Anzeige
Anzeige
Montag, 19. August 2019

Rolle rückwarts Erfurter Stadtverwaltung will Renovierung der Eishalle nun doch aufschieben

Überblick über das Sportgelände in Erfurt, bestehend aus Fußball- (hinten) Leichtathletik- (rechts vorne) und Eisstadion (links vorne).
Foto: imago images/VIADATA

Unliebsame Überraschung in Erfurt: Bei den TecArt Black Dragons hat sich eine Baustelle aufgetan, die eigentlich schon längst geschlossen schien. Wie die Thüringer Allgemeine berichtete, soll nach dem Willen der Erfurter Stadtverwaltung "die geplante Erweiterung der Eishockeyhalle (...) für 15 bis 20 Jahre aufgeschoben werden" und schlägt unterdessen "die Erhaltung des aktuellen Zustands vor." Somit stellt sich die Verwaltung gegen ihren höchsten Vertreter, gab doch der Oberbürgermeister ("Wir machen die Renovierung und die Erweiterung. Darauf könnt ihr euch jetzt verlassen") mehrfach sein Wort, dass die altehrwürdige Kartoffelhalle einer Renovierung unterzogen wird.

Nun also die Rolle rückwärts, was für Kopfschütteln und Erstaunen im Drachen-Lager sorgt. "Wer setzt sich in der Stadtverwaltung über die Zusagen des Oberbürgermeisters hinweg und führt ihn damit vor? Und wer ignoriert in der Stadtverwaltung den parteiübergreifenden, politischen Willen von Sportausschuss und Stadtrat, die in monatelangen Verhandlungen gemeinsam mit dem Erfurter Sportbetrieb und dem EHC Erfurt, mit Architekten und Ingenieuren zu dem Entschluss gekommen sind, dass Renovierung und Erweiterung die sinnhaftesten Maßnahmen sind?", so die anklagenden Fragen in Richtung Politik.

Den kompletten Beitrag von unserem Mitarbeiter Mario Schoppa finden Sie in unserer aktuellen Ausgabe, die ab Dienstag (20. August) im ausgesuchten Zeitschriftenhandel erhältlich oder jederzeit in unserem Online-Shop bestellbar ist.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor einer Stunde
  • Jordan Knackstedt erhielt bei Dresdens 5:4-Erfolg in Ravensburg am Sonntag eine Spieldauerstrafe (Unerlaubter Körperangriff). Der Disziplinarausschuss sieht keinen Anlass für eine weitere Bestrafung des Spielers. Aufgrund seiner dritten Disziplinarstrafe ist Knackstedt jedoch für ein Spiel gesperrt.
  • vor 4 Stunden
  • Moritz Seider hat sich wohl eine Kopfverletzung zugezogen, als er am Samstag bei der Partie seiner Grad Rapids Griffins gegen die San Antonio Rampage nach einem Check auf das Eis prallte. Er befindet sich derzeit im obligatorischen Ablauf zur Überprüfung auf eine Gehirnerschütterung.
  • gestern
  • Moritz Seider hat sich am Samstag beim AHL-Spiel seines Clubs Grand Rapids gegen San Antonio verletzt. Ende des zweiten Drittels verletzte sich der Nationalverteidiger bei einem Check und konnte nur mit Hilfe das Eis verlassen. Genaue Informationen über die Schwere der Verletzung gibt es noch nicht.
  • vor 3 Tagen
  • DEL-Spitzenreiter EHC Red Bull München muss mindestens zwei Wochen auf Verteidiger Konrad Abeltshauser verzichten. Der 27-jährige Nationalspieler zog sich am vergangenen Dienstag beim Spitzenspiel gegen die Adler Mannheim (2:1-Sieg für München) eine Unterkörperverletzung zu.
  • vor 3 Tagen
  • Spielverlegung in der Oberliga Nord: Die Partie des letzten Hauptrundenspieltags am Sonntag, den 1. März zwischen dem Krefelder EV und den ESC Wohnbau Moskitos Essen wurde von 17:15 Uhr auf 16:00 Uhr vorverlegt.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige