Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 9. November 2022

Erwartungen nicht erfüllt ECDC Memmingen trennt sich von Gints Meija – Süd-Oberligist kündigt zeitnahe Verpflichtung eines neuen Importspielers an

Nach nur zwölf Pflichtspieleinsätzen ist die Zeit von Gints Meija im Trikot des ECDC Memmingen bereits wieder zu Ende.
Foto: imago images/Eibner-Pressefoto/Florian Wolf

Gints Meija wird ab sofort nicht mehr für den ECDC Memmingen auf dem Eis stehen. Wie der Süd-Oberligist am Mittwoch mitteilte, haben sich die Indians „nach mehreren Gesprächen in den vergangenen Wochen vom lettischen Stürmer getrennt“. Der 35-Jährige tritt nach Vereinsangaben „in Kürze die Heimreise an“. Der ECDC Memmingen kündigte unterdessen in seiner Pressemitteilung an, dass der Verein kurz vor der Verpflichtung eines neuen Angreifers stehe, am Freitag beim Gastspiel in Deggendorf allerdings noch mit zwei Kontingentspielern auflaufen werde.

Sven Müller, der Sportliche Leiter der Maustädter, gab in der Pressemitteilung zu Protokoll: „Dass Gints kein Top-Scorer werden wird, war uns bereits bei seiner Verpflichtung bewusst. Dies war auch nicht der Grund, weshalb wir ihn im Sommer nach Memmingen geholt haben. Leider hat er aber auch in anderen Bereichen nicht das gebracht, was man von ihm erwarten konnte, weshalb wir bereits seit längerer Zeit in Gesprächen waren. Er selbst war mit der Situation auch alles andere als zufrieden und hat der Vertragsauflösung letztendlich zugestimmt.“

Der langjährige KHL-Spieler und lettische Nationalspieler hatte sich erst im Sommer den Indians angeschlossen und kam in zwölf Pflichtspielen zu je fünf Treffern sowie fünf Assists. Angeblich auf seinen eigenen Wunsch hin, wurde der vor Saisonbeginn vom mittlerweile entlassenen Trainer Björn Lidström dafür bestimmte Meija, als Kapitän abgesetzt und nach einer Wahl innerhalb der Mannschaft durch Dominik Meisinger ersetzt.


Kurznachrichtenticker

  • vor einer Stunde
  • Markus Freis wurde zum DEL2-Förderspieler des Monats gewählt. Im November kam der 20-jährige Verteidiger der Kassel Huskies in fünf Spielen auf eine durchschnittliche Eiszeit von 16:06 Minuten und wies eine positive Plus/Minus-Bilanz auf.
  • vor 3 Tagen
  • Am Dienstag, den 12. Dezember 2023, kommt die U18-Frauen-Nationalmannschaft unter Honorar-Bundestrainer Philip Kipp zur letzten Maßnahme vor der kommenden Weltmeisterschaft zusammen. Die U18-Frauen treten in Füssen im Drei-Nationen-Vergleich gegen Österreich und die Schweiz an.
  • vor 4 Tagen
  • Die Schwenninger Wild Wings müssen eigenen Angaben nach an diesem Wochenende ohne die verletzten Spink-Zwillinge antreten. Während Tylor etwaig schon am Folgewochenende wieder eingreifen könne, sei mit der Rückkehr seines Bruders Tyson erst Anfang Januar zu rechnen.
  • vor 4 Tagen
  • Die Saale Bulls Halle aus der Oberliga Nord müssen für den Rest der Saison auf Leistungsträger Timo Gams verzichten. Der Stürmer zog sich einen Innenbandriss, einen Muskelriss und einen Teilabriss des Kreuzbandes zu.
  • vor 5 Tagen
  • Der ESC Vilshofen (Landesliga Bayern) hat sowohl seine U11- als auch seine U9-Mannschaft vom Ligabetrieb abgemeldet. Da dies gegen die Regularien des Bayerischen Eissportverbandes verstößt, stehen die Wölfe bereits im Vorfeld als Absteiger in die Bezirksliga fest. Der Spielmodus wird angepasst.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige