Anzeige
Anzeige
Samstag, 27. Juli 2019

Oberliga Süd wohl doch mit zwölf Teams DEB und ERC Sonthofen einigen sich auf Vergleich – Club muss für endgültige Zulassung bis Donnerstag weitere Nachweise erbringen

Vor dem Spielgericht einigen sich der DEB und der ERC Sonthofen auf einen Vergleich. Damit wird der Club aus dem Allgäu voraussichtlich auch weiterhin in der Oberliga antreten dürfen.

Foto: imago images/ Ralph Peters

Der ERC Sonthofen erhält doch noch die Zulassung für die Oberligasaison 2019/20. Dies ist das Ergebnis der mehrstündigen Spielgerichts-Sitzung am Samstag. Jedoch muss der Club aus dem Allgäu bis zum kommenden Donnerstag, den 1. August, einige Nachweise - wie z.B. eine weitere Bankbürgschaft - erbringen. Eine finale Entscheidung fällt also erst am Donnerstag. Entsprechend verzögert sich auch die Bekanntgabe des Spielplans bis zum Ende der kommenden Woche.

Sonthofen war die Lizenz zunächst in erster Instanz im Juni verweigert worden, weil die zum 31. Mai eingereichten Unterlagen massive Lücken aufwiesen. Während einer Frist in den vergangenen Wochen, wurde den Verantwortlichen die Gelegenheit eingeräumt, die fehlen Unterlagen und Nachweise zu erbringen. Auch wenn sich die Sonthofer Verantwortlichen zuversichtlich zeigten, alle Forderungen erfüllt zu haben, deutete bis zuletzt vieles darauf hin, dass die Missstände auf die Kürze der Zeit doch nicht zu beheben seien. Daher kommt die verspätete Zulassung nun zumindest nach außen hin überraschend.

In seinen Ausführungen machte das Spielgericht nach Angaben des DEB deutlich, dass die Nicht-Zulassung zum damaligen Zeitpunkt (im Juni) korrekt war. Allerdings sei das Gericht der Meinung, im Sinne des Sports sei die Teilnahme des Clubs an der Oberliga für die Vereine von größerem Vorteil, als die Liga nur mit elf Teilnehmern antreten zu lassen. Diesem Vorschlag schloss sich der DEB nach eigenen Angaben nach Sichtung weiterer Unterlagen letztlich an.

DEB-Vizepräsident Marc Hindelang sagt dazu: "Es war für unsere Vertreter deutlich zu sehen, dass sich der ERC Sonthofen noch einmal bewegt und auch sehr bemüht hat, seine zuvor eingereichten Unterlagen nachzubessern. Es liegt nun am ERC selbst, die Bedingungen zu erfüllen und das ihm entgegengebrachte Vertrauen über die komplette kommende Spielzeit zu bestätigen."


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 7 Stunden
  • Die Starbulls Rosenheim haben ihr Testspiel gegen die Wipptal Broncos (AlpsHL) mit 2:1 gewonnen. Im Mittelabschnitt drehte der Süd-Oberligist durch Treffer von Tobias Draxinger und Kevin Slezak einen zwischenzeitlichen 0:1-Rückstand zum ersten Heimsieg der Saisonvorbereitung.
  • vor 8 Stunden
  • Die deutsche U18-Frauen-Nationalmannschaft hat ihr abschließendes, drittes Spiel beim Vier-Nationen Turnier im japanischen Tomakomai gegen die Gastgeberinnen mit 2:5 (1:3, 1:1, 0:1) verloren und damit in der Endabrechnung den zweiten Platz belegt.
  • gestern
  • Mit dem 24-jährigen Filip Stopinski stößt ein neuer Tryout-Spieler zum EHC Freiburg (DEL2). Der Center schnürte seine Schlittschuhe bereits für die Füchse Duisburg und die Lindau Islanders in der Oberliga. Nicht mehr im Kader ist derweil Anton Seewald (22), der ebenfalls ein Tryout absolvierte.
  • gestern
  • Die U18 Frauen-Nationalmannschaft hat ihr zweites Turnierspiel im japanischen Tomakomai mit 3:1 (1:0, 2:1, 0:0) gegen die Slowakei gewonnen. Lilli Welcke, Luisa Welcke und Julia Kohberg trafen.
  • gestern
  • Testspielergebnisse aus der Oberliga vom Freitag:Regensburg - Krefeld U23 6:3Bruneck - Rosenheim 0:3

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige