Anzeige
Anzeige
Samstag, 9. Februar 2019

Impuls im Hinblick auf die Playoffs Saale Bulls Halle beurlauben Trainer Dave Rich – Nachfolger Ryan Foster übernimmt ab Montag

Ab sofort ist Dave Rich nicht mehr Trainer der Saale Bulls Halle.

Foto: Röhrig

Neben den Füchsen Duisburg trennen sich auch die Saale Bulls Halle von ihrem Trainer. Wie der Verein aus der Oberliga Nord bekannt gab, wurde Head Coach Dave Rich mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Die Saale Bulls hatten am Freitag ihr Heimspiel gegen die Hannover Indians mit 4:7 verloren. Nach Angaben des Clubs, wollen die Verantwortlichen nun mit Blick auf die Playoffs einen Impuls setzen. Nachfolger wird Ryan Foster, der die Mannschaft ab Montag und zunächst bis Saisonende übernehmen wird.

Der 49-jährige Rich hatte die Bulls im Sommer 2017 übernommen und in seiner Premierensaison auf Platz zwei der Oberliga Nord geführt. Allerdings schieden der Club aus Sachsen-Anhalt dann bereits in der ersten Playoff-Runde gegen den Süd-Siebten Regensburg aus. In die aktuelle Spielzeit startete Halle sehr mäßig, kam aber ab November besser in Schwung und steht aktuell punktgleich mit dem Tabellenvierten Essen auf Rang fünf. Beim Auswärtsspiel am Sonntag wird nun Assistenztrainer Stephan Klingner das Team betreuen. Ab Montag ist dann der Austro-Kanadier Ryan Foster für das Team zuständig. Der 44-jährige ehemalige Angreifer ist in Deutschland bis dato noch ein unbeschriebenes Blatt. Aktuell ist Foster noch Trainer der österreichischen U18-Nationalmannschaft, mit der er noch bis Sonntag bei einem Turnier in Norwegen ist und anschließend direkt nach Halle kommen wird.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 21 Stunden
  • Alexander Preibisch wird den Bietigheim Steelers (DEL2) aufgrund einer starken Knochenprellung mindestens vier Wochen fehlen. Der Angreifer hatte sich die Verletzung am vergangenen Freitag bei einem Kniecheck von Max French (Tölzer Löwen), der dafür fünf Spiele gesperrt wurde, zugezogen.
  • vor 22 Stunden
  • Ausschließlich beim CHL-Spiel in Mannheim am Dienstag besteht bei Abschluss eines Eishockey-NEWS-Abos für Interessierte eine einzigartige Prämienauswahl: Ein aktuelles Adler-Fantrikot nach Wahl (gegen geringe Zuzahlung) oder ein Trikot der Toronto Maple Leafs mit deren ehemaligem Spieler Ben Smith.
  • gestern
  • Die Adler Mannheim haben einen neuen Liga- und Vereinsrekord aufgestellt: Wie der DEL-Club am Montag bekanntgab, sind bereits über 8.000 (!) Dauerkarten verkauft worden. Auf Rang zwei der inoffiziellen DEL-Rangliste folgen die Eisbären Berlin mit knapp 6.000 verkauften Dauerkarten.
  • gestern
  • Angreifer Samir Kharboutli wird dem ECDC Memmingen (Oberliga Süd) mehrere Monate fehlen. Der 20-jährige Tscheche hat sich am Sonntag im Ligaspiel gegen die Selber Wölfe verletzt und muss am Mittwoch operiert werden.
  • gestern
  • Spiel der Woche in der DEL2: Auf dem Sender eoTV - European Originals wird am Dienstag (15. Oktober) das Spiel zwischen den Tölzer Löwen und dem EV Landshut vom Sonntag (Endstand 5:6 nach Verlängerung) um 21:15 Uhr in voller Länge ausgestrahlt.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige