Anzeige
Anzeige
Freitag, 15. Mai 2020

Personalien aus den Oberligen Drei Routiniers müssen in Rosenheim gehen, Halle vermeldet Fern-Verpflichtung und Schug-Abgang, Heger bleibt in Peiting

Michael Fröhlich, Matthias Bergmann und Fabian Zick (von links) werden in der kommenden Saison nicht mehr für die Starbulls Rosenheim auf dem Eis stehen.
Foto: Starbulls Rosenheim

Die Starbulls Rosenheim treiben ihren Kaderumbruch weiter voran. Am Freitag vermeldete der Süd-Oberligist mit den Routiniers Matthias Bergmann (37), Michael Fröhlich (33) und Fabian Zick (29) bereits seine Abgänge neun bis elf nach der Spielzeit 2019/20. Wie das Oberbayerische Volksblatt berichtet, könnten einige dieser Spieler künftig für den benachbarten TEV Miesbach auf dem Eis stehen, der möglicherweise noch am grünen Tisch in die Oberliga aufsteigt.

Der neue Starbulls-Geschäftsführer Daniel Bucheli erläutert den Grund für die Trennung von den langjährigen Leistungsträgern: „Diese drei schweren Entscheidungen mussten getroffen werden, um unseren Weg der Verjüngung und der Umstrukturierung des Kaders kontinuierlich weiter gehen zu können. Unsere gelebte Nachwuchsarbeit ist die Zukunft des Vereins und genau auf diesen starken Nachwuchs wollen wir in den kommenden Jahren verstärkt setzen und diesen auch mit noch mehr Nachdruck fördern. Hier in Rosenheim kriegt jeder Nachwuchsspieler seine faire Chance und kann sich mit Einsatz, Willen und Mut viel Eiszeiten, auch in Über- und Unterzahl, erarbeiten und sich damit für höhere Aufgaben empfehlen.“

Ebenfalls einen Abgang verkündeten die Saale Bulls Halle. Nach einer Saison und 40 Einsätzen (sechs Tore, 27 Assists) verlässt Allrounder Moritz Schug den Nord-Oberligisten wieder. Im Gegenzug vermeldeten die Saale Bulls Halle aber mit Leon Fern auch einen Neuzugang. Der 23-jährige Verteidiger kommt vom Ligakonkurrenten Crocodiles Hamburg an die Saale.

Eine weitere Vertragsverlängerung vermeldete unterdessen der EC Peiting. Angreifer Thomas Heger wird auch in den kommenden beiden Jahren für den Süd-Oberligisten auf dem Eis stehen. Der 22-Jährige bestritt bis dato in drei Spielzeiten 156 Oberligaspiele für den ECP, in denen er 44 Treffer erzielte und 53 Assists sammelte.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 10 Stunden
  • Der 22-jährige Defender Arne Uplegger hat seinen Vertrag bei den Dresdner Eislöwen verlängert. In der letzten Spielzeit absolvierte Uplegger 51 Partien für die Blau-Weißen. Dabei erzielte der Abwehrspieler zwei Tore und steuerte sieben Vorlagen bei.
  • vor 14 Stunden
  • Der EV Landshut (DEL2) hat Nicolas Sauer verpflichtet und mit einem Einjahresvertrag ausgestattet. Der 21-jährige Angreifer kommt von den Eisbären Regensburg, für die er in der Saison 2019/20 in 48 Oberligaspielen neun Treffer erzielte und 13 Assists sammelte.
  • gestern
  • Mikhail Nemirovsky (45) bleibt Trainer beim Höchstadter EC. Der Deutsch-Ukrainer kam nach dem Aus für Bayernligist Bad Kissingen Ende November 2019 als Spieler zu den Alligators und übernahm im Februar als Coach für Martin Sekera.
  • gestern
  • Tom Kübler hat seinen Vertrag bei den Crocodiles Hamburg um zwei Jahre verlängert. Der 20-jährige Verteidiger steht seit 2018 für den Nord-Oberligisten auf dem Eis und bestritt bis dato 76 Oberligaspiele (zwei Tore, zehn Assists).
  • gestern
  • Die Skaterhockey-Europameisterschaft der Herren, welche eigentlich vom 06. bis zum 08. November in Duisburg stattfinden sollte, ist aufgrund der Coronavirus-Pandemie in das Jahr 2021 verschoben worden.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige