließend seine aktive Karriere. Nach einem Lehrjahr im Duisburger Trainerteam wird der ehemalige Angreifer in Erfurt nun erstmals als Hauptverantwortlicher hinter der Bande agieren.


Kurznachrichtenticker

  • vor 7 Stunden
  • Steven Stamkos (30) kann im laufenden Stanley-Cup-Finale gegen die Dallas Stars nicht mehr in das Geschehen eingreifen. Der Kapitän der Tampa Bay Lightning hatte sein Comeback nach einer Unterkörperverletzung in Spiel 3 der Serie nach nicht einmal drei Minuten Eiszeit abbrechen müssen.
  • vor 8 Stunden
  • Chris Stewart hat seine Karriere nach insgesamt 707 NHL-Einsätzen (333 Scorer-Punkte) im Alter von erst 32 Jahren beendet. Der Flügelstürmer, der zuletzt bei den Philadelphia Flyers unter Vertrag stand, hatte während des Lockouts 2012/13 in 15 Zweitligapartien für Crimmitschau 20 Punkte verzeichnet.
  • vor 21 Stunden
  • Der EV Füssen musste in seinem dritten Testspiel seine erste Niederlage einstecken. Der Süd-Oberligist unterlag dem Bayernligaaufsteiger VfE Ulm/Neu-Ulm trotz einer Aufholjagd im Schlussdrittel mit 4:6 (0:3, 0:1, 4:2).
  • vor 23 Stunden
  • Der EV Lindau hat auch seine zweite Kontingentstelle für die neue Saison mit einem Schweden besetzt. Neben Fredrik Widén wird in der Spielzeit 2020/21 dessen Landsmann Linus Lundström für den Süd-Oberligisten auf dem Eis stehen. Der 29-jährige Angreifer kommt von den HC Fassa Falcons aus der AlpsHL.
  • gestern
  • Paul Kranz und Joey Luknowsky von den Kassel Huskies erhalten in der Saison 2020/21 Förderlizenzen für den Herforder EV. Der neue Nord-Oberligist kooperiert künftig mit dem DEL2-Club.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige