Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 9. Januar 2019

Nach Foul im Oberligaderby Selbs Dominik Kolb für vier Meisterschaftsspiele gesperrt – Zwei davon werden auf Bewährung ausgesetzt

<p> Für seinen Check gegen den Kopf von Weidens Daniel Willaschek muss Selbs Dominik Kolb die nächsten zwei Spiele zusehen.</p><p>Foto: Wiedel</p>

Für seinen Check gegen den Kopf von Weidens Daniel Willaschek muss Selbs Dominik Kolb die nächsten zwei Spiele zusehen.

Foto: Wiedel

Dominik Kolb von den Selber Wölfen ist für sein Foul im Spiel gegen die Blue Devils Weiden am 4. Dezember vom DEB-Sportgericht für vier Meisterschaftsspiele gesperrt worden. Zwei davon werden auf Bewährung ausgesetzt. Dies gab der Süd-Oberligist am Dienstagabend bekannt. Damit war Selb mit dem Einspruch gegen die ursprünglich verhängte Strafe von sechs Meisterschaftsspielen plus einer 300-Euro-Geldstrafe erfolgreich. Nach Aussage des Clubs haben die Wölfe das Urteil bereits schriftlich bestätigt und damit akzeptiert.

Kolb war im Nachgang an das Derby für einen Check gegen den Kopf von Weidens Verteidiger Daniel Willaschek gesperrt worden. Willaschek zog sich dabei eine schwere Gehirnerschütterung sowie ein Schädel-Hirn-Trauma zu und wird aller Voraussicht nach seine Karriere beenden müssen. Da Schiedsrichter Singer das Foul nicht sah und demzufolge nicht ahndete, wurde Kolb aufgrund der Videobilder im Nachhinein gesperrt. Da von Selber Vereinsseite unmittelbar nach dem Urteil Einspruch eingelegt wurde, durfte der 22-jährige Verteidiger seither spielen. Nun wird er seinem Team aber zum Beginn der Meisterrunde am kommenden Wochenende in den Duellen gegen den EC Peiting und die EV Lindau Islanders fehlen.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 59 Minuten
  • Nach der Freistellung von Markus Berwanger als Cheftrainer der Tölzer Löwen wird auch am kommenden Wochenende der bisherige Assistent Florian "Flocko" Funk den DEL2-Club interimsweise als Chef an der Bande betreuen.
  • vor einer Stunde
  • Verteidiger Tyler Brower, Deutsch-Amerikaner aus Edina, verstärkt die Defensive des ECC Preussen Berlin (Oberliga Nord). Seine letzte bekannte Vereinsspielstation waren die Thunder Bay North Stars (kanadische SIJHL) in der Saison 2013/14.
  • vor 2 Stunden
  • Die Bayreuth Tigers haben nach Brett Jaeger auch mit Stüremer Kevin Kunz verlänget. Der 20-Jährige erzielte in seinen ersten 37 DEL2-Spielen fünf Tore und lieferte vier Vorlagen.
  • vor 2 Stunden
  • Georgijs Pujacs, Verteidiger der Dresdner Eislöwen (DEL2), hat eine Einladung zum Trainingscamp der lettischen Nationalmannschaft erhalten. Demnach steht der 37-Jährige den Sachsen vom 4. bis zum 10. Februar nicht zur Verfügung.
  • vor 4 Stunden
  • Tim Dreschmann, im November aus Bad Kissingen (Bayernliga) zu den Harzer Falken (Oberliga Nord) gewechselt, hat jetzt die Spielberechtigung für den Club aus Braunlage erhalten und wird am Wochenende erstmals für die Falken stürmen.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige