Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 15. August 2019

Ab sofort in der Landesliga aktiv Andreas Geigenmüller beendet seine Profi-Laufbahn und kehrt nach Bayreuth zurück

Rückkehr nach Bayreuth: Andreas Geigenmüller (rechts) mit dem EHC-Vorsitzenden Michael Schwellengreber.
Foto: Rudi Ziegler

Andreas Geigenmüller beendet seine aktive Profi-Laufbahn. Der 32-Jährige wird seine Schlittschuhe allerdings nicht gänzlich an den Nagel hängen, sondern nach Bayreuth zurückkehren und dort künftig für das Landesliga-Team spielen sowie im Nachwuchsbereich arbeiten. Für die Erste Mannschaft Bayreuths hatte Geigenmüller von 2008 bis 2018 gestürmt - darunter auch zwei Spielzeiten in der DEL2 (2016/17 sowie 2017/18) und dabei in 438 Partien stolze 572 Scorer-Punkte (275 Tore, 297 Assists) verbucht.

Zuletzt lief der Rechtsschütze in der vergangenen Saison 2018/19 für den Süd-Oberligisten Selber Wölfe auf, erhielt dort nach 39 Scorer-Punkten (elf Treffer, 28 Vorlagen) bei insgesamt 51 Einsätzen jedoch kein neues Vertragsangebot mehr. In der dritthöchsten deutschen Spielklasse war Geigenmüller neben Bayreuth sowie Selb außerdem auch für die Blue Devils Weiden aktiv (2005/06 bis 2007/08).


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor einer Stunde
  • Jordan Knackstedt erhielt bei Dresdens 5:4-Erfolg in Ravensburg am Sonntag eine Spieldauerstrafe (Unerlaubter Körperangriff). Der Disziplinarausschuss sieht keinen Anlass für eine weitere Bestrafung des Spielers. Aufgrund seiner dritten Disziplinarstrafe ist Knackstedt jedoch für ein Spiel gesperrt.
  • vor 5 Stunden
  • Moritz Seider hat sich wohl eine Kopfverletzung zugezogen, als er am Samstag bei der Partie seiner Grad Rapids Griffins gegen die San Antonio Rampage nach einem Check auf das Eis prallte. Er befindet sich derzeit im obligatorischen Ablauf zur Überprüfung auf eine Gehirnerschütterung.
  • gestern
  • Moritz Seider hat sich am Samstag beim AHL-Spiel seines Clubs Grand Rapids gegen San Antonio verletzt. Ende des zweiten Drittels verletzte sich der Nationalverteidiger bei einem Check und konnte nur mit Hilfe das Eis verlassen. Genaue Informationen über die Schwere der Verletzung gibt es noch nicht.
  • vor 3 Tagen
  • DEL-Spitzenreiter EHC Red Bull München muss mindestens zwei Wochen auf Verteidiger Konrad Abeltshauser verzichten. Der 27-jährige Nationalspieler zog sich am vergangenen Dienstag beim Spitzenspiel gegen die Adler Mannheim (2:1-Sieg für München) eine Unterkörperverletzung zu.
  • vor 3 Tagen
  • Spielverlegung in der Oberliga Nord: Die Partie des letzten Hauptrundenspieltags am Sonntag, den 1. März zwischen dem Krefelder EV und den ESC Wohnbau Moskitos Essen wurde von 17:15 Uhr auf 16:00 Uhr vorverlegt.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige