Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 4. Juni 2020

Nord-Oberligist holt zwei Stürmer Saale Bulls setzen auf finnische Karte: Nach Hotakainen kommt auch Vihavainen nach Halle

Valtteri Hotakainen im Trikot von JYP Jyväskylä (Archivbild 2015, Finnland).
Foto: imago images/All Over Press Finland

UPDATE. Die Saale Bulls aus Halle setzen in der kommenden Saison auf die finnische Karte. So vermeldete der Nord-Oberligist am Donnerstagnachmittag nur einen Tag nach der Verpflichtung von Valtteri Hotakainen mit dem 24-jährigen Angreifer Tatu Vihavainen einen weiteren Neuzugang aus dem Land des amtierenden Weltmeisters. Der Linksschütze war in den vergangenen drei Spielzeiten für Heinolan Peliitat sowie Savonlinnan Pallokerho in der Zweiten Liga Finnlands aktiv und verzeichnete dort bei insgesamt 119 Einsätzen immerhin 96 Scorer-Punkte (33 Tore, 63 Assists).

Aus der Ersten Liga Finnlands, der Liiga, wechselt unterdessen Valtteri Hotakainen zur neuen Saison zu den Saale Bulls. Der 30-jährige Angreifer, geboren im finnischen Kokkola, stand bislang ausschließlich in seinem Heimatland auf dem Eis und wagt nun erstmals den Schritt ins Ausland. In der Liiga kam Hotakainen auf 256 Einsätze mit 50 Scorer-Punkten (20 Tore). In den letzten knapp drei Spielzeiten lief der Center für Jukurit Mikkeli auf und kam 2019/20 in 40 Spielen auf zwei Treffer und sechs Vorlagen.

Insgesamt stand Hotakainen auch 16-mal für JYP Jyväskylä in der Champions Hockey League (CHL) auf dem Eis. Als sich JYP im Jahr 2018 die europäische Krone aufsetzte und den CHL-Titel feierte, hatte Hotakainen vier Vorrundenspiele für den finnischen Vertreter bestritten und dabei einen Treffer erzielt.

In Halle tritt der 1,86 Meter große Stürmer unter anderem in die Fußstapfen von Nicholas Miglio, dessen Abschied die Saale Bulls vor zwei Wochen vermeldeten, und von Tyler Mosienko, der künftig für die TecArt Black Dragons aus Erfurt stürmt. Wie der Nord-Oberligist am Donnerstagnachmittag bestätigte, wird außerdem auch US-Stürmer Chris Francis den Club nach insgesamt 69 Oberliga-Einsätzen mit 126 Scorer-Punkten (50 Treffer, 76 Vorlagen) verlassen.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 8 Stunden
  • Michael Fröhlich wird in der kommenden Saison für den bayerischen Landesligisten TSV Trostberg auf dem Eis stehen. Der 33-jährige Angreifer, der in den vergangenen drei Jahren für die Starbulls Rosenheim in der Oberliga aktiv war, wird zudem hauptamtlicher Nachwuchstrainer des TSV.
  • vor 8 Stunden
  • Paul Hartmann verlässt die Höchstadt Alligators und schließt sich zur neuen Saison den Hassfurt Hawks aus der bayerischen Landesliga an. Für Höchstadt bestritt der 17-jährige Verteidiger neun Oberligaspiele.
  • vor 18 Stunden
  • Der Herforder EV setzt weiter auf zwei Eigengewächse: Verteidiger Philipp Brinkmann (27) und Stürmer Jan-Niklas Linnenbrügger (29) gehen den Weg in die Oberliga mit. Brinkmann stand 2019/20 17-mal in der Regionalliga West auf dem Eis (fünf Assists), Linnenbrügger 16-mal (sechs Tore, vier Assists).
  • vor 19 Stunden
  • Die TecArt Black Dragons Erfurt haben Tilman Pfister von den Mighty Dogs Schweinfurt (Bayernliga) zurückgeholt und mit einem Dreijahresvertrag ausgestattet. Der 19-jährige Verteidiger bestritt zwischen 2017 und 2019 bereits 59 Oberligaspiele (drei Assists) für Erfurt.
  • vor 20 Stunden
  • Der EC Peiting hat sowohl mit Nummer eins Florian Hechenrieder (33) als auch mit Backup Andreas Magg (23) verlängert. Hechenrieder (2019/20: 41 Partien; Gegentorschnitt 3,01; Fangquote 88,5 Prozent; zwei Shutouts) wie Magg (zwölf Spiele; 2,94; 89,5 Prozent) stammen aus dem eigenen Nachwuchs.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige