Anzeige
Anzeige
Sonntag, 7. Februar 2021

Oberliga Nord am Sonntag Rostock siegt in letzter Sekunde im Kellerduell gegen Hamm – Herne mit Heimsieg gegen die Trappers

Marcus Marsall legte mit dem Führungstor den Grundstein zum 3:1-Heimerfolg des Herner EV gegen die Tilburg Trappers.

Foto: Unverferth

Aus fünf mach zwei, so lautete das Motto in der Oberliga Nord am Sonntag. Nach den witterungsbedingten Absagen der Partien Krefeld gegen Herford, Hannover Indians gegen Erfurt sowie das Duell Leipzig gegen Diez-Limburg wurden nur zwei Spiele ausgetragen. Dabei empfing im direkten Kellerduell Hamm die Gäste aus Rostock, während die Trappers aus Tilburg an den Herner Gysenberg reisten.

Und dort waren es die Gastgeber, die nach einem torlosen Auftaktdrittel jubeln durften. Dem Führungstreffer durch Marcus Marsall (28.) ließ Routinier Richie Mueller noch im zweiten Abschnitt in Unterzahl den zweiten HEV-Treffer folgen (37.), Maik Klingsporn erhöhte in der 49. Minute auf 3:0. Den Schlusspunkt unter die Partie setze Tilburgs Max Hermens, der den Traum von Hernes Goalie Jonas Neffin von einem möglichen Shutout platzen ließ, als der Angreifer mit dem Ehrentreffer für die Trappers Ergebniskorrektur betreiben konnte.

Spiel-Stenogramme (2 Einträge)

 

Die Entscheidung über Sieg und Niederlage fiel beim Kellerduell der Hammer Eisbären gegen die Rostock Piranhas buchstäblich in der letzten Sekunde. Nach dem Führungstreffer der Ostseestädter (5.) drehten die Gastgeber noch im ersten Drittel die Partie zu ihren Gunsten, Tobias Schwab (11.) und Igor Furda (16.) sorgten für die 2:1-Pausenführung. Mit dem gleichen Ergebnis endete auch der zweite Spielabschnitt, diesmal jedoch für die Hanseaten. Ein Doppelschlag der Gäste (25., 28.) führte zur erneuten Führung Rostocks, die Gianluca Balla in der 37. Minute wieder egalisierte, die Partie auf null setzte. Eine Strafzeit der Gastgeber rund 100 Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit brachte dann die Entscheidung: Als sich beide Teams nach einem bis dato torlosen Schlussabschnitt bereits auf eine Verlängerung eingestellt hatten, konnte Lukas Koziol in Überzahl in der Schlusssekunde zum vielumjubelten 4:3-Siegtreffer der Piranhas einnetzen und somit den ersten REC-Sieg nach zuvor sechs Niederlagen am Stück unter Dach und Fach bringen.

Mario Schoppa


Kurznachrichtenticker

  • vor 7 Stunden
  • Das für Sonntag, 28. Februar, angesetzte Spiel zwischen Peiting und Regensburg in der Oberliga Süd wurde aufgrund eines Corona-Verdachtsfalles im Peitinger Team abgesagt.
  • vor 11 Stunden
  • Die Ergebnisse aus der NHL vom Freitag: Arizona - Colorado 2:3 (Grubauer nicht im Einsatz), Minnesota - Los Angeles 3:1 (Sturm punktlos), New York Rangers - Boston 6:2.
  • gestern
  • Das für Freitagabend angesetzte Oberliga-Spiel zwischen Landsberg und Peiting wird nach einem Corona-Verdachtsfall auf Seiten der Gäste abgesagt.
  • gestern
  • Die Eisbären Berlin müssen in den kommenden Wochen auf Mark Zengerle und PC Labrie verzichten.Zudem werden die DNL-Spieler Gion Ulmer, Korbinian Geibel und Paul Reiner lizenziert.
  • gestern
  • Wenige Tage vor dem Transferschluss haben die Bayreuth Tigers (DEL2) Manuel Nix unter Vertrag genommen. Der 20-jährige Angreifer stand bis Januar für den Höchstadter EC auf dem Eis, konnte sich beim Süd-Oberligisten jedoch nicht durchsetzen. In 14 Partien glückte Nix lediglich ein Treffer.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige