Anzeige
Sonntag, 19. November 2023

Der 16. Spieltag der Oberliga Nord am Sonntag Leipzig punktet gegen Tilburg – Heimsiege für Indians, Hamm und Rostock – Spitzenduo weiter erfolgreich

Dank eines 6:2-Heimsieges gegen die TecArt Black Dragons Erfurt machten die Hannover Indians ihr zweites Sechs-Punkte-Wochenende der Saison perfekt.

Foto: Petrow

Zum ersten Mal in der laufenden Saison konnten die KSW IceFighters Leipzig an beiden Spielen des Wochenendes punkten. Nach dem Dreier am Freitag in Herne sicherten sich die Sachsen vor eigenem Publikum einen Zähler gegen die Tilburg Trappers. Beim 3:4 nach Verlängerung, bei dem jedes Team pro Drittel jeweils einen Treffer erzielen konnten, erzwang KSW-Angreifer André Schietzold mit dem 3:3-Ausgleich 94 Sekunden vor dem Abpfiff die Overtime, in der Trappers-Stürmer Ties van Soest mit seinem zweiten Treffer des Abends den Zusatzpunkt für seine Farben sicherte.

Ihre vierte Niederlage in Serie kassierten die Saale Bulls im Westbahhhof in Essen. Ohne den erkrankten Cheftrainer Marius Riedel, der hinter der Bande vom Sportlichen Leiter Kai Schmitz vertreten wurde, egalisierten die Händelstädter in der 35. Minute die Führung der gastgebenden ESC Wohnbau Moskitos aus dem Startdrittel, kassierten in Anschluss jedoch zwei weitere Gegentore. Nach dem 2:3-Anschlusstreffer durch Adam Domogalla besiegelte Moskitos-Angreifer Sandis Zolmanis mit einem Empty-Netter die Pleite der Bulls, während die Stechmücken ihren siebten Heimsieg in Folge bejubeln konnten.

Ihr zweites Sechs-Punkte-Wochenende in Serie fuhren die Hammer Eisbären ein. Beim 6:3-Heimsieg gegen die Miners vom Herner EV feierte Hamms Angreifer Chris Schutz nach langer Verletzungspause ein erfolgreiches Comeback auf eigenem Eis. Der US-Boy netzte in Über- sowie Unterzahl ein und legte den Siegtreffer durch Joey Luknowsky (23.) auf, für die am Wochenende punktlosen Miners war Colin Jacobs doppelt erfolgreich.

Durch einen 5:2-Heimsieg gegen die Füchse Duisburg behaupteten die Hannover Scorpions ihre Tabellenführung. Dank eines Doppelpacks binnen 15 Sekunden lag der amtierende Nordmeister nach acht Minuten mit 2:0 in Front, auf den Anschlusstreffer des EVD (36.) ließen die Hausherren noch vor der zweite Pausensirene zwei weitere Tore folgen. Im Schlussabschnitt waren beide Teams noch jeweils einmal erfolgreich. Am Ende mussten die Füchse ihre siebte Niederlage im achten Spiel quittieren, während die Niedersachsen den neunten Sieg aus den zurückliegenden zehn Partien feierten.

Spiel-Stenogramme (6 Einträge)

 

Mit zwei Toren und zwei Vorlagen avancierte Rostocks Angreifer Jack Bloem zum Matchwinner beim 5:1-Erfolg seiner Piranhas gegen das Tabellenschlusslicht vom Herforder EV. Zwar konnten die Ice Dragons nach 72 Sekunden früh in Führung gehen, doch angetrieben von Bloem sowie dem weiteren Doppel-Torschützen Thomas Voronov konnten die Raubfische am Ende im achten Spiel in Serie punkten, während die Ice Dragons die letzten elf Partien komplett leer ausgingen.

Aufgrund der zunächst nicht bespielbaren Eisfläche begann die Partie der Hannover Indians am heimischen Pferdeturm mit einer rund 45-minütigen Verspätung. Davon unbeeindruckt legten die Hausherren nach Spielbeginn los wie die Feuerwehr und lagen nach 30 Minuten bereits mit 6:0 in Führung, ehe es die Thüringer mit ihrem ersten Treffer aufs Scoreboard schafften. Im Schlussabschnitt gelang den Gästen unmittelbar nach Wiederbeginn zwar ihr zweites Tor, eine Aufholjagd blieb jedoch aus. Am Ende siegten die Indians mit 6:2 und machten das Sechs-Punkte-Wochenende komplett, während die Drachen ihr drittes Auswärtsspiel in Serie verloren.

Mario Schoppa


Anzeige
Anzeige

Notizen

  • vor 19 Stunden
  • Die Füchse Duisburg (Oberliga Nord) haben Torhüter Linus Schwarte mit einer Förderlizenz ausgestattet. Der 22-Jährige kann so auch für die Ratinger Ice Aliens spielen.
  • vor 19 Stunden
  • Angreifer Tyler Sheehy (zuletzt bei den Straubing Tigers) wechselt zum slowakischen Erstligist HKM Zvolen.
  • gestern
  • Sebastian Becker wird nach Esbjörn Hofverberg der zweite Assistenztrainer von Head Coach Jussi Tuores bei den Eispiraten Crimmitschau in der DEL2. Zuletzt arbeitete der 33-Jährige als Nachwuchstrainer beim EHC Klostersee.
  • vor 3 Tagen
  • Die Frauen der U16- und U18-Frauen-Nationalmannschaften eröffnen die DEB-Eishockeysaison 2024/25 in Füssen. Von Mittwoch (10. Juli) bis Sonntag (14. Juli) treffen sich beide Teams zu ihren Sommerlehrgängen. Der Lehrgang beider Teams endet am Sonntag mit einem Spiel der beiden Teams gegeneinander.
  • vor 4 Tagen
  • Das Trainerduo bei den onesto Tigers Bayreuth steht. Der Schwede Morgan Persson wird zukünfig als Co-Trainer neben Larry Suarez hinter der Bande des Süd-Oberligisten agieren. Der 49-jährige war bereits u.a. als Head- und Assistant Coach in Schweden, Dänemark oder Frankreich aktiv.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.