Anzeige
Anzeige
Dienstag, 18. August 2020

Nach wie vor viele Fragen offen: DEB und Oberligen wollen offenbar weiterhin am geplanten Starttermin (16. Oktober) festhalten

Trotz großer Unsicherheit und vieler offener Fragen will der DEB offenbar weiterhin am vorgesehenden Starttermin für die Oberligen festhalten.

Foto: imago images

Bei den Eishockeyvereinen der Oberligen Süd und Nord herrscht auch nach einer vom Deutschen Eishockey-Bund initiierten Videokonferenz vom Montag große Unsicherheit. Viele Frage blieben offen, so dass konkrete Planungen für die Vorbereitung samt Testspielen eigentlich unmöglich sind.

Am bislang geplanten Termin für den Saisonstart (16. Oktober) will der Verband allerdings festhalten – das berichtet das Onlineportal heimatsport.de. Anders als in der DEL2 (jetzt 6. November) wird der Start also vorerst nicht verschoben. Und das, obwohl manche Vereine dem Vernehmen nach weit davon entfernt sind, mit genügend Zuschauern starten zu können. Die ersten Rückmeldungen örtlicher Gesundheitsämter waren nach Informationen von heimatsport.de "sehr ernüchternd“.

Der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) wartet unterdessen weiterhin auf Signale aus den jeweiligen Ministerien der zuständigen Länder. Die Zeit drängt, denn am 1. September erhalten die Verträge der Spieler bei den allermeisten Clubs Gültigkeit. So gesehen wäre es keine (große) Überraschung, wenn auch der Saisonstart in den Oberligen nach hinten verschoben werden müsste. Eine offizielle Erklärung des Verbandes zur weiteren Vorgehensweise steht bislang aber aus.


Kurznachrichtenticker

  • vor 7 Stunden
  • Der EV Füssen musste in seinem dritten Testspiel seine erste Niederlage einstecken. Der Süd-Oberligist unterlag dem Bayernligaaufsteiger VfE Ulm/Neu-Ulm trotz einer Aufholjagd im Schlussdrittel mit 4:6 (0:3, 0:1, 4:2).
  • vor 9 Stunden
  • Der EV Lindau hat auch seine zweite Kontingentstelle für die neue Saison mit einem Schweden besetzt. Neben Fredrik Widén wird in der Spielzeit 2020/21 dessen Landsmann Linus Lundström für den Süd-Oberligisten auf dem Eis stehen. Der 29-jährige Angreifer kommt von den HC Fassa Falcons aus der AlpsHL.
  • vor 15 Stunden
  • Paul Kranz und Joey Luknowsky von den Kassel Huskies erhalten in der Saison 2020/21 Förderlizenzen für den Herforder EV. Der neue Nord-Oberligist kooperiert künftig mit dem DEL2-Club.
  • vor 15 Stunden
  • Leopold Tausch hat seinen ursprünglich bis zum Ende der Spielzeit 2020/21 laufenden Vertrag bei den Eisbären Regensburg aufgelöst, um ein Medizinstudium zu beginnen. Der 27-jährige Angreifer bestritt in der vergangenen Saison 43 Partien (ein Tor, sechs Assists) für den Süd-Oberligisten.
  • vor 18 Stunden
  • Die Hannover Indians aus der Oberliga Nord haben nach Parker Bowles einen zweiten Kontingent-Spieler verpflichtet. Der 28-jährige Kanadier Brett Bulmer, der die letzte Saison beim EHC Freiburg beendete und in vier DEL2-Spielen sechs Punkte sammelte, wechselt an den Pferdeturm.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige