Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 21. Juli 2021

Abschied vom Nord-Oberligisten Esbjörn Hofverberg erhält in Leipzig nach sieben Jahren keinen neuen Vertrag – 50-Jähriger schließt Karriereende vorerst aus

Nach sieben Spielzeiten in Leipzig muss Esbjörn Hofverberg die IceFighters verlassen.
Foto: imago images/ Picture Point

Es deutete sich nach den Verpflichtungen der vergangenen Woche bereits an, seit Mittwoch herrscht Gewissheit: Esbjörn Hofverberg erhält bei den EXA IceFighters Leipzig keinen neuen Vertrag und verlässt den Nord-Oberligisten mit unbekanntem Ziel. Der 50-jährige Verteidiger war seit 2014 für die Messestädter aktiv.

„Manchmal sind im Leben Entscheidungen zu treffen, die wirklich schwer fallen. Wir haben aber beschlossen, dass wir den Weg ohne Esa fortsetzen werden“, erklärt Leipzigs Head Coach Sven Gerike. Insgesamt bestritt Hofverberg in den sieben Jahren 238 Pflichtspiele für die IceFighters, in denen er 31 Treffer erzielte und 133 Assists sammelte.

An ein Karriereende denkt der Verteidiger, der in der abgelaufenen Spielzeit aufgrund einer Verletzung lange pausieren musste, indes trotz seiner inzwischen 50 Jahre nach eigener Aussage nicht: „Warum Karriereende? Ich bin hochmotiviert weiter Eishockey zu spielen und vielleicht ergibt sich ja eine Möglichkeit.“


Kurznachrichtenticker

  • vor einer Stunde
  • Nord-Oberligist Saale Bulls Halle hat seine Verteidigung mit Pascal Grosse (22) vorerst komplettiert. Der Linksschütze trug in der vergangenen Saison 2020/21 das Trikot des Ligakonkurrenten Hannover Scorpions und verzeichnete bei insgesamt 33 Einsätzen sieben Scorer-Punkte (ein Tor, sechs Assists).
  • vor einer Stunde
  • Die Hammer Eisbären (Oberliga Nord) haben Defender Tim Junge (20) und Angreifer Michel Limböck (22) verpflichtet. Junge kommt vom Ligakonkurrenten aus Leipzig (acht Punkte in 23 Matches), während Limböck in der vergangenen Saison zwei Tore in 33 Partien für Süd-Oberligist Deggendorfer SC erzielte.
  • vor 3 Stunden
  • Mike Sullivan, in der NHL Head Coach der Pittsburgh Penguins, wird bei den Olympischen Winterspielen 2022 in Peking als Cheftrainer der US-Auswahl fungieren. Der inzwischen 53-Jährige holte mit den Pens 2016 sowie 2017 den Stanley Cup und gehörte beim World Cup 2016 als Assistent zum US-Trainerstab.
  • vor 11 Stunden
  • Die HC Landsberg Riverkings haben die Verträge mit Michael Güßbacher (25) sowie David Blaschta (22) verlängert. Die beiden Goalies bilden in der kommenden Saison gemeinsam mit Förderlizenzspieler Jonas Stettmer das Torhüter-Trio des Süd-Oberligisten.
  • vor 23 Stunden
  • Die Dresdner Eislöwen setzen ihre Kooperation mit der Düsseldorfer EG aus der PENNY DEL auch in der Spielzeit 2021/22 fort. Zudem kooperiert der DEL2-Club in der neuen Saison auch mit den TecArt Black Dragons Erfurt aus der Oberliga Nord.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige