Anzeige
Anzeige
Dienstag, 26. Januar 2021

Oberliga Süd am Dienstag Höchstadt feiert gegen Riessersee neunten Heimsieg in Folge – Richard Divis sorgt mit Dreierpack für Regensburger Sieg in Passau

Dominik Schindlbeck (schwarzes Trikot) und seine EHF Passau Black Hawks zogen auch im zweiten Aufeinandertreffen der Saison gegen die Eisbären Regensburg um Jakob Weber den Kürzeren.
Foto: Imago images/Michael Sigl

Die Höchstadt Alligators haben ihre Heimserie weiter fortgesetzt und ihr Nachholspiel der Oberliga Süd am Dienstag gegen den SC Riessersee mit 7:3 gewonnen. Durch den neunten Heimsieg in Folge verkürzten die Mittelfranken den Rückstand in der Tabelle auf den SCR, der nach wie vor auf Rang vier liegt, auf zwei Zähler. Dabei hat der HEC bis dato drei Spiele weniger ausgetragen. Nach einem über weite Strecken ausgeglichenen ersten Drittel legten die Gastgeber mit einem Doppelschlag und Treffern von Dmitrij Litesov sowie Anton Seewald im Mittelabschnitt den Grundstein zum Erfolg. In der Folge dominierten die Alligators nach Belieben und kamen – unter anderem durch einen Doppelpack von Förderlizenzspieler Maxim Kryvorutskyy – zum Kantersieg.

Die Spiele in der Statistik (2 Einträge)

 

Im zweiten Nachholspiel des Dienstagabends setzten sich die Eisbären Regensburg bei den EHF Passau Black Hawks mit 4:1 durch. Damit zogen die Oberpfälzer in der Tabelle wieder an den Starbulls Rosenheim vorbei und sind wieder Zweiter (bei einem absolvierten Spiel weniger). Vor allem im ersten Spielabschnitt waren die favorisierten Gäste in der Passauer Eis-Arena das tonangebende Team und führten nach 20 Minuten durch Tore von Tomas Schwamberger und Richard Divis bereits mit 2:0. Für die Vorentscheidung sorgte erneut Divis nach 20 Sekunden im Mittelabschnitt. Bei den Black Hawks keimte zwar nach Dominik Schindlbecks Tor zum 1:3 nochmals Hoffnung auf, ernsthaft in Gefahr geriet der Regensburger Erfolg jedoch nicht mehr. Spätestens mit dem dritten Treffer des Abends von Angreifer Divis Mitte des dritten Drittels war die Partie endgültig entschieden.

Sebastian Saradeth


Kurznachrichtenticker

  • vor 2 Stunden
  • Der ERC Ingolstadt (PENNY DEL) hat Marvin Feigl lizenziert. Der 18-jährige Angreifer spielt seit dem Lockdown für den Nachwuchs via Förderlizenz für den HC Landsberg in der Oberliga. Nach dem dortigen Saisonende wird er zu seinem Heimatverein zurückkehren und mit dem Erstligateam trainieren.
  • vor 7 Stunden
  • Kai Schmitz verlängert bei den Saale Bulls Halle (Oberliga Nord) als Kapitän und Sportlicher Leiter in Personalunion. Seit nunmehr 13 Spielzeiten verteidigt der 35-Jährige für die Saale Bulls, sammelte in 522 Partien bislang 50 Tore und 249 Scorer-Punkte.
  • gestern
  • Die Nürnberg Ice Tigers müssen vorübergehend auf Chris Brown verzichten. Der 30-jährige US-Amerikaner hat sich beim Auswärtsspiel in Mannheim eine Oberkörperverletzung zugezogen und wird je nach Heilungsverlauf ungefähr zwei bis vier Wochen ausfallen.
  • gestern
  • Die Kassel Huskies haben Verteidiger Dustin Reich (19) aus der Red Bull Hockey Akademie mit einem DEL2-Fördervertrag ausgestattet. Zudem wurde U20-Goalie Jan-Ole Thomsen lizenziert und Lasse Bödefeld, Tim-Lucca Krüger sowie Sebastian Christmann aus Herford erhalten eine Förderlizenz für die Huskies.
  • gestern
  • Aufgrund einer Operation an der Hand ist für Fabio Pfohl von den Grizzlys Wolfsburg (PENNY DEL) die Saison wohl vorzeitig beendet. In der Spielzeit 2020/21 bestritt der 25-jährige Angreifer bis dato 17 Partien (ein Tor, sechs Assists).
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige