Anzeige
Anzeige
Freitag, 4. September 2020

Ehemaliger DEL-Spieler Keine Einigung mit Hannover Scorpions: Björn Bombis wechselt zu Oberliga-Aufsteiger Herforder EV

Björn Bombis

Björn Bombis wechselt von den Hannover Scorpions zu Oberliga-Aufsteiger Herforder EV. Der 37-Jährige hatte sich mit den Scorpions auf keinen neuen Vertrag einigen können, wie der Club am Donnerstagabend mitgeteilt hatte. Die Scorpions wollten absolute Klarheit im Hinblick auf den Saisonstart und hatten Bombis gebeten, bis 15. September zu warten.

Das wollte Bombis nicht und entschied sich stattdessen für die Offerte des Neu-Oberligisten. Vergangene Saison kam er auf 29 Tore und 32 Vorlagen (61 Punkte), in der Spielzeit 2018/19 überschritt er in 48 Hauptrundenspielen mit 31 Toren und 70 Vorlagen sogar die 100-Punkte-Marke. Damals war er Spieler des Jahres. Bombis lief in der DEL für die Scorpions, Nürnberg, Hamburg und Krefeld auf, in der Zweiten Liga für Schwenningen, Dresden, Freiburg, die Hannover Indians, Weißwasser und Bremerhaven. Mit den Fischtown Pinguins errang er 2014 die Meisterschaft in der DEL2. Die Saison 2016/17 hatte er für das englische Team Coventry Blaze begonnen.

„Ich habe mehrere Gespräche mit dem HEV geführt, die mich überzeugt haben, dass hier gerade etwas am Standort in Herford bewegt wird“, sagt Bombis. „Ich glaube, dass wir eine sehr interessante Mannschaft in der kommenden Saison haben werden. Als Aufsteiger zählen wir natürlich erst einmal nicht zu den favorisierten Teams der Liga. Ich denke aber, dass wir eine gute Rolle spielen können und wir wollen den etablierten Teams das Leben möglichst schwer machen. Ich freue mich auf eine interessante Aufgabe in Herford, nicht weit von meinem Wohnort Hannover entfernt, und hoffe, dass wir schnell in der Liga Fuß fassen werden und den Eishockeystandort Herford weiter voranbringen.“

Die Scorpions haben angekündigt „mit Hochdruck an einer Top-Verpflichtung“ arbeiten zu wollen,  „um die verlorene Position hochkarätig besetzen zu können!“ Bombis war als Kapitän in der vergangenen Saison Top-Scorer des Teams.


Kurznachrichtenticker

  • vor 9 Stunden
  • Der Herner Eissportverein aus der Oberliga Nord hat mit dem EV Duisburg (Regionalliga West) einen weiteren Kooperationspartner gefunden. Die langjährigen Rivalen gehen in der Saison 2020/21 eine Partnerschaft ein. Die HEV-Stürmer Noah Bruns und Maximilian Herz erhalten eine Förderlizenz für den EVD.
  • vor 10 Stunden
  • Torhüter Nico Henseleit und Verteidiger Robin Maly verlassen die Höchstadt Alligators (Oberliga Süd) mit unbekanntem Ziel.
  • gestern
  • Steven Stamkos (30) kann im laufenden Stanley-Cup-Finale gegen die Dallas Stars nicht mehr in das Geschehen eingreifen. Der Kapitän der Tampa Bay Lightning hatte sein Comeback nach einer Unterkörperverletzung in Spiel 3 der Serie nach nicht einmal drei Minuten Eiszeit abbrechen müssen.
  • gestern
  • Chris Stewart hat seine Karriere nach insgesamt 707 NHL-Einsätzen (333 Scorer-Punkte) im Alter von erst 32 Jahren beendet. Der Flügelstürmer, der zuletzt bei den Philadelphia Flyers unter Vertrag stand, hatte während des Lockouts 2012/13 in 15 Zweitligapartien für Crimmitschau 20 Punkte verzeichnet.
  • vor 2 Tagen
  • Der EV Füssen musste in seinem dritten Testspiel seine erste Niederlage einstecken. Der Süd-Oberligist unterlag dem Bayernligaaufsteiger VfE Ulm/Neu-Ulm trotz einer Aufholjagd im Schlussdrittel mit 4:6 (0:3, 0:1, 4:2).
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige