Anzeige
Anzeige
Sonntag, 10. Juli 2022

Personalien aus DEL2 und Oberliga Topscorer Petr Pohl bleibt in Memmingen, Lukas Heger geht mit Regensburg hoch, Füssen verlängert mit Dropmann

Petr Pohl bleibt bei den ECDC Memmingen Indians. Der Stürmer bringt Erfahrung aus der PENNY DEL mit.
Foto: IMAGO / Nordphoto

Update: 18.00 Uhr

Lukas Heger geht mit den Eisbären Regensburg in die DEL2 hoch. Der Angreifer hat 359 Oberligaspiele für die Oberpfälzer bestritten und dabei 277 Punkte angesammelt. Trainer Max Kaltenhauser sieht den 27-Jährigen als technisch starken und „sehr schlauen“ Stürmer.

87 Punkte hat Petr Pohl in der abgelaufenen Saison für die ECDC Memmingen Indians erzielt - der clubinterne Topscorer geht auch in der kommenden Saison für die Allgäuer auf Torjagd. Sportchef Sven Müller spricht von Pohl als „echten Glücksfall für uns. Er bringt sehr viel Erfahrung in unsere Kabine und verfügt über eine hervorragende Einstellung, denn er will einfach immer gewinnen. Seine offensiven Qualitäten werden uns auch im kommenden Jahr enorm helfen.“ Der 35-jährige Pohl spielte in seiner Laufbahn zuvor unter anderem in Tschechiens Extraliga und der PENNY DEL.

Neuzugang für Diez-Limburg: Maximilian Herz wechselt zu den Rockets. Sportchef Arno Lörsch meint zum 22-jährigen Stürmer: „Max hat in den letzten Jahren gezeigt, dass er OL spielen kann und ich schätze an ihm seine offene Art und seine positive Einstellung. Er wird unserer jungen Mannschaft sicherlich guttun und wir hoffen gleichzeitig, dass er seine Entwicklung aus den letzten Jahren vorantreiben kann.“ In der vergangenen Saison war Herz für die Rostock Piranhas im Einsatz und summierte vier Tore und elf Vorlagen.

Der EV Füssen hält Maximilian Dropmann. Trainer Janne Kujala sieht ihn als „einen der wichtigsten Spieler in unserer Mannschaft. Er spielt hervorragend in der Defensive und hat auch nach vorne seine Qualitäten. Er ist ein Führungsspieler auf und neben dem Eis." Der 29-jährige Verteidigerhüne spielt seit 2018 für den Traditionsclub, in jeder Saison erzielte er über zehn Punkte.

  

 

 


Kurznachrichtenticker

  • gestern
  • Maximilian Hofbauer und Oberligist Rosenheim gehen getrennte Wege. Der eigentlich noch für die Saison 2022/23 gültige Kontrakt des Stürmers wurde aufgelöst. Im Vorjahr erzielte der 32-jährige Stürmer in 21 Spielen ein Tor und bereitete einen Treffer vor.
  • gestern
  • US-Stürmer Trevor Gooch, der trotz Zusage im Sommer schließlich nicht von den Reading Royals (ECHL) zum EHC Freiburg in die DEL2 wechselte, schließt sich nun den Aalborg Pirates in Dänemark an.
  • vor 2 Tagen
  • Der EV Füssen hat den Abschied von Marc Sill bestätigt. Der 33-jährige Angreifer war zwei Spielzeiten für den Süd-Oberligisten aktiv und kam in diesem Zeitraum in 62 Pflichtspielen zu 15 Treffern sowie 14 Assists. Der neue Verein des gebürtigen Oberstdorfers ist noch nicht bekannt.
  • vor 2 Tagen
  • Gastgeber Kanada hat mit einem 4:1 (2:1, 1:0, 1:0)-Erfolg über Schweden zum 23. Mal, jedoch erstmals seit 2018 den Hlinka Gretzky Cup für U18-Nationalteams gewonnen. Rang drei sicherte sich Finnland mit einem 3:1 (1:1, 1:0, 1:0)-Sieg gegen Tschechien. Deutschland wurde sieglos Turnier-Letzter.
  • vor 3 Tagen
  • Mit den Selber Wölfen haben nun alle DEL2-Teams einen Teammanager. Günter Rudolph, der zuletzt ehrenamtlich tätig war, übernimmt die Aufgabe nun hauptamtlich.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige