Anzeige
Anzeige
Freitag, 5. November 2021

Der 9. Spieltag der Oberliga Süd am Freitag Kantersieg für Tabellenführer Weiden, Rosenheim beim Verfolgerduell in Regensburg erfolgreich, Röthke trifft bei seinem Comeback

Regensburgs Stürmer Erik Keresztury entwischt Rosenheims Max Brandl, scheitert aber an Starbulls-Goalie Christopher Kolarz.
Foto: Andreas Nickl

Zwei Rückkehrer gab es am 9. Spieltag der Oberliga Süd am Freitag: Der Deggendorfer SC konnte beim Heimspiel gegen Lindau erstmals auf René Röthke (nach überstandener Unterkörperverletzung) zurückgreifen, bei den Starbulls Rosenheim gab Max Hofbauer (zuletzt ausgefallen mit Long Covid) sein Debüt. Die Starbulls gestalteten das Top-Spiel in Regensburg erfolgreich, der DSC musste gegen das Schlusslicht Lindau in die Verlängerung. Der SC Riessersee siegte beim Duell zweier Traditionsvereine in Füssen, Tabellenführer Weiden feierte einen zweistelligen Kantersieg. Heimerfolge gab es auch für Peiting und Memmingen.

Im Top-Spiel duellierten sich die Eisbären Regensburg mit den Starbulls Rosenheim. Dabei setzte Gäste-Coach John Sicinski erneut auf den jungen Torhüter Christopher Kolarz (20). Mit einer tollen Einzelleistung sorgte Lukas Heger allerdings bereits nach 67 Sekunden für die Führung der Eisbären. Die Oberbayern kamen nach der ersten Pause besser ins Spiel. Marc Schmidpeter und Maxi Vollmayer drehten das Match. Im Schlussabschnitt standen Zack Phillips und Florian Krumpe im Fokus, die das Ergebnis per Doppelschlag auf 1:4 schraubten. Auch der Anschlusstreffer von Erik Keresztury verhalf Regensburg vor 1.734 Zuschauern nicht mehr zu einem Punktgewinn. Rosenheim übernahm durch den Coup den zweiten Tabellenplatz von den Eisbären.

Tabellenführer Weiden empfing die Passau Black Hawks. Dabei erholten sich Oberpfälzer von der ersten Saisonniederlage am vergangenen Sonntag und gewannen problemlos mit 10:2 gegen Passau. Sechs Tore erzielten die Blue Devils im Mitteldrittel. Martin Heinisch schnürte einen Doppelpack, acht Spieler sammelten drei oder mehr Scorer-Punkte. Im Altmeisterduell am Kobelhang brachte Michael Knaub (20.) den SC Riessersee aus kurzer Distanz in Führung. Erst im Schlussdrittel konnte der SCR Füssens Goalie Benedikt Hötzinger – in Person von Felix Linden – ein zweites Mal überwinden. Das reichte aber für den Auswärtsdreier, weil Michael Boehm bei 40 Saves ohne Gegentor blieb und Christopher Chyzowski mit einem Empty-Net-Goal für die endgültige Entscheidung sorgte.

Die Spielstenogramme (6 Einträge)

 

 

Der HC Landsberg führte beim EC Peiting nach zwölf Minuten mit 2:0, reiste aber dennoch ohne Punkte ab. Thomas Heger, der auffälligste Akteur, erzielte sowohl den Ausgleich als auch den Gamewinner. Endstand war 4:2. Die Memmingen Indians besiegten den Höchstadter EC mit 5:2. Ein Doppelpack von Matej Pekr (42./51.) brachte den ECDC im letzten Abschnitt auf die Siegerstraße.

Einen offenen Schlagabtausch lieferten sich der Deggendorfer SC und die Lindau Islanders. Routinier Thomas Greilinger traf doppelt und gab eine Vorlage, zudem war Rückkehrer René Röthke erfolgreich. Die Niederbayern verspielten aber im dritten Drittel gleich zwei Führungen, das Schlusslicht vom Bodensee rettete sich mit einem Treffer von Fabian Birner in die Overtime. Auch dort verpassten beide Teams die Entscheidung, im Penalty-Schießen tütete Deggendorf den zweiten Punkt ein.

Tim Heß


Kurznachrichtenticker

  • vor 16 Stunden
  • Das Spiel zwischen den Nürnberg Ice Tigers und den Schwenninger Wild Wings in der PENNY DEL am Freitagabend wird erst um 20:45 Uhr beginnen. Grund ist eine Vollsperrung der Autobahn bei der Anreise des Schwenninger Teams.
  • vor 16 Stunden
  • Die Straubing Tigers (PENNY DEL) müssen mehrere Wochen auf Sebastian Vogl und Mario Zimmermann verzichten. Vogl zog sich am Dienstag in Schwenningen eine Unterkörperverletzung zu und fällt vier bis sechs Wochen aus. Zimmermann verletzte sich im DEL2-Spiel des EV Landshut gegen Dresden.
  • vor 16 Stunden
  • Claude Julien, langjähriger NHL-Coach bei den Montréal Canadiens und Boston Bruins, steht beim Spengler Cup als Cheftrainer von Team Canada an der Bande. GM der Mannschaft wird die Coyotes-Legende Shane Doan sein.
  • vor 17 Stunden
  • Die Partie der Oberliga Nord am Freitagabend zwischen dem Krefelder EV und dem EHC Erfurt wurde abgesagt. Die Gäste aus Thüringen müssen auf gleich zehn Akteure verletzungsbedingt verzichten. Eine Aufstockung des Teams mit Förderlizenzspielern sei wegen der 3G-Plus-Regel nicht möglich, so der Club.
  • vor 21 Stunden
  • Die Termine für das CHL-Viertelfinale stehen fest: Der EHC Red Bull München tritt am 7. Dezember in Finnland bei Lukko Rauma an, das Rückspiel in der bayerischen Landeshauptstadt findet am 14. Dezember statt.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige