Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 1. September 2022

Testspiele der ersten drei Ligen Bietigheim Steelers bezwingen die Heilbronner Falken, Deggendorfer SC schlägt Zeller Eisbären klar

Trainer Daniel Naud, der einige Leistungsträger nicht zur Verfügung hatte, führte seine Steelers zum Sieg in Heilbronn.
Foto: IMAGO / GEPA Pictures

Die Heilbronner Falken (DEL2) hatten die Bietigheim Steelers (PENNY DEL) zu Gast. Der Erstligist – der neuerlich ohne Torhüter Sami Aittokallio und auch ohne Mat Maione, Michael Keränen und Benjamin Zientek antrat - setzte sich am Ende knapp mit 5:4 durch. Zwischendurch hatten die Steelers schon mit 5:1 geführt. Für Bietigheim trafen in diesem Benefizspiel Alexander Preibisch, Norman Hauner, Fabjon Kuqi, Constantin Braun (PP.) und Chase Berger (SH.). Luke Volkmann hatte für Heilbronn den zwischenzeitlichen Ausgleich markiert. In der Schlussphase, nach einem Boxkampf zwischen Corey Mapes und Elias Lindner, brachten Kenney Morrison (PP.), Judd Blackwater (PP.) und Justin Kirsch das DEL2-Team, das ohne seine Schlüsselspieler Christopher Fischer und Jeremy Williams antrat, sogar noch mal heran.

Der Deggendorfer SC hat sein Testspiel gegen die EK Zeller Eisbären (Alps HL) mit 5:2 gewonnen. Der Oberligist hatte dabei wenig Schwierigkeiten und führte durch Tore von Christoph Schmidt und René Röthke bereits nach 20 Minuten mit 2:0. Sascha Maul, Julian Elsberger und erneut Schmidt (Gastspieler von Zweitligist Eisbären Regensburg) stellten später auf 5:0. Hinten raus schönten die Gäste vor 971 Zuschauern das Ergebnis noch etwas.

Testspielergebnisse in der Übersicht:
Heilbronner Falken/DEL2 – Bietigheim Steelers/DEL 4:5 (0:1, 1:3, 3:1)
Deggendorfer SC/OL – EK Zeller Eisbären/AlpsHL 5:2 (2:0, 1:0, 2:0)

Heutiges Testspiel:
19.30 Freiburg - Langenthal/SUI2

Heute CHL-Start: Zudem starten der EHC Red Bull München um 20 Uhr bei den Rapperswil-Jona Lakers (Schweiz) und die Eisbären Berlin um 20.15 Uhr bei den Bruleurs de Loups Grenoble (Frankreich) in der Champions Hockey League in den Punktspielbetrieb. Das Spiel der Münchner kommt live auf Sport1, das Berliner Spiel ist auf Sport1+ zu verfolgen.


Kurznachrichtenticker

  • gestern
  • Die Hannover Indians haben Elvijs Biezais vorerst freigestellt. Dies gab der Club aus der Oberliga Nord am Samstag bekannt. Der Lette konnte nach Clubangaben die in ihn gesetzten Erwartungen bislang nicht erfüllen.
  • gestern
  • Mit Verteidiger Lukas Bender und Stürmer Marco Haas hat DEL2-Schlusslicht Heilbronn zwei neue Spieler lizenziert. Bender kommt mit einer Förderlizenz von Mannheims DNL-Team, Haas spielte zuletzt für die Eisbären Heilbronn in der Regionalliga.
  • vor 2 Tagen
  • Verteidiger Kristian Blumenschein hat seinen deutschen Pass erhalten und spielt ab sofort für die Lausitzer Füchse. Das gab der DEL2-Club am Freitag bekannt. Abwehrspieler Thomas Gauch verlässt dagegen Weißwasser und wechselt zum Oberligisten Halle.
  • vor 2 Tagen
  • Aufgrund mehrerer Corona-Fälle sowie zahlreicher verletzter Spieler treten die Saale Bulls Halle zu ihrem Spiel in der Oberliga Nord am Freitag bei den Hannover Indians nach eigenen Angaben nur mit einem Torhüter sowie zehn Feldspielern an. Zudem ist nur einer von drei Importspielern an Bord.
  • vor 5 Tagen
  • Neuzugang Tyler Gaudet wird den Adlern Mannheim bis auf Weiteres fehlen. Der 29-jährige Angreifer verletzte sich am Sonntag beim Heimsieg gegen Bietigheim. Eine genaue Diagnose will der Erstligist in den kommenden Tagen vermelden, sobald Gaudet nochmals von einem Spezialisten untersucht wurde.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige