Anzeige
Anzeige
Sonntag, 2. Februar 2020

Der 40. Spieltag in der Oberliga Süd am Sonntag Heger glänzt bei Peitings Heimsieg, Selb zwingt Memmingen in die Overtime – Strafenflut in Füssen

Thomas Heger war der überragende Akteur aufseiten des EC Peiting und maßgeblich am Heimerfolg über Weiden beteiligt.
Foto: Wieland

Der 40. Spieltag in der Oberliga Süd am Sonntag wartete mit fünf Duellen auf. Insgesamt betrachtet waren dabei die Auswärtsteams erfolgreicher, entschieden mit Deggendorf (in Lindau), Regensburg (in Füssen) sowie Memmingen (in Selb) drei Gästemannschaften Siege auf fremdem Eis. Peiting (gegen Weiden) und Rosenheim (gegen Riessersee) behielten indes die Punkte daheim.

Das Debüt von Herbert Hohenberger hinter der Bande der Selber Wölfe ging gleich mal über die regulären 60 Minuten hinaus. Seine Mannschaft zwang Spitzenreiter Memmingen in die Verlängerung, in der Patrik Beck 57 Sekunden vor Ablauf der Overtime aber den Extrapunkt für die Indians besorgte. Zuvor hatten Florian Ondruschka sowie Lanny Gare auf Selber Seite und Tim Richter sowie Steven Deeg auf Memminger Seite für ausgeglichene Verhältnisse gesorgt. Durch den Erfolg haben die Indians zehn Zähler Vorsprung auf die Konkurrenz, die Wölfe hingegen versäumten es, noch mehr als drei Punkte Abstand auf Weiden zu generieren.

Noch ohne Kontingent-Neuzugang Daniel Kruzik, dafür wieder mit den zuletzt erkrankten Thomas Greilinger und Jan-Ferdinand Stern im Aufgebot gewann der Deggendorfer SC mit 7:3 bei den EV Lindau Islanders und bleibt damit erster Verfolger von Primus Memmingen. David Seidl, mit am Schluss drei Scorer-Punkten erfolgreichster DSC-Akteur, schlug nach bereits 14 Sekunden zu, bis zu 45. Minute hieß es 4:1 aus Sicht der Gäste. Dann kamen die Hausherren innerhalb von 33 Sekunden auf 3:4 heran, doch zweimal Andreas Gawlik und eben Greilinger schraubten das Resultat anschließend in die Höhe.

Die Spiele im Stenogramm (5 Einträge)

 

Keine Probleme stellte die Hürde EV Füssen für die formstarken Eisbären Regensburg dar. Die Oberpfälzer schlugen den Aufsteiger im hitzigen Aufeinandertreffen des Fünften gegen den Dritten (insgesamt 76 Strafminuten) deutlich mit 6:1. Die Partie war angesichts eines 5:0-Polsters der Eisbären bereits nach 40 Minuten entschieden. Nikola Gajovsky traf doppelt und legte einen weiteren Torerfolg seiner Mannschaft auf.

Deutlich mehr Mühe hatten die weiter auf Rang vier stehenden Starbulls Rosenheim bei ihrem Heimspiel vor 2.713 Zuschauern gegen den SC Riessersee. Am Ende stand ein 3:2 zugunsten der mit nur 15 Feldspielern angetretenen Hausherren auf der Anzeigetafel, den Michael Baindl, Dmitrij Litesov und Dominik Daxlberger herausschossen. Den Werdenfelsern reichte der Führungstreffer durch Sean Morgan nicht, Emil Quaas' 2:3-Anschlusstreffer in der Schlusssekunde kam viel zu spät für den SCR, der damit den Sprung auf Platz fünf verpasste.

Auch der EC Peiting verbuchte einen Heimerfolg und besiegte die Blue Devils Weiden im Duell mit 4:2, wodurch die Hausherren bis auf zwei Punkte an Riessersee heranrückten. Überragender Spieler auf ECP-Seite war dabei Angreifer Thomas Heger, der einen Dreierpack für den Tabellensiebten schnürte. Die beiden weiteren Treffer erzielte Simon Maier, James Morris trat dreimal als Vorlagengeber in Erscheinung. Den Gästen, die weiter auf Platz neun und damit außerhalb der Playoff-Ränge zu finden sind, half auch der Doppelpack zum zwischenzeitlichen 1:2 und 2:2 von Marco Pronath nichts.

Michael Bayer


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 11 Stunden
  • Nickolas Bovenschen hat seinen Vertrag bei den Hannover Indians bis zum Ende der Saison 2020/21 verlängert. Der 35-jährige Verteidiger steht seit 2016 für den Nord-Oberligisten auf dem Eis und bestritt in der laufenden Saison bis dato 37 Partien (zwei Tore, fünf Assists).
  • vor 11 Stunden
  • Die TecArt Black Dragons Erfurt haben ihr Nachholspiel der Oberliga Nord gegen den Krefelder EV 81 nach 2:0-Führung noch mit 2:3 verloren und damit ihre letzte Chance auf das Erreichen der Pre-Playoffs verspielt. Den entscheidenden Treffer erzielte Michael Jamieson 1:02 Minuten vor dem Ende.
  • vor 18 Stunden
  • Die Hannover Scorpions erhalten ab dem kommenden Wochenende Unterstützung vom ehemaligen DEL-Spieler Marian Dejdar. Der 36-jährige Angreifer spielte schon in den vergangenen Saison für die Niedersachsen. Weiter offen ist hingegen die Trainerfrage beim Nord-Oberligisten.
  • gestern
  • Nord-Oberligist EXA IceFighters Leipzig muss bis auf Weiteres auf Goran Pantic und Antti Paavilainen verzichten. Pantic hatte die Partie am 14. Februar in Krefeld aus gesundheitlichen Gründen nicht zu Ende führen können, Untersuchungen laufen noch. Paavilainen liegt mit einer Virusinfektion flach.
  • gestern
  • Lean Bergmann wurde von den San Jose Sharks zurück in den NHL-Kader berufen. Somit könnte der 21-Jährige beim Gastspiel der Sharks in Philadelphia in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch zu seinem neunten NHL-Einsatz kommen. Der letzte datiert vom 7. November des vergangenen Jahres.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige