Anzeige
Anzeige
Montag, 6. Juni 2022

Personalien aus DEL2 und Oberliga Ehemals Brückmann: Dauerbrenner Alexander De Los Rios bleibt in Freiburg – Eislöwen binden Kuhnekath, Memmingen hält Pfalzer

Alexander Brückmann geht als Alexander De Los Rios in die kommende Spielzeit bei den Wölfen Freiburg.
Foto: IMAGO / Beautiful Sports

UPDATE: 20:25 Uhr. Der EHC Freiburg aus der DEL2 hat am Pfingstmontag mit dem 29-jährigen Alexander Brückmann eine weitere Vertragsverlängerung bekanntgeben. Nach seiner Hochzeit wird der Wölfe-Defensivspezialist in der kommenden Saison auch mit seinem neuen Nachnamen „De Los Rios“ auflaufen. Alexander De Los Rios (ehemals Brückmann) durchlief sämtliche Nachwuchsstationen des EHC Freiburg. Trotz zahlreicher Offerten stand der Verteidiger in seiner Karriere noch nie für einen anderen Club auf dem Eis. Neben seinen Defensivqualitäten konnte er in der abgelaufenen Spielzeit mit 25 Scorer-Punkten seine punktetechnisch drittbeste Zweitligasaison verzeichnen. Peter Salmik, Sportdirektor des EHC Freiburg, sagt über den Verteidiger: "Er ist einer der beständigsten Spieler in unserer Mannschaft und als Säule in unserer Abwehr eigentlich unersetzbar. Er zählt Jahr für Jahr zu dem Besten, was diese Liga zu bieten hat.“

Philipp Kuhnekath hat derweil seinen Vertrag bei den Dresdner Eislöwen verlängert. Das teilten die Sachen am frühen Montagnachmittag mit. Der Stürmer erzielte in der vergangenen Saison in 52 DEL2-Spielen zehn Tore und bereitete 16 Treffer vor. Der Angreifer sagt über seine Ziele für 2022/23: „Mit meiner Leistung zu Beginn der letzten Saison war ich persönlich nicht zufrieden. Deshalb möchte ich nächste Saison direkt vom ersten Tag an zeigen, was ich kann und mich täglich verbessern.“

Aufgrund der Umstrukturierungen bei den Jungeisbären kommt es auch zu Änderungen in der Eisbären GmbH, die für den Profispielbetrieb verantwortlich ist: Stefan Schnabl, bisher Co-Trainer und Sportlicher Leiter der Eisbären, wird künftig seinen Fokus auf die konzeptionelle Ausrichtung der Nachwuchsarbeit, die organisatorische Vereinsentwicklung sowie  die strategische Talentförderung richten und die Standortentwicklung des Vereins weiter vorantreiben. Seine bisherigen Aufgaben als Sportlicher Leiter werden innerhalb der GmbH neu verteilt. Für die Position des Co-Trainers wird aktuell der Markt sondiert, wie die Oberpfälzer am Montagabend mitteilten.

Milan Pfalzer hat seinen Vertrag beim ECDC Memmingen in der Oberliga Süd verlängert. Der gebürtige Memminger ist bereits von klein auf für die Indians aktiv. In der vergangenen Saison kam der 25-jährige Angreifer in 48 Partien zu sechs Treffern sowie acht Assists.

Am Sonntagabend vermeldete auch der EHC Klostersee zwei weitere Vertragsverlängerungen. Die beiden Stürmer Matthias Baumhackl (29) und Raphael Kaefer (27) treten den Gang des amtierenden Bayernligameisters in die Oberliga mit an.

In seine bereits dritte Saison für die EG Diez-Limburg geht indes Niko Lehtonen. Der 21-jährige Angreifer wechselte 2020 aus dem Nachwuchs der Löwen Frankfurt zum Nord-Oberligisten. In der Spielzeit 2021/22 bestritt der gebürtige Frankfurter 48 Partien, in denen er je neun Treffer erzielte und neun Assists sammelte.


Kurznachrichtenticker

  • vor 5 Stunden
  • Die Dresdner Eislöwen (DEL2) werden auch in der neuen Saison mit den TecArt Black Dragons Erfurt aus der Oberliga Nord kooperieren. Die Talente Adam Kiedewicz, Nick Jordan Vieregge, Jussi Petersen, Joshua Geuß, Bruno Riedl und Ricardo Hendreschke kamen in schon 2021/22 für Erfurt zum Einsatz.
  • vor 3 Tagen
  • Im Import-Draft der nordamerikanischen Ausbildungsligen, unter dem Dach der Canadian Hockey League, haben die Edmonton Oil Kings Luca Hauf ausgewählt (59. Pick). An der Nummer eins wurde der Slowake Adam Sykora von den Medicine Hat Tigers gewählt.
  • vor 3 Tagen
  • Jim Montgomery heißt der neue Cheftrainer der Boston Bruins in der NHL. Der 53-Jährige, der als Spieler ein Jahr lang bei den Kölner Haien gespielt hatte, war zuletzt Co-Trainer der St. Louis Blues.
  • vor 4 Tagen
  • Steven Rupprich (33) verstärkt das DEL2-Team in Dresden. Der Rekordspieler der Eislöwen (361 Pflichtspiele) tritt seinen neuen Posten als Teammanager an. Rupprich wird damit als Bindeglied zwischen der Geschäftsstelle und der Mannschaft fungieren.
  • vor 4 Tagen
  • Martin Mazanec übernimmt in der kommenden Saison den Posten als Co-Trainer bei den Blue Devils Weiden in der Oberliga Süd. Zudem unterstützt Simon Heidenreich die Weidener als Kraft- und Athletiktrainer.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige