Anzeige
Anzeige
Sonntag, 10. Oktober 2021

5. Spieltag der Oberliga Nord am Sonntag Debakel für die Saale Bulls – Torfestivals in Erfurt und Essen, Herne weiter ungeschlagen

Viermal konnte Angreifer André Gerartz von den TecArt Black Dragons Erfurt Torwart Kieren Vogel vom Herforder EV überwinden, am Ende siegten die Thüringer in einer torreichen Partie mit 8:6.

Foto: Wannemacher

Was für eine Machtdemonstration der Hannover Scorpions, mit 11:1 deklassierte der Nordmeister die Saale Bulls aus Halle. In einer absolut einseitigen Partie spielten sich die Mellendorfer vor allem im ersten Drittel in einen wahren Rausch. Der frühen Führung nach 70 Sekunden folgten noch im ersten Drittel sechs weitere Treffer, der Arbeitstag von Bulls-Goalie Sebastian Albrecht nach dem sechsten Gegentor (17.) beendet. Backup Eric Steffen musste im weiteren Spielverlauf fünfmal hinter sich greifen, den Ehrentreffer für die Hallenser erzielte Joonas Niemelä mit dem 1:8 im Schlussdrittel. Dank eines furiosen Schlussdrittels drehten die Hannover Indians ihre Partie bei den gastgebenden Moskitos des ESC Wohnbau in Essen. Die 1:0-Führung der Großstadtindianer drehten die Hausherren im mittleren Spielabschnitt in einen 4:1-Vorsprung, der Schlussabschnitt gehörte dann wieder den Niedersachsen: Mit vier Toren binnen fünf Minuten drehten die Indianer die Partie, der 5:6-Anschlusstreffer der Stechmücken in der 58. Minute kam zu spät, ECH-Kapitän Branislav Pohanka sorgte mit einem Schuss ins verwaiste Moskito-Gehäuse für die finale Entscheidung.


Im dritten Heimspiel der Saison kassierten die Tilburg Trappers gegen die Crocodiles Hamburg die erste Pleite vor eigenem Publikum. Vor 1.893 Besuchern brachte Hamburgs Kapitän Norman Martens die Hanseaten in Führung (27.), die Harrison Reed noch im zweiten Abschnitt ausbaute. Mehr als der Anschlusstreffer durch Diego Hofland 51 Sekunden nach Beginn des Schlussdrittels sprang für die Niederländer in einer strafenreichen Partie (68 Strafminuten) nicht heraus. Trotz sechs erzielter Tore im letzten Spielabschnitt mussten die Herforder Ice Dragons die Rückreise aus Erfurt mit leeren Händen antreten. Beim Drachenduell gegen die TecArt Black Dragons schienen die Hausherren nach einer 4:0-Führung nach vierzig Minuten bereits als sicherer Sieger, ehe beide Teams ein vogelwildes Schlussdrittel mit insgesamt zehn Treffern ablieferten. Beim schlussendlichen 8:6-Erfolg Erfurts avancierte Black-Dragons-Angreifer André Gerartz mit vier Treffern und einer Vorlage zum spielentscheidenden Akteur auf dem Eis.

Spiel-Stenogramme (7 Einträge)

 

Die Negativserie der Rostock Piranhas geht weiter, das 3:4 in Krefeld bedeutete die fünfte Niederlage im fünften Saisonspiel für die Ostseestädter. Bereits nach zwei Minuten lag man beim gastgebenden KEV im Rückstand, kassierte bis zur 45. Minute bei einem eigenen Tor drei weitere Gegentreffer. Dank eines Doppelschlages in der Mitte des Schlussabschnittes schafften die Raubfische zwar den Anschluss, erwies sich am Ende jedoch lediglich als Ergebniskorrektur. Die Miners vom Herner EV thronen weiterhin verlustpunktfrei von der Tabellenspitze. Dank eines 4:2-Heimsieges gegen die EXA IceFighters Leipzig, bei dem Marcus Marsall mit zwei Toren zum Matchwinner avanciert, steht das Team von Head Coach Danny Albrecht nach fünf Siegen aus eben so vielen Spielen weiterhin auf Tabellenplatz eins.

Ihren zweiten Saisonsieg fuhren die Rockets der EG Diez-Limburg bei den Hammer Eisbären ein. Nach torlosem Auftaktdrittel fiel die Entscheidung beim Auswärtssieg im mittleren Spielabschnitt, in dem Dominik Patocka (26.) für die Führung der EGDL verantwortlich zeichnete, die Samuel Dotter im Anschluss postwendend egalisierte – bevor Thomas Matheson in der 30. Minute den Siegtreffer erzielte und Routinier Kevin Lavallee mit dem 3:1 (38.) den Schlusspunkt setzte.

Mario Schoppa


Kurznachrichtenticker

  • vor 3 Stunden
  • Angreifer Brandon Alderson vom EV Landshut wurde nach seiner Matchstrafe (Check gegen den Kopf) aus der Partie am Freitag in Heilbronn für eine DEL2-Partie gesperrt. Damit fehlt der Torjäger den am heutigen Sonntag spielfreien Niederbayern am kommenden Freitag in Ravensburg.
  • vor 3 Tagen
  • Verletzungspech: Peter Flache fällt nach einer Verletzung aus dem letzten Spiel gegen Höchstadt mit einer „Oberkörperverletzung“ für ungefähr sechs Wochen aus. Dies gaben die Eisbären Regensburg am Donnerstag bekannt.
  • vor 3 Tagen
  • Nach seinem Tryout bei den Höchstadt Alligators (Oberliga Süd) erhält der US-Amerikaner Austin Albrecht einen festen Vertrag. In vier Spielen erzielte der 25-Jährige drei Tore und gab vier Vorlagen.
  • vor 3 Tagen
  • Verteidiger Christian Obu wechselt innerhalb der DEL2 von Frankfurt nach Heilbronn. Bei den Löwen war der 20-Jährige in dieser Saison erst einmal zum Einsatz gekommen. Zudem gaben die Falken bekannt, dass die Talente Lukas Bender, Malte Krenzlin und Jonas Natterer Förderlizenzen erhalten haben.
  • vor 3 Tagen
  • Die Kassel Huskies aus der DEL2 und Hannover Scorpions aus der Oberliga Nord sind neue Kooperationspartner. Von den Schlittenhunden erhielten Tom Geischeimer, Dustin Reich und Paul Kranz eine Förderlizenz für den Drittligisten.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige