Anzeige
Anzeige
Freitag, 30. April 2021

Spiel 1 Aufstiegsfinale zur DEL2 Mike Glemser schießt die Hannover Scorpions in der Verlängerung zum Auftaktsieg gegen die Selber Wölfe

Torhüter Michel Weidekamp und seine Selber Wölfe mussten sich im ersten Spiel der Aufstiegs-Finalserie bei den Hannover Scorpions mit 3:4 nach Verlängerung geschlagen geben.
Foto: Bormann

Die Hannover Scorpions haben das erste Spiel der Aufstiegs-Finalserie in der Oberliga am Freitag gegen die Selber Wölfe mit 4:3 nach Verlängerung gewonnen. Damit ging der Nord-Meister in der Serie mit 1:0 in Führung. Für den Aufstieg in die DEL2 sind drei Siege einer Mannschaft nötig. Das zweite Aufeinandertreffen findet am Sonntag um 17:00 Uhr (live bei Sprade.TV) in Selb statt.

Die Gäste erwischten in Mellendorf den besseren Start und gingen durch Brad Snetsinger bereits nach 80 Sekunden in Führung. Diese glich Tomi Wilenius noch in der Anfangsphase der Partie aus. Danach überschlugen sich kurzzeitig die Ereignisse. Zunächst musste Scorpions-Angreifer Julian Airich mit einer Spieldauer-Disziplinarstrafe frühzeitig Duschen. Das fällige fünfminütige Powerplay konnte jedoch nicht die Wölfe, sondern die Gastgeber nutzen. Christoph Kabitzky sorgte für die erstmalige Führung der Scorpions, die Robert Peleikis noch im ersten Spielabschnitt ausbaute.

Spiel-Stenogramm (1 Einträge)

 

Im zweiten Drittel kamen erneut die Gäste aus dem Süden besser aus der Kabine und Nick Miglio sorgte – diesmal nach nur 68 Sekunden – für den Anschlusstreffer. Anschließend dauerte es dann aber bis zur letzten Minute des dritten Drittels, ehe nochmals der Puck im Netz zitterte. In der Schlussphase stemmte sich Selb mit aller Macht gegen die Auftaktniederlage und wurde 17 Sekunden vor der Schlusssirene zunächst belohnt. Ein Schuss von Routinier Lukas Slavetinsky brachte den Süd-Meister in die Verlängerung. Diese dauerte dann allerdings nur etwas mehr als sieben Minuten und endete siegreich für die Gastgeber. Angreifer Mike Glemser sorgte für den Treffer zum 4:3 und damit den ersten Sieg in der Serie für die Scorpions.

Sebastian Saradeth


Kurznachrichtenticker

  • vor 5 Stunden
  • Fünf Abgänge beim sportlichen DEL2-Aufsteiger Selb: Goalie Jan Joseph Mannchen, die Verteidiger Maximilian Otte und Felix Linden sowie die Stürmer Carl Zimmermann und Sam Verelst verlassen den Club. Noch Verträge, auch für die DEL2, besitzen Benedikt Böhringer, Richard Gelke und Feodor Boiarchinov.
  • vor 5 Stunden
  • Offensivverteidiger Sean Morgan bleibt den Rostock Piranhas 2021/22 erhalten. Der 25-Jährige sammelte in 39 Einsätzen der abgelaufenen Saison fünf Treffer und 25 Vorlagen.
  • vor 5 Stunden
  • Der Herforder EV (Oberliga Nord) bestätigte am Sonntagnachmittag, dass Kapitän Björn Bombis und Marius Garten noch einen laufenden Vertrag für die kommende Saison 2021/22 besitzen. Garten kam 2020/21 in 40 Spielen auf 17 Tore und 32 Vorlagen, Bombis in 39 auf 15 Tore und 48 Assists.
  • vor 8 Stunden
  • Stürmer Maximilian Hofbauer kehrt zu den Starbulls Rosenheim zurück. Der 31-Jährige spielte die letzten sechs Jahre in Landshut (Oberliga und DEL2) und kam 2020/21 auf sechs Tore und drei Vorlagen in 33 Zweitliga-Einsätzen. Für Rosenheim spielte Hofbauer von 2013-2015 in der DEL2.
  • vor 12 Stunden
  • Defender Walther Klaus (22) hat seinen Vertrag bei den EXA IceFighters aus Leipzig verlängert. Der Deutsch-Finne verzeichnete in der abgelaufenen Saison 2020/21 bei insgesamt 42 Einsätzen in der Oberliga Nord elf Scorer-Punkte (drei Tore, acht Assists).
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige