Anzeige
Anzeige
Sonntag, 3. Oktober 2021

3. Spieltag der Oberliga Nord am Sonntag Herne siegt weiter, Halle bezwingt Tilburg – Diez-Limburg, Hamm und Erfurt feiern erste Saisonerfolge

Goalie Patrick Klein und seine Teamkollegen vom Krefelder EV mussten sich dem neuen Tabellenführer aus Herne mit 1:4 geschlagen geben.
Foto: Unverferth

Der Herner EV ist neuer Tabellenführer der Oberliga Nord. Die Miners gewannen ihre Partie des dritten Spieltags beim Krefelder EV mit 4:1 und bleiben damit als einzige Mannschaft weiter ohne Punktverlust. Ihre ersten Niederlagen mussten dagegen am Sonntag die Tilburg Trappers (3:6 in Halle) sowie die EXA IceFighters Leipzig (1:2 nach Verlängerung bei den Hannover Indians) einstecken. Ihre ersten Saisonsiege feierten unterdessen die Hammer Eisbären (5:2 gegen Hamburg), die EG Diez-Limburg (4:3 gegen Essen) sowie die TecArt Black Dragons Erfurt (5:4 in Rostock). Außerdem setzten sich die Hannover Scorpions beim Herforder EV mit 3:2 nach Verlängerung durch.

Als einziges Team weiter ohne Punktverlust ist der Herner EV. Beim Derby in Krefeld war die Mannschaft von Trainer Danny Albrecht von Beginn an spielbestimmend und führte bereits nach dem ersten Drittel mit 2:0. Zum Matchwinner für die Miners wurde Routinier Nils Liesegang, der drei der vier Herner Treffer erzielte. Erstmals geschlagen geben mussten sich dagegen die Tilburg Trappers beim Gastspiel in Halle. Den Niederländern wurden dabei ihre vielen Strafzeiten zum Verhängnis. Diese nutzten die Gastgeber, bei denen Joonas Niemelä und Niklas Hildebrand jeweils doppelt einnetzten, zu insgesamt drei Powerplay-Treffern.

Die Spiele in der Statistik (7 Einträge)

 

Erfolgreich waren auch die beiden Hannoveraner Vereine. Die Scorpions setzten sich in ihrem zweiten Spiel nach ihrer Corona-Zwangspause nach 0:1- und 1:2-Rückstand beim Herforder EV noch mit 3:2 nach Verlängerung durch. Matchwinner für die Mellendorfer war dabei der neue Kontingentspieler Mike Hammond, der zunächst in Unterzahl ausglich und in der Overtime den Siegtreffer erzielte. Ebenfalls in eigener Unterzahl gingen die Indians zu Beginn des Mittelabschnitts durch Kyle Gibbons in Führung und fügten damit den EXA IceFighters Leipzig ihren ersten Gegentreffer der laufenden Saison zu. Nach dem Leipziger Ausgleich im Schlussabschnitt sorgte schließlich Neuzugang Robin Palka in der Verlängerung für den zweiten Heimsieg im zweiten Saisonheimspiel der Hannoveraner.

Über ihren ersten Saisonsieg durften sich indes die Spieler der EG Diez-Limburg freuen. Die Mannschaft von Trainer Jeffrey van Iersel bewies im Heimspiel gegen Essen Moral und drehte, angetrieben vom dreifachen Torschützen Thomas Matheson, einen zwischenzeitlichen 0:2- sowie 2:3-Rückstand noch in einen knappen 4:3-Erfolg. Ein ähnliches Comeback feierten die Hammer Eisbären. Auch sie lagen nach den ersten 20 Minuten gegen die Crocodiles Hamburg mit 0:2 in Rückstand. Doch unter anderem dank zweier Unterzahltreffer von Chris Schutz sowie einem weiteren Doppelpack von Michel Maaßen drehten die Eisbären die Partie schließlich zu einem 5:2-Sieg. Und noch eine Mannschaft war am Sonntag erstmals in der noch jungen Saison erfolgreich: Die TecArt Black Dragons Erfurt entschieden ihr Gastspiel bei den Rostock Piranhas an der Ostsee knapp mit 5:4 für sich. Die Raubfische sind somit die einzige Mannschaft, die weiter auf den ersten Punktgewinn warten muss.

Sebastian Saradeth


Kurznachrichtenticker

  • vor 18 Stunden
  • Angreifer Brandon Alderson vom EV Landshut wurde nach seiner Matchstrafe (Check gegen den Kopf) aus der Partie am Freitag in Heilbronn für eine DEL2-Partie gesperrt. Damit fehlt der Torjäger den am heutigen Sonntag spielfreien Niederbayern am kommenden Freitag in Ravensburg.
  • vor 3 Tagen
  • Verletzungspech: Peter Flache fällt nach einer Verletzung aus dem letzten Spiel gegen Höchstadt mit einer „Oberkörperverletzung“ für ungefähr sechs Wochen aus. Dies gaben die Eisbären Regensburg am Donnerstag bekannt.
  • vor 3 Tagen
  • Nach seinem Tryout bei den Höchstadt Alligators (Oberliga Süd) erhält der US-Amerikaner Austin Albrecht einen festen Vertrag. In vier Spielen erzielte der 25-Jährige drei Tore und gab vier Vorlagen.
  • vor 4 Tagen
  • Verteidiger Christian Obu wechselt innerhalb der DEL2 von Frankfurt nach Heilbronn. Bei den Löwen war der 20-Jährige in dieser Saison erst einmal zum Einsatz gekommen. Zudem gaben die Falken bekannt, dass die Talente Lukas Bender, Malte Krenzlin und Jonas Natterer Förderlizenzen erhalten haben.
  • vor 4 Tagen
  • Die Kassel Huskies aus der DEL2 und Hannover Scorpions aus der Oberliga Nord sind neue Kooperationspartner. Von den Schlittenhunden erhielten Tom Geischeimer, Dustin Reich und Paul Kranz eine Förderlizenz für den Drittligisten.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige