Anzeige
Anzeige
Dienstag, 31. Mai 2022

Oberliga-Personalien Ralf Rinke zurück zu den Hannover Scorpions, Hamburg verlängert mit Rennert – Leipzig hält Top-Scorer Stopinski, Hamm holt Reichert

Ralf Rinke wird ein Scorpion.

Foto: Scorpions/privat

(Update: 18.00 Uhr) Die Hannover Scorpions haben Ralf Rinke zurückgeholt. Der 29-jährige Stürmer spielte in den vergangenen beiden Spielzeiten für den Herforder EV. In der vergangenen Spielzeit kam er auf 34 Tore und 53 Vorlagen in 43 Spielen. Trainer Kevin Gaudet: „Das ist eine super Verpflichtung, gerade seine Fitness und sein Siegeswille passt in unser Konzept für die neue Saison“.

Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Raik Rennert um eine Spielzeit verlängert. Rennert lief 2019 erstmals für die Crocodiles auf, damals noch als Förderlizenzspieler der Lausitzer Füchse. In 111 Oberliga-Spielen für die Hamburger erzielte der Verteidiger drei Tore und sammelte 19 Vorlagen.

Die EXA IceFighters Leipzig haben den Kontrakt mit Filip Stopinski verlängert. Der 27-jährige Deutsch-Pole war in der vergangenen Saison Top-Scorer des Nord-Oberligisten. In 50 Spielen erzielte der Stürmer 21 Treffer und verbuchte zudem 20 Assists. „Filip brauchte ein wenig, um sich in die neue Mannschaft und Umgebung einzufinden. Aber er hat vor allem defensiv von Anfang an sehr gut funktioniert. Damit ist er definitiv ein Zwei-Wege-Center, der bei allen offensiven Qualitäten auch die Defensive nie aus den Augen verliert. Mit der Zeit steigerte er auch seine persönliche Ausbeute und gehörte ab Dezember zu den tragenden Säulen im Sturm“, erklärte Leipzigs Trainer Sven Gerike.

Die Hammer Eisbären haben Stürmer Daniel Reichert unter Vertrag genommen, der zuletzt drei Jahre für den EC Peiting in der Oberliga Süd spielte. In der vergangenen Saison bestritt der Stürmer nur 22 Partien (ein Tor, 13 Assists). „Ich bin froh, dass Daniel sich für uns entschieden hat. Wir konnten einen Zweijahresvertrag mit einer Option auf eine weitere Saison mit Daniel aushandeln. Er wird wird viel Qualität in die ersten beiden Reihen bringen“, so Hamms Sportlicher Leiter Ibrahim Weissleder.

Torhüter Leon Meder wird in der kommenden Saison nicht mehr für die Passau Black Hawks auflaufen. Der 23-jährige gebürtige Freiburger wird sich einem neuen Verein in der Eishockey Oberliga anschließen. Meder hat in der abgelaufenen Spielzeit 25 Spiele für die Habichte absolviert. Die Fangquote lag bei starken 90,6% der Gegentorschnitt bei 3,86.


Kurznachrichtenticker

  • vor 7 Stunden
  • Steven Rupprich (33) verstärkt das DEL2-Team in Dresden. Der Rekordspieler der Eislöwen (361 Pflichtspiele) tritt seinen neuen Posten als Teammanager an. Rupprich wird damit als Bindeglied zwischen der Geschäftsstelle und der Mannschaft fungieren.
  • vor 10 Stunden
  • Martin Mazanec übernimmt in der kommenden Saison den Posten als Co-Trainer bei den Blue Devils Weiden in der Oberliga Süd. Zudem unterstützt Simon Heidenreich die Weidener als Kraft- und Athletiktrainer.
  • vor 13 Stunden
  • Derek Lalonde wird Nachfolger von Jeff Blashill als Head Coach der Detroit Red Wings (um Moritz Seider). Der 49-jährige US-Amerikaner arbeitete zuletzt vier Jahre als Assistenztrainer der Tampa Bay Lightning.
  • gestern
  • Die Saint John Sea Dogs (QMJHL) sind Memorial-Cup-Champion der kanadischen Nachwuchsligen. Sie bezwangen die Hamilton Bulldogs (OHL) mit 6:3. Der deutsche QMJHL-Legionär Haakon Hänelt war mit den Gatineau Olympiques im Viertelfinale ausgeschieden.
  • vor 3 Tagen
  • Die Dresdner Eislöwen haben Fabian Belendir mit einem Fördervertrag für die nächsten drei Spielzeiten ausgestattet. Der 19-jährige Verteidiger wechselt vom EV Landshut nach Dresden.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige