Anzeige
Anzeige
Montag, 1. August 2022

Personalien aus der Oberliga Rostock Piranhas verpflichten kanadischen Angreifer Brett Parnham – HC Landsberg nimmt Alexander Binder und David Amort unter Vertrag

Aus dem DNL-Nachwuchs des ESV Kaufbeuren wechselt Alexander Binder in seine Geburtsstadt und verteidigt künftig für den HC Landsberg.
Foto: imago images/Nordphoto/Hafner

Die Rostock Piranhas besetzen ihre zweite Importstelle in der Saison 2022/23 mit dem Kanadier Brett Parnham. Dies gab er Nord-Oberligist am Montag bekannt. Der 33-jährige Angreifer spielte zuletzt für den ungarischen Erstligisten DVTK Jegesmedvek (19 Spiele, sieben Tore, sieben Assists). Zuvor war der Linksschütze, in dessen Vita sich auch sieben AHL-Spiele für die Rochester Americans finden, zwischen 2014 und 2020 durchgängig für Clubs aus China, Südkorea sowie Japan in der Asia League aktiv. Zur Verpflichtung von Parnham, der in der Spielzeit 2020/21 eine einjährige Pause einlegte, sagte Rostocks Vorstand Tobias Mundt: „Brett ist sehr erfahren und umsichtig auf dem Eis. Er weiß, wie er seine Spieler einsetzt. Wir freuen uns, dass er unsere erste Reihe anführen wird.” In ihrer Pressemitteilung vermeldeten die Ostseestädter außerdem, dass die offiziell noch unbesetzte dritte Ausländerlizenz ebenfalls an einen Angreifer gehen wird.

Gleich zwei Neuzugänge vermeldete unterdessen der HC Landsberg am Montag. Aus dem Nachwuchs des ESV Kaufbeuren wechselt Alexander Binder fest zum Süd-Oberligisten. Der 20-jährige Verteidiger kam in der vergangenen Saison per Förderlizenz bereits zu einem Einsatz für die Lechstädter. Den Großteil der Spielzeit stand der gebürtige Landsberger aber für die U20-Mannschaft des ESVK in der DNL Division I auf dem Eis (27 Spiele, drei Tore, sechs Vorlagen). Dort war auch der zweite Neue zuletzt aktiv. David Amort (20) stürmte für den Augsburger EV (39 Spiele, zwei Treffer, sechs Assists). Parallel dazu sammelte der gebürtige Lübecker, der im Nachwuchs unter anderem auch für die Eisbären Juniors Berlin spielte, im Trikot des EV Lindau ebenfalls per Förderlizenz bereits Oberligaerfahrung (vier Spiele).


Kurznachrichtenticker

  • gestern
  • Maximilian Hofbauer und Oberligist Rosenheim gehen getrennte Wege. Der eigentlich noch für die Saison 2022/23 gültige Kontrakt des Stürmers wurde aufgelöst. Im Vorjahr erzielte der 32-jährige Stürmer in 21 Spielen ein Tor und bereitete einen Treffer vor.
  • gestern
  • US-Stürmer Trevor Gooch, der trotz Zusage im Sommer schließlich nicht von den Reading Royals (ECHL) zum EHC Freiburg in die DEL2 wechselte, schließt sich nun den Aalborg Pirates in Dänemark an.
  • vor 2 Tagen
  • Der EV Füssen hat den Abschied von Marc Sill bestätigt. Der 33-jährige Angreifer war zwei Spielzeiten für den Süd-Oberligisten aktiv und kam in diesem Zeitraum in 62 Pflichtspielen zu 15 Treffern sowie 14 Assists. Der neue Verein des gebürtigen Oberstdorfers ist noch nicht bekannt.
  • vor 2 Tagen
  • Gastgeber Kanada hat mit einem 4:1 (2:1, 1:0, 1:0)-Erfolg über Schweden zum 23. Mal, jedoch erstmals seit 2018 den Hlinka Gretzky Cup für U18-Nationalteams gewonnen. Rang drei sicherte sich Finnland mit einem 3:1 (1:1, 1:0, 1:0)-Sieg gegen Tschechien. Deutschland wurde sieglos Turnier-Letzter.
  • vor 3 Tagen
  • Mit den Selber Wölfen haben nun alle DEL2-Teams einen Teammanager. Günter Rudolph, der zuletzt ehrenamtlich tätig war, übernimmt die Aufgabe nun hauptamtlich.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige