Anzeige
Anzeige
Dienstag, 3. März 2020

Mehrere Zukunftsszenarien ERC Sonthofen darf nach Insolvenzantrag an den Playoffs der Verzahnungsrunde teilnehmen

Der ERC Sonthofen (schwarze Triktos) darf die Saison trotz der finanziellen Probleme zu Ende spielen.
Foto: Del Grosso

Gute Nachrichten vor dem Start in die Playoffs für den ERC Sonthofen: Bei einem Treffen zwischen dem vorläufigen Insolvenzverwalter und Geschäftsführer Albert Füß bekam der Oberliga-Club die frohe Kunde, dass einem weiteren Spielbetrieb seitens des vorläufigen Insolvenzverwalters nichts im Wege steht. Das bedeutet, dass das Team von Martin Ekrt die gesamte Playoff-Phase bestreiten kann.

Von den Regularien her ist eine Teilnahme an den Playoffs der Verzahnungsrunde ab der kommenden Woche möglich, da nur die Spielbetriebsgesellschaft und nicht der Stammverein insolvent ist. Die Lizenz liegt aber beim Stammverein, wie DEB-Vizepräsident Marc Hindelang bestätigte: „Es ist so, dass das Spielrecht beim e.V. liegt. Der Spielbetrieb wird wie bei anderen Clubs auch durch die GmbH durchgeführt. Für uns (Anm. d. Red.: DEB) macht das lizenzrechtlich keinen Unterschied. Sonst könnte jeder Verein jedes Jahr mit einer GmbH spielen, diese insolvent gehen lassen (mit den Vorteilen der Gehaltsübernahme) und dann mit einer neuen GmbH weitermachen. Das ist in den Durchführungsbestimmungen klar geregelt. Deshalb kann es nur bei einer Planinsolvenz Fortbestand geben (wie z.B. der Fall Crocodiles Hamburg aus der Vorsaison zeigt) – also der Rettung der GmbH.“

Ein Sonthofer Verbleib in der Oberliga über die Saison hinaus erscheint aber dennoch unwahrscheinlich, zumal dem Verein schon im vergangenen Sommer von DEB-Seite aus die Lizenz verweigert wurde. Erst vor dem Spielgericht erhielten die Bulls die Spielberechtigung für die Saison 2019/20. Zwei andere Szenarien für die künftige Ligazugehörigkeit des ERC erscheinen wahrscheinlicher. Sollte der Club aus dem Allgäu die Saison normal zu Ende spielen, in den Verzahnungsrunden-Playoffs aber im Viertel- oder Halbfinale ausscheiden, wäre er sportlicher Absteiger in die Bayernliga. Der Stammverein könnte – insofern es finanziell machbar ist – dann künftig in der Bayernliga an den Start gehen. Sollten die Bulls hingegen sportlich den Klassenerhalt schaffen, aber keine Lizenz für die Oberliga bekommen (oder sich erst gar nicht darum bemühen), müsste man in der untersten Spielklasse – sprich der bayerischen Bezirksliga – neu anfangen.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 18 Stunden
  • U20-Nationalspieler Nino Kinder – zuletzt für die Winnipeg Ice in der WHL (21 Scorer-Punkte in 49 Spielen) aktiv – kehrt zu den Eisbären Berlin zurück. Der 19-Jährige hat nach Clubangaben einen Vertrag über mehrere Jahre unterschrieben.
  • gestern
  • Die Bayreuth Tigers aus der DEL2 haben die Verpflichtung von Verteidiger Lubor Pokovic bestätigt. Der Deutsch-Slowake kommt von Süd-Oberligist ECDC Memmingen und sammelte in der abgelaufenen Saison in 39 Spielen 13 Punkte (ein Tor, zwölf Vorlagen).
  • vor 2 Tagen
  • Die Ice Tigers aus Nürnberg (DEL) haben die Verpflichtung von Timo Walther (22) bestätigt. Der ehemalige U20-Nationalstürmer war in den vergangenen drei Spielzeiten für die Dresdner Eislöwen in der DEL2 aktiv und verzeichnete dort bei insgesamt 164 Einsätzen 63 Scorer-Punkte (27 Tore, 36 Assists).
  • vor 4 Tagen
  • Die Straubing Tigers haben den Vertrag mit Verteidiger Maximilian Gläßl verlängert. Der 23-Jährige steht seit Sommer 2018 für die Tigers auf dem Eis und bestritt bis dato 69 DEL-Spiele. Darüber hinaus wird Marco Baßler ab der kommenden Saison fest zum Straubinger DEL-Kader gehören.
  • vor 5 Tagen
  • Trauer um Jack Bowkus: Der ehemalige Angreifer ist am Samstagabend mit nur 53 Jahren einem Krebsleiden erlegen. In Deutschland war Bowkus als Spieler für Amberg, Bad Wörishofen und Ulm/Neu-Ulm aktiv. In den vergangenen Jahren arbeitete der US-Amerikaner in seiner Heimat als Jugendtrainer.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige