Anzeige
Anzeige
Sonntag, 18. April 2021

Spiel 2 Playoff-Finale in der Oberliga Süd Fünf von sechs Treffern fallen in Überzahl: Selber Wölfe gewinnen erneut gegen die Eisbären Regensburg

Nick Miglio (rechts) und seine Selber Wölfe haben auch das zweite Spiel der Playoff-Finalserie in der Oberliga Süd gegen die Eisbären Regensburg für sich entschieden.
Foto: Wiedel

Die Selber Wölfe haben auch das zweite Spiel der Playoff-Finalserie in der Oberliga Süd gegen die Eisbären Regensburg für sich entschieden. Die Oberfranken setzten sich in ihrem ersten Heimspiel am Sonntag mit 4:2 durch. Damit kann Selb bereits am Dienstag (Spielbeginn in Regensburg ist um 20:00 Uhr; live bei Sprade.TV) mit einem weiteren Sieg die Serie beenden und die Süd-Meisterschaft feiern.

In Selb waren zunächst die Gäste die tonangebende Mannschaft. Etwa ab der Mitte des ersten Drittels kippte dann jedoch aufgrund mehrerer Überzahlmöglichkeiten die Partie zugunsten der Wölfe, die schon die erste Partie am Freitag mit 3:2 nach Penalty-Schießen gewonnen hatten. Mit drei Powerplay-Treffern durch Lukas Miculka (2) sowie Lanny Gare sorgte die Mannschaft von Trainer Herbert Hohenberger bis zum Ende des ersten Spielabschnitts für einen vermeintlich komfortablen 3:0-Führung. Das dritte Tor fiel dabei unmittelbar vor der Drittelsirene.

Spiel-Stenogramm (1 Einträge)

 

Im Mittelabschnitt zeigten sich die Gäste dann wieder disziplinierter und dominierten das Spiel. Dagegen musste nun Selb zwei Gegentreffer in Unterzahl hinnehmen. Zunächst verkürzte Regensburgs Kapitän Peter Flache auf 1:3 und nur wenige Minuten später Nico Kroschinski gar auf 2:3 aus Sicht des Hauptrunden-Champions. Das Schlussdrittel war dann lange von einem gegenseitigen Belauern geprägt. Nachdem Regensburg kurz zuvor eine weitere Powerplay-Gelegenheit nicht nutzen konnte, vollendete Selbs Feodor Boiarchinov vier Minuten vor dem Ende einen Konter der Wölfe zum 4:2-Endstand.

Sebastian Saradeth


Kurznachrichtenticker

  • vor einer Stunde
  • Stürmer Maximilian Hofbauer kehrt zu den Starbulls Rosenheim zurück. Der 31-Jährige spielte die letzten sechs Jahre in Landshut (Oberliga und DEL2) und kam 2020/21 auf sechs Tore und drei Vorlagen in 33 Zweitliga-Einsätzen. Für Rosenheim spielte Hofbauer von 2013-2015 in der DEL2.
  • vor 4 Stunden
  • Defender Walther Klaus (22) hat seinen Vertrag bei den EXA IceFighters aus Leipzig verlängert. Der Deutsch-Finne verzeichnete in der abgelaufenen Saison 2020/21 bei insgesamt 42 Einsätzen in der Oberliga Nord elf Scorer-Punkte (drei Tore, acht Assists).
  • vor 8 Stunden
  • Angreifer Jayden Schubert (23) wechselt nach einer Saison im Trikot der Rostock Piranhas innerhalb der Oberliga Nord zu den Hannover Indians. Die Indians hingegen mit bis dato unbekanntem Ziel verlassen haben die beiden Angreifer Michael Burns (30) und David Trivellato (23).
  • vor 22 Stunden
  • Die Hammer Eisbären haben zwei weitere Abgänge zu vermelden. Leonardo Ewald (22) kehrt zu den Mighty Dogs Schweinfurt in die Bayernliga zurück. Verteidigerkollege Florian Kraus (25) wechselt innerhalb der Oberliga Nord zu den Rostock Piranhas.
  • vor 22 Stunden
  • Nach einer Saison beim EV Füssen kehrt Florian Stauder wieder zum EC Peiting. Für den Süd-Oberligisten war der 29-jährige Angreifer bereits von 2009 bis 2020 aktiv. Für Ligakonkurrent Füssen kam der gebürtige Garmisch-Partenkirchener in 28 Partien zu acht Treffern sowie sechs Assists.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige