Anzeige
Anzeige
Montag, 2. Mai 2022

Personalien aus den Oberligen: Hannover Indians verpflichten 30-jährigen Angreifer Dennis Palka – Florian Stauder wechselt aus Peiting nach Landsberg

Dennis Palka
Foto: imago images/Nordphoto

UPDATE (12:00 Uhr): Der erste Neuzugang der EC Hannover Indians aus der Oberliga Nord heißt Dennis Palka. Der 30-jährige Stürmer wechselt vom Süd-Oberligisten Blue Devils Weiden an den Pferdeturm. Der Linksschütze kam in der vergangenen Saison in 50 Spielen auf 45 Scorer-Punkte (21 Tore, 24 Vorlagen). Zwischen 2014 und 2019 absolvierte Palka, der in Hannover auf seinen jüngeren Bruder Robin trifft, für Weißwasser, Bietigheim, Heilbronn und Dresden 295 DEL2-Matches (131 Zähler).

Indians-Trainer Lenny Soccio sagt über die Verpflichtung: „Wir waren und sind natürlich immer auf der Suche nach guten deutschen Stürmern, die unser Team besser machen. Mit Dennis haben wir jemanden gefunden, der Fähigkeiten hat, die uns bislang ein wenig fehlen. Dennis war bei uns schon länger auf der Wunschliste. Wir freuen uns das es nun mit Ihm geklappt hat.“

Einen Neuzugang mit jeder Menge Oberligaerfahrung konnten auch die Landsberg Riverkings in der Südstaffel präsentieren. Der 30-jährige Florian Stauder wechselt vom EC Peiting ligaintern den Lech abwärts nach Landsberg. Der gebürtige Garmischer erlernte bei seinem Heimatverein das Schlittschuhlaufen und wechselte dann in jungen Jahren zum ECP in die Oberliga. Elf seiner zwölf Spielzeiten in der dritthöchsten deutschen Spielklasse absolvierte er in Peiting, ein Jahr stand er für den EV Füssen auf dem Eis. Der Stürmer mit den Gardemaßen von 1,91 Metern und 92 Kilogramm kam dabei in bisher 414 Spielen auf 164 Tore und 133 Assists, insgesamt also auf 297 Scorer-Punkte. 2021/22 sammelte der Power Forward in 42 Spielen 20 Scorer-Punkte, darunter neun Treffer.

Zum Transfer äußerte sich Landsbergs Teammanager Michael Oswald: „Florian bringt all das mit, was wir gesucht haben und was uns in der vergangenen Saison etwas gefehlt hat. Er ist ein erfahrener, kampfstarker Stürmer, der auch durchaus weiß, wo das Tor steht. Er ist jemand, den man gerne in den eigenen Reihen hat, und der als Gegner aber durchaus unangenehm sein kann.“


Kurznachrichtenticker

  • vor 5 Stunden
  • Co-Trainer Marc Vorderbrüggen wird Ravensburg nach vierjähriger Tätigkeit verlassen. Die Towerstars-Clubführung und der Aufsichtsrat entsprachen der Bitte des 29-Jährigen nach einer Vertragsauflösung. Vorderbrüggen wechselt innerhalb der DEL2 zu den Bayreuth Tigers.
  • vor 10 Stunden
  • Nach dem Turnier im August in Dänemark werden die beiden darauf folgenden Eishockey-Weltmeisterschaften der Frauen in Kanada (2023) und den USA (2024) ausgetragen, voraussichtlich jeweils wieder im Frühling.
  • vor 10 Stunden
  • Frederick Otto ist neuer 1. Vorsitzender des Herforder EV (Oberliga Nord) und tritt damit die Nachfolge von Tobias Schumacher an, der von diesem Posten zurücktrat, um in das Amt des 1. Kassierers gewählt werden zu können. Neu im Vorstandsteam sind zudem Sven Johannhardt und Sabine Richter.
  • vor 11 Stunden
  • Zum ersten Mal nehmen die Nürnberg Ice Tigers (PENNY DEL) in diesem Jahr am Vinschgau Cup im IceForum Latsch in Südtirol teil. Auf Einladung des ERC Ingolstadt wird das Team von Tom Rowe am 27. und 28. August die beiden Turnierspiele bestreiten. Die weiteren Cup-Teilnehmer werden noch vermeldet.
  • vor 11 Stunden
  • Die IIHF-Weltmeisterschaft 2023 Division IA wird vom 29. April bis 5. Mai in Nottingham (Großbritannien) ausgetragen. Die in Finnland abgestiegenen Briten um Trainer Peter Russell werden somit der IA-WM-Gastgeber. Die Division IB wird in Estland (Tallinn) ausgetragen.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige