Anzeige
Anzeige
Dienstag, 20. April 2021

Spiel 3 des Playoff-Halbfinales der Oberliga Nord Scorpions stehen nach Heimsieg gegen Hamburg im Finale gegen Herne – Christoph Kabitzky erneut mit Hattrick

Wie schon im ersten Halbfinalduell der Hannover Scorpions gegen die Crocodiles Hamburg schickte auch im entscheidenden Aufeinandertreffen Scorpions-Angreifer Christoph Kabitzky (rechts) mit einem Hattrick die Hamburger zu Boden und in die Sommerpause.
Foto: Beck

Die Hannover Scorpions stehen im Playoff-Finale der Oberliga Nord. Die Niedersachsen setzten sich am Dienstagabend im entscheidenden Spiel der im Best-of-three-Modus ausgetragenen Halbfinalserie gegen die Crocodiles Hamburg durch und treffen somit ab Freitag auf den Herner EV, der sich bereits am Sonntag das Finalticket sichern konnte.

Beim dritten Duell beider Mannschaften in den vergangenen fünf Tagen erwischte der gastgebende Nord-Meister einen perfekten Start und konnte durch Verteidiger Jan Niklas Pietsch früh (3.) in Führung gehen. Nach dem Ausgleich der Hanseaten durch Thomas Zuravlev (17.) sorgte Christoph Kabitzky kurz vor Drittelende für die erneute Führung der Scorpions – der Angreifer traf drei Sekunden vor der ersten Pausensirene zum 2:1 für die Gastgeber. Im mittleren Spielabschnitt dann die Vorentscheidung zu Gunsten der Mellendorfer, binnen sieben Minuten erhöhte das Team von Tobias Stolikowski dank dreier Treffer auf 5:1.

Spiel-Stenogramm (1 Einträge)

 

 

Im Schlussdrittel machte Kabitzky mit seinem dritten Treffer des Abends zum 6:1 für die Hausherren seinen Hattrick komplett – ein Kunststück, welches dem Angreifer auch schon im ersten Halbfinalduell gegen die Crocodiles am vergangenen Freitag glückte. Am kommenden Freitag beginnt nun das Playoff-Finale der Oberliga Nord mit einem Heimspiel des Hauptrundenersten Hannover Scorpions gegen die Gäste vom Herner EV. Bei den vier Duellen in der Hauptrunde konnten beide Mannschaften jeweils zwei Siege einfahren.

Mario Schoppa


Kurznachrichtenticker

  • vor 11 Stunden
  • Stürmer Tobias Kircher, der in der abgelaufenen Spielzeit verletzungsbedingt nur auf acht Einsätze (vier Scorer-Punkte) kam, hat seinen Vertrag beim SC Riessersee verlängert. Dies gab der Club aus der Oberliga Süd am Donnerstag bekannt.
  • vor 17 Stunden
  • Die Crocodiles Hamburg haben Nils Kapteinat vom Krefelder EV 1981 verpflichtet. Der 21-Jährige erhält einen Vertrag bis 2022. Neben Kai Kristian und Kapteinat wird Luis Wittorf (DNL3-Team) den Crocodiles zur Verfügung stehen.
  • vor 20 Stunden
  • Der EC Bad Nauheim aus der DEL2 hat Tobias Wörle verpflichtet. Der 36-Jährige spielte zuletzt zwei Jahre für den ESV Kaufbeuren. In der vergangenen Spielzeit kam er in 49 Spielen auf 16 Tore und 28 Vorlagen.
  • gestern
  • Torhüter Lukas Steinhauer, Verteidiger Nikolaus Meier sowie Angreifer Jannik Herm erhalten beim ECDC Memmingen keinen neuen Vertrag und verlassen den Süd-Oberligisten mit unbekanntem Ziel.
  • gestern
  • Marcus Marsall stürmt mindestens zwei weitere Jahre für den Herner EV. Der 31-jährige Angreifer ist bereits seit 2017 für den Nord-Oberligisten aktiv. In der abgelaufenen Spielzeit kam der gebürtige Nürnberger in 49 Partien zu 29 Treffern sowie 38 Assists.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige