Anzeige
Anzeige
Freitag, 29. Juli 2022

Personalien aus DEL2 und Oberligen Eispiraten verpflichten Talent Tuchel aus Mannheim, Krefeld holt Goalie Bittner in die Erste Mannschaft – Rekordspieler Grau bleibt in Höchstadt

Goalie Matthias Bittner (18) soll bei den Krefeld Pinguinen dauerhaft in die Erste Mannschaft aufrücken.
Foto: imago images/Eibner

UPDATE (14.45 Uhr): Die Eispiraten Crimmitschau haben einen weiteren Verteidiger für die kommende Spielzeit 2022/23 unter Vertrag genommen: Der 20-jährige Luca Tuchel wechselt von den Jungadlern Mannheim aus der DNL nach Westsachsen in die DEL2. „Luca ist ein junger und vor allem sehr talentierter Verteidiger, der eine wirklich gute Ausbildung in Mannheim genossen hat. Er ist nun bereit für den nächsten Schritt seiner Entwicklung“, erklärt Crimmitschaus Cheftrainer Marian Bazany. Junioren-Nationalspieler Tuchel absolvierte in der vergangenen Spielzeit aufgrund einer Unterkörperverletzung nur 21 Partien für die Mannheimer, kam dabei auf zwei Tore und elf Assists und kassierte lediglich vier Strafminuten.

Matthias Bittner (18) rückt bei den Krefeld Pinguinen dauerhaft in die Erste Mannschaft auf. Wie die Seidenstädter am Freitagmittag vermeldeten, soll der Linksfänger in der kommenden DEL2-Saison 2022/23 gemeinsam mit Sergey Belov das Goalie-Duo der Pinguine bilden. Bittner kam in der vergangenen Spielzeit 2021/22 primär im Krefelder U20-Team in der DNL zum Einsatz, bestritt allerdings auch vier Matches in der Oberliga Nord und durfte am 26. Dezember bei der 3:5-Heimniederlage gegen Schwenningen erstmals in der PENNY DEL ran.

„Matthias ist ein ehrgeiziger und für sein Alter auch mental sehr starker Schlussmann. Wir möchten ihm nun dabei helfen, den nächsten Schritt in seiner Karriere zu machen und ihn perspektivisch in die Mannschaft zu integrieren. Gemeinsam mit den Förderlizenz-Torhütern von unserem Kooperationspartner Düsseldorf sehen wir uns auf der Position sehr gut aufgestellt", wird Pinguine-Geschäftsführer Sergey Saveljev in der Pressemitteilung des Clubs zitiert.

Die Rostock Piranhas können auch in der Saison 2022/23 auf die Dienste von Mark Ledlin zählen. Wie der Nord-Oberligist am Donnerstagabend vermeldete, hat der Allrounder seinen Vertrag an der Ostsee verlängert. Nach seinem Wechsel aus Memmingen nach Rostock war der 24-Jährige ursprünglich als Verteidiger eingeplant. Im Laufe der Saison wurde der gebürtige Garmisch-Partenkirchener jedoch vermehrt im Angriff eingesetzt und zählte phasenweise sogar zur ersten Sturmformation der Piranhas. Am Ende der Spielzeit standen für den Rechtsschützen bei 41 Einsätzen zwölf Treffer sowie 19 Assists zu Buche. Rostocks erster Vorsitzender Tobias Mundt erklärte zur Verlängerung von Ledlin: „Über Mark muss man nicht viel sagen: Er ist ein absoluter Sympathieträger, dazu hat er als Stürmer viele gute Spiele gemacht. Mark ist ein wichtiges Puzzlestück für unsere spannende Mannschaft im kommenden Jahr.”

Die Höchstadt Alligators aus der Oberliga Süd vermeldeten unterdessen am Freitag den Verbleib von Thilo Grau. Der 30-jährige Angreifer ist mit bis dato 513 Einsätzen der Rekordspieler der Mittelfranken. In der Spielzeit 2021/22 kam der gebürtige Erlanger in 36 Partien zu vier Treffern sowie fünf Assists. „Landesliga, Bayernliga, Oberliga, Aufstieg, Abstieg, Playoffs, wir haben schon wirklich viel erlebt. Ich freue mich auf ein weiteres Jahr“, erklärte Grau zu seiner Verlängerung.


Kurznachrichtenticker

  • vor 2 Stunden
  • US-Stürmer Trevor Gooch, der trotz Zusage im Sommer schließlich nicht von den Reading Royals (ECHL) zum EHC Freiburg in die DEL2 wechselte, schließt sich nun den Aalborg Pirates in Dänemark an.
  • gestern
  • Der EV Füssen hat den Abschied von Marc Sill bestätigt. Der 33-jährige Angreifer war zwei Spielzeiten für den Süd-Oberligisten aktiv und kam in diesem Zeitraum in 62 Pflichtspielen zu 15 Treffern sowie 14 Assists. Der neue Verein des gebürtigen Oberstdorfers ist noch nicht bekannt.
  • gestern
  • Gastgeber Kanada hat mit einem 4:1 (2:1, 1:0, 1:0)-Erfolg über Schweden zum 23. Mal, jedoch erstmals seit 2018 den Hlinka Gretzky Cup für U18-Nationalteams gewonnen. Rang drei sicherte sich Finnland mit einem 3:1 (1:1, 1:0, 1:0)-Sieg gegen Tschechien. Deutschland wurde sieglos Turnier-Letzter.
  • vor 2 Tagen
  • Mit den Selber Wölfen haben nun alle DEL2-Teams einen Teammanager. Günter Rudolph, der zuletzt ehrenamtlich tätig war, übernimmt die Aufgabe nun hauptamtlich.
  • vor 3 Tagen
  • Die U20-Nationalmannschaft hat ihr erstes von zwei Testspielen als Vorbereitung auf die WM gegen die Slowakei mit 3:5 verloren. Am Freitagmittag Ortszeit geht es dann im nächsten Test gegen Lettland.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige