Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 26. August 2020

Zwei Verletzte Ammoniakunfall in der Eissporthalle Herne hat einen mehr als 24-stündigen Feuerwehr-Einsatz zur Folge

Symbolbild
Foto: imago images/Die Videomanufaktur/Martin Dziadek

In der Eissporthalle am Gysenberg, der Heimspielstätte des Herner EV aus der Oberliga Nord, ist es bereits am Montagmorgen zu einem Austritt von Ammoniak gekommen. Das giftige Gas sei bei Wartungsarbeiten ausgetreten und habe zwei Mitarbeiter der Halle verletzt, teilte die Feuerwehr mit. Ammoniak hat Reiz- und Ätzwirkung. Wird es längere Zeit eingeatmet, können Schäden an den Atemwegen entstehen.

Noch am Dienstagmorgen seien Einsatzkräfte weiter vor Ort gewesen. Das Leck sei inzwischen abgedichtet, der Ort müsse aber noch überwacht werden, hieß es. Das Gift sei in einem geschlossenen Raum ausgetreten und es habe zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für die Außenwelt bestanden. Insgesamt dauerte der Einsatz, bei dem die Feuerwehr zwischenzeitlich  mit 150 Einsatzkräften vor Ort war und auch Unterstützung beispielsweise aus der Nachbarstadt Bochum oder Dortmund erhielt, über 24 Stunden.

Ammoniakunfälle in Eisstadien hatte es in den letzten Jahren immer wieder gegeben – in Straubing im März 2019, in Bad Tölz und in Ludwigshafen im Oktober 2016, in Stuttgart im August 2013 und im September 2012, in Grafing im August 2013, in Bad Kissingen im Februar 2012 sowie in Reutlingen im Juli 2009.


Kurznachrichtenticker

  • vor 7 Stunden
  • Steven Stamkos (30) kann im laufenden Stanley-Cup-Finale gegen die Dallas Stars nicht mehr in das Geschehen eingreifen. Der Kapitän der Tampa Bay Lightning hatte sein Comeback nach einer Unterkörperverletzung in Spiel 3 der Serie nach nicht einmal drei Minuten Eiszeit abbrechen müssen.
  • vor 7 Stunden
  • Chris Stewart hat seine Karriere nach insgesamt 707 NHL-Einsätzen (333 Scorer-Punkte) im Alter von erst 32 Jahren beendet. Der Flügelstürmer, der zuletzt bei den Philadelphia Flyers unter Vertrag stand, hatte während des Lockouts 2012/13 in 15 Zweitligapartien für Crimmitschau 20 Punkte verzeichnet.
  • vor 21 Stunden
  • Der EV Füssen musste in seinem dritten Testspiel seine erste Niederlage einstecken. Der Süd-Oberligist unterlag dem Bayernligaaufsteiger VfE Ulm/Neu-Ulm trotz einer Aufholjagd im Schlussdrittel mit 4:6 (0:3, 0:1, 4:2).
  • vor 23 Stunden
  • Der EV Lindau hat auch seine zweite Kontingentstelle für die neue Saison mit einem Schweden besetzt. Neben Fredrik Widén wird in der Spielzeit 2020/21 dessen Landsmann Linus Lundström für den Süd-Oberligisten auf dem Eis stehen. Der 29-jährige Angreifer kommt von den HC Fassa Falcons aus der AlpsHL.
  • gestern
  • Paul Kranz und Joey Luknowsky von den Kassel Huskies erhalten in der Saison 2020/21 Förderlizenzen für den Herforder EV. Der neue Nord-Oberligist kooperiert künftig mit dem DEL2-Club.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige