Anzeige
Anzeige
Samstag, 4. September 2021

Testspiele am Freitag Erster Sieg für Bietigheim, DEL2-Clubs mit Mühe im Nord-Ost-Pokal, Peiting besiegt RB Juniors

Erst in der Verlängerung gewann Bietigheim gegen Frankfurt.
Foto: imago images/Eibner

Eine Woche vor dem ersten Auftritt der Clubgeschichte in der PENNY DEL gelang den Bietigheim Steelers der erste Sieg der Vorbereitung. Gegen den letztjährigen DEL2-Konkurrenten setzte sich der Erstliga-Aufsteiger am Freitag zuhause mit 3:2 nach Verlängerung durch. Daniel Weiß und Evan Jasper brachten Bietigheim im zweiten Drittel in Führung, Ryon Moser und Rylan Schwartz glichen für die Löwen im Schlussdrittel aus. Riley Sheen markierte in der Verlängerung aber noch den Siegtreffer für Bietigheim.

Zwei Tage nach dem überraschenden 5:4-Erfolg nach Penalty-Schießen beim Derby in Straubing unterlag der EV Landshut in Innsbruck mit 3:5. Brendan Alderson brachte den DEL2-Club in Österreich zwar in Front, doch dann traf die Mannschaft aus der multinationalen ICE HL fünfmal in Serie. Marco Pfleger und Thomas Holzmann sorgten in der 50. Minute mit einem Doppelschlag noch für Ergebniskosmetik.

Erst zwei späte Tore bescherten Crimmitschau im Nord-Ost-Pokal den 4:2-Heimsieg gegen Leipzig. Mathieu Lemay und Willy Rudert trafen in der 53. und 58. Minute. Zuvor war der Oberligist durch Tim Heyter und Jonas Wolter zweimal in Führung gegangen, Lemay und Scott Feser hatten für das DEL2-Team egalisiert. Im zweiten Spiel des Abends in diesem Wettbewerb setzte sich Weißwasser erst nach Penalty-Schießen mit 6:5 in Halle durch. Peter Quenneville markierte im Shootout den Siegtreffer. In der regulären Spielzeit trafen Steve Hanusch, Roope Mäkutalo, Clarke Breitkreuz, Quenneville und Hunter Garlent für den stets in Front liegenden Zweitligisten. Patrick Schmid  und Jonnas Niemelä trafen jeweils doppelt für den Oberligisten. Zudem trug sich Sergej Stas für Halle in die Torschützenliste ein.

Zwei Erfolge gegen Teams aus der Alps Hockey League gab es für Süd-Oberligisten. Deggendorf gewann in Zell am See mit 4:3. Liam Blackburn (2), Nicolas Sauer und Jure Sotlar trafen für den DSC in Österreich. Mit 5:4 nach Penalty-Schießen rang Peiting zuhause die Red Bull Juniors aus Salzburg nieder. Daniel Reichert, Nardo Nagtzaam, Thomas Heger, Andreas Feuerecker sowie James Morris im Shootout waren für den ECP erfolgreich.

In einem Nord-Süd-Duell zwischen zwei Oberligisten kassierten die Hannover Indians zuhause eine deutliche Niederlage. Die Blue Devils Weiden setzten sich in Niedersachsen dank Toren von Louis Latta, Dennis Palka, Nick Latta, Edgars Homjakovs, Martin Heinisch und Chad Bassen sowie einem Shutout von Jaroslav Hübl mit 6:0 durch.

Deutlich machte es auch der Stadtrivale der Indians in einem von drei Vorbereitungsspielen zwischen Nord-Oberligisten. Mit 6:0 fertigten die Hannover Scorpions den Herforder EV ab. Julian Alrich (3), Tyler Gron (2) und Christoph Kabitzky trafen, Brett Jaeger und Ansgar Preuss teilten sich die Arbeit beim Shutout. Ein 4:1-Heimsieg gelang Hamm gegen den Krefelder EV. Manuel Nix brachte die Gäste zwar in Front, doch Jesse Roach, Michael Maaßen (2) und Ibrahim Weißleder drehten die Partie. Nach einem torlosen Auftaktdrittel feierte Tilburg einen ungefährdeten 6:3-Auswärtserfolg in Herne. Die Treffer der Niederländer gingen auf die Konten von Max Hermens (3), Alexei Loginov, Diego Hofland und Ties van Soest. Tom Wilenius (2) und Richie Mueller trugen sich für Herne in die Torschützenliste ein.

Deutliche Erfolge gab es für zwei Oberligisten in Testspielen gegen Regionalliga-Teams. Die Moskitos Essen gewannen in Ratingen mit 9:2, die EG Diez-Limburg setzte sich in Dinslaken mit 11:6 durch.


Kurznachrichtenticker

  • gestern
  • Die Kölner Haie aus der PENNY DEL dürfen am Sonntagabend gegen die Augsburger Panther bis zu 11.400 Zuschauer in der Lanxess Arena begrüßen. Dies sind rund 2.000 mehr als beim Liga-Auftakt gegen die Grizzlys Wolfsburg am vergangenen Freitag.
  • gestern
  • Nach seiner Vertragsauflösung bei den Eisbären Regensburg wechselt Felix Schwarz innerhalb der Oberliga Süd zu den EHF Passau Black Hawks. Bei den Dreiflüssestädtern trifft der 24-jährige Angreifer auf seinen jüngeren Bruder Aron.
  • gestern
  • Nächster Verletzungsrückschlag bei den Adlern aus Mannheim: Dennis Endras (36) fällt aufgrund einer Beinverletzung, die sich der Goalie ebenfalls beim Liga-Auftakt in Straubing zuzog, rund fünf Wochen lang aus. Als Backup von Felix Brückmann (30) wird in diesem Zeitraum Florian Mnich (21) fungieren.
  • gestern
  • Die Adler Mannheim (PENNY DEL) müssen für drei bis vier Wochen auf Stürmer Ruslan Iskhakov (Fußverletzung) verzichten.
  • vor 3 Tagen
  • Aufgrund der Coronafälle im Team der Löwen Frankfurt wurde das für kommenden Sonntag geplante Testspiel der Hessen beim DEL2-Konkurrenten aus Dresden abgesagt.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige