Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 1. April 2021

Oberliga Nord am Gründonnerstag Hernes Jonas Neffin mit Shutout in Erfurt – Herford besiegt Hammer Eisbären zweistellig

Erfurts Maurice Keil scheitert an Jonas Neffin. Am Ende konnte sich der Schlussmann des Herner EV beim 2:0-Auswärtserfolg seiner Mannschaft bei den TecArt Black Dragons über seinen zweiten Shutout der Saison freuen.

Foto: Wannemacher

Aus fünf mach zwei – so lassen sich die Ansetzungen in der Oberliga Nord am Gründonnerstag zusammenfassen. Nach der bereits am Mittwoch aufgrund mehrerer Coronafälle im Team des Krefelder EV abgesagten Partie der Seidenstädter beim Rostocker EC führten am Vormittag durchgeführte Schnelltests bei den Saale Bulls und der EG Diez-Limburg jeweils zu positiven Ergebnissen, so dass die Spiele in Halle gegen die Hannover Scorpions als auch die Auswärtspartie der Hannover Indians bei den Rockets kurzfristig und ersatzlos vom Spielplan genommen werden mussten. Somit wurde lediglich in Erfurt (gegen Herne) als auch in Herford (gegen Hamm) der Puck eingeworfen.

Es scheint, als ob den TecArt Black Dragons aus Erfurt auf den letzten Metern beim Kampf um einen direkten Playoff-Platz die Luft auszugehen droht. Beim Heimspiel gegen den Herner EV kassierten die Thüringer bereits die fünfte Niederlage in Folge, blieben zum ersten Mal im Saisonverlauf in drei aufeinanderfolgenden Partien ohne jeglichen Zähler. Hernes Dennis Fominych schoss das Team vom Gysenberg in der achten Spielminute in Überzahl Führung, im mittleren Spielabschnitt erhöhte Christoph Ziolkowski in Unterzahl auf 2:0. Es sollte das letzte Tor der Begegnung werden, in der Hernes Goalie Jonas Neffin seinen zweiten Shutout der Spielzeit feiern konnte.

Spiel-Stenogramme (2 Einträge)

 

Einen deutlichen 11:3-Heimsieg – trotz eines nahezu ausgeglichenen Schussverhältnisses von 42 zu 38 – fuhr der Herforder EV gegen das Tabellenschlusslicht aus Hamm ein. Zwei Toren im ersten Drittel ließen die Ostwestfalen im mittleren Spielabschnitt bei einem Gegentor durch Kevin Thau (29.) drei weitere Treffer folgen, ehe der HEV im letzten Drittel noch sechs weitere Male einnetzten konnte. Die zwei weiteren Tore der Eisbären durch Tom Lorer (53.) und Kevin Orendorz (58.) bedeuteten am Ende lediglich ein wenig Ergebniskosmetik.

Mario Schoppa


Kurznachrichtenticker

  • vor 8 Stunden
  • Augsburgs Verteidiger Layne Viveiros verletzte sich in der Partie am Donnerstag gegen Bremerhaven am Knie und kann in der Saison 2020/21 nicht mehr zum Einsatz kommen, wie der Club aus der PENNY DEL am Samstagabend bekannt gab.
  • vor 14 Stunden
  • Nach fünf Jahren verlässt Trainer Jeff Job den Herforder EV. Wie der Nord-Oberligist, der am vergangenen Mittwoch in den Pre-Playoffs an den Rostock Piranhas scheiterte, am Samstag mitteilte, wird der im Mai auslaufende Vertrag mit dem 57-jährigen Kanadier nicht verlängert.
  • vor 16 Stunden
  • NHL-Ergebnisse am Freitag: Buffalo (Rieder: 12:16 Minuten Eiszeit) - Washington 3:4, New Jersey - Pittsburgh 4:6, Islanders - Rangers 1:4, St. Louis - Minnesota (ohne Nico Sturm) 9:1, Vegas - Arizona 7:4, Anaheim - Colorado 0:2 (Shutout vom Ex-Krefelder Jonas Johansson), San Jose - Los Angeles 5:2.
  • gestern
  • Der EV Füssen hat den Vertrag mit Verteidiger Florian Simon verlängert. Angreifer Florian Höfler verlässt den Süd-Oberligisten hingegen nach einer Saison wieder.
  • gestern
  • Die Mannschaft der Eispiraten Crimmitschau hat sich nach einem positiven Coronafall in Quarantäne begeben. Man werde das weitere Vorgehen besprechen und die Öffentlichkeit zeitnah darüber informieren, teilte der DEL2-Club, für den die Saison 2020/21 bereits beendet ist, mit.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige