Anzeige
Anzeige
Freitag, 23. Juli 2021

Aktuelle Personalien Schwenningen bestätigt Görtz-Transfer, Heilbronn holt Verteidiger Morrison, Hildebrand fix in Frankfurt, Gams nach Kassel

Max Görtz im Trikot der Grizzlys Wolfsburg.
Foto: City-Press

Die Schwenninger Wild Wings bestätigten am Freitag die Verpflichtung von Max Görtz. Der Schwede wechselt nach einer Saison beim Ligakonkurrenten Grizzlys Wolfsburg in den Schwarzwald. Zuvor spielte der 28-Jährige für drei Spielzeiten bei den Malmö Redhawks in der SHL. Mit Wolfsburg erreichte der Rechtsschütze die Finalserie in der PENNY DEL und erzielte in 47 Spielen 31 Punkte (zwölf Tore, 19 Assists). Sportdirektor Christof Kreutzer wird in der Pressemitteilung des Clubs zitert: „Ich freue mich sehr, dass wir Max unter Vertrag nehmen und zu den Wild Wings holen konnten. Er ist ein schussstarker Rechtsschütze, den wir noch gesucht haben. Er wird auch durch seine körperliche Statur für sehr viel Unruhe vor dem gegnerischen Tor sorgen.“

In der DEL2 gaben die Heilbronner Falken die Verpflichtung von Kenney Morrison bekannt. Der gebürtige Kanadier wechselt innerhalb der Liga von den Tölzer Löwen (31 Punkte in 54 Spielen) in die Käthchenstadt. Der 29-jährige Rechtsschütze wagte 2018 erstmals den Sprung nach Europa und spielte bis zu seinem DEL2-Engagement für Storhamar (Norwegen) und den HK Nitra (Slowakei). Zuvor wechselten mit Ian Brady und Marcus Götz bereits zwei Verteidiger aus Heilbronn nach Bad Tölz.

Die Löwen Frankfurt aus der DEL2 haben unterdessen am Freitagnachmittag den Transfer von Jake Hildebrand (28), amtierender ECHL-Goalie des Jahres, bestätigt (Eishockey NEWS berichtete vorab). Der US-Amerikaner kommt von den Florida Everblades, in deren Trikot der Linksfänger in der abgelaufenen Saison 2020/21 insgesamt 45 Liga-Matches bestritt. „Mit Jake und Bastian Kucis haben wir ein starkes Torhüterduo", zeigt sich Löwen-Sportdirektor Franz-David Fritzmeier überzeugt. „Dazu kommt mit Jonas Gähr ein sehr junger, talentierter Goalie, der weiter Erfahrung bei unserem Kooperationspartner in Krefeld sammeln wird."
 

 

Für Stürmer Timo Gams (22/zuletzt Eispiraten Crimmitschau) sind die Kassel Huskies die bereits fünfte DEL2-Station. Der Rechtsschütze kam im Vorjahr bei 49 Einsätzen auf 16 Tore und 15 Vorlagen. Damit zählte er zu den erfolgreichsten U21-Scorern der gesamten DEL2. Timo Gams: „Ich habe mich schon frühzeitig für die Huskies entschieden und natürlich gehofft, dass sie den Aufstieg in die DEL schaffen. Zwar hatte ich auch einige Angebote aus der DEL, doch hat das Gesamtpaket in Kassel am besten gepasst. Die Gespräche mit Tim Kehler waren super und haben mich schnell überzeugt. Ich freue mich sehr auf die neue Saison, hoffe mit den Huskies ein erfolgreiches Jahr zu haben und um die Meisterschaft zu spielen.“
 
Ebenfalls zu einem hessischen DEL2-Club wechselt Defender Mark Shevyrin (20). Der jüngere Bruder von Kassels Kapitän Denis Shevyrin trägt künftig das Trikot des EC Bad Nauheim und erhält darüber hinaus eine Förderlizenz beim Nord-Oberligisten EG Diez-Limburg. In der vergangenen Saison 2020/21 spielte Mark Shevyrin für die U20 der Eisbären Juniors Berlin und bestritt zudem neun Matches (kein Scorer-Punkt) für den Höchstadter EC in der Oberliga Süd. Die Tölzer Löwen vermeldeten zudem die Verpflichtung von Cam Spiro. Der US-Amerikaner verbrachte die letzten beiden Spielzeiten beim EHC Freiburg, konnte 2020/21 aber nicht mehr an die starken Leistungen seiner DEL2-Debütsaison (67 Punkte in 52 Spielen) anknüpfen.

Der EC Peiting aus der Oberliga Süd vermeldete die Vertragsverlängerungen von Verteidiger Maximilian Söll und Stürmer Markus Czogallik.


Kurznachrichtenticker

  • vor 10 Stunden
  • Die Kölner Haie aus der PENNY DEL dürfen am Sonntagabend gegen die Augsburger Panther bis zu 11.400 Zuschauer in der Lanxess Arena begrüßen. Dies sind rund 2.000 mehr als beim Liga-Auftakt gegen die Grizzlys Wolfsburg am vergangenen Freitag.
  • vor 10 Stunden
  • Nach seiner Vertragsauflösung bei den Eisbären Regensburg wechselt Felix Schwarz innerhalb der Oberliga Süd zu den EHF Passau Black Hawks. Bei den Dreiflüssestädtern trifft der 24-jährige Angreifer auf seinen jüngeren Bruder Aron.
  • vor 13 Stunden
  • Nächster Verletzungsrückschlag bei den Adlern aus Mannheim: Dennis Endras (36) fällt aufgrund einer Beinverletzung, die sich der Goalie ebenfalls beim Liga-Auftakt in Straubing zuzog, rund fünf Wochen lang aus. Als Backup von Felix Brückmann (30) wird in diesem Zeitraum Florian Mnich (21) fungieren.
  • vor 18 Stunden
  • Die Adler Mannheim (PENNY DEL) müssen für drei bis vier Wochen auf Stürmer Ruslan Iskhakov (Fußverletzung) verzichten.
  • vor 2 Tagen
  • Aufgrund der Coronafälle im Team der Löwen Frankfurt wurde das für kommenden Sonntag geplante Testspiel der Hessen beim DEL2-Konkurrenten aus Dresden abgesagt.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige