Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 21. April 2021

Dritte Spielzeit Starbulls Rosenheim haben Vertrag mit Cheftrainer John Sicinski verlängert

John Sicinski.

Foto: Starbulls Rosenheim

John Sicinski bleibt Cheftrainer der Starbulls Rosenheim. Das gab der Süd-Oberligist am Mittwochmorgen bekannt. Damit geht der gebürtige Deutsch-Kanadier zusammen mit Co-Trainer Derek Mayer in die dritte Spielzeit mit dem Eishockeyteam von der Mangfall. Man habe sich bereits während der Hauptrunde auf eine Vertragsverlängerung geeinigt, hieß es.

„Wir sind mit der Arbeit von John in den letzten zwei Jahren sehr zufrieden“, erklärt Geschäftsführer Daniel Bucheli die Vertragsverlängerung. „In seiner ersten, leider durch Corona abgebrochenen Saison, hat John einen bereits zu großen Teilen fertigen Kader übernommen und kämpfte mit diesem bis kurz vor dem Beginn der Playoffs um den Platz an der Sonne. In der für alle schwierigen gerade abgelaufenen Saison konnte man die Handschrift seiner Arbeit noch besser erkennen. Nach internen Analysen der vergangenen Spielzeit konnten wir in vielen Bereichen einen klaren Aufwärtstrend und eine positive Entwicklung unseres jungen Teams feststellen. Wir sind daher absolut davon überzeugt, dass John der richtige Trainer für die Zukunft unserer Starbulls ist.“

Die Gründe des Ausscheidens aus den Playoffs habe man inzwischen intern analysiert. Man sei dabei zum Schluss gekommen, „dass wir speziell in der Offensive noch mehr individuelle Qualität im Kader brauchen, auch was das Powerplay angeht, um solche engen Serien wie gegen Selb in Zukunft für uns zu entscheiden. Die dafür nötigen Parameteränderungen sind uns bekannt und genau nach diesen Maßstäben werden wir zusammen mit John und Derek unsere Mannschaft für die neue Saison formen.“

Sicinski sagt: „Bei unserem gemeinsamen Resümee der abgelaufenen Saison haben wir festgestellt, dass wir uns eher punktuell, aber dafür mit individueller Klasse verstärken müssen, um gerade in den Crunchtime-Spielen noch durchschlagkräftiger zu werden. Diese beiden Stellschrauben werden unser Schlüssel dazu sein, um in der Spielrunde 2021/2022 den nächsten Schritt nach oben gehen zu können.“


Kurznachrichtenticker

  • vor 38 Minuten
  • Der deutsche WM-Auftaktgegner Italien ist am Sonntag ohne zahlreiche Spieler sowie Trainer Greg Ireland in Riga eingetroffen. Nach Angaben des Verbandes gibt es insgesamt 15 Corona-Fälle. Die Italiener hoffen, dass einige Spieler noch nachreisen dürfen, sobald von ihnen negative Tests vorliegen.
  • vor einer Stunde
  • Donat Peter hat seinen Vertrag beim ECDC Memmingen verlängert. Der 20-jährige Angreifer wechselte im Sommer 2020 von der DNL-Mannschaft des Augsburger EV zu den Indians. Für den Süd-Oberligisten kam der Deutsch-Ungar in der Saison 2020/21 in 22 Partien zu sechs Treffern sowie vier Assists.
  • vor 14 Stunden
  • Fünf Abgänge beim sportlichen DEL2-Aufsteiger Selb: Goalie Jan Joseph Mannchen, die Verteidiger Maximilian Otte und Felix Linden sowie die Stürmer Carl Zimmermann und Sam Verelst verlassen den Club. Noch Verträge, auch für die DEL2, besitzen Benedikt Böhringer, Richard Gelke und Feodor Boiarchinov.
  • vor 14 Stunden
  • Offensivverteidiger Sean Morgan bleibt den Rostock Piranhas 2021/22 erhalten. Der 25-Jährige sammelte in 39 Einsätzen der abgelaufenen Saison fünf Treffer und 25 Vorlagen.
  • vor 14 Stunden
  • Der Herforder EV (Oberliga Nord) bestätigte am Sonntagnachmittag, dass Kapitän Björn Bombis und Marius Garten noch einen laufenden Vertrag für die kommende Saison 2021/22 besitzen. Garten kam 2020/21 in 40 Spielen auf 17 Tore und 32 Vorlagen, Bombis in 39 auf 15 Tore und 48 Assists.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige