Anzeige
Anzeige
Freitag, 13. Januar 2023

35. Spieltag der Oberliga Süd Heiße Duelle um die Platzierungen: Memmingen schlägt Bad Tölz, Passau siegt in Lindau, Füssen schließt auf Peiting auf

Petr Stloukal brachte den DSC in Peiting in Führung Foto: René Säuberlich

Nach dem straffen Weihnachtsprogramm ist seit diesem Wochenende wieder der normale Rhythmus in der Oberliga Süd angesagt. Mit Lindau gegen Passau und Bad Tölz gegen Memmingen standen zwei wichtige direkte Duelle um den jeweiligen Tabellenplatz an. 

Im Fernduell um den sechsten Platz konnte der EV Füssen auf den EC Peiting aufschließen. Füssen hatte die Partie in Landsberg von Beginn an im Griff, was das Ergebnis betrifft. Carl Zimmermann (14.) und Julian Straub (16.) brachten die Allgäuer mit einem Doppelschlag in Führung. Adriano Carciola gelang kurz nach Wiederanpfiff der Anschlusstreffer (22.), Leon Dalldush stellte den alten Abstand wieder her (27.). Nun gab es Tore im Minutentakt: Carciola verkürzte erneut (29.), was wiederum Janne Seppänen konterte (31.). Im Schlussabschnitt gelang Landsberg nochmal der Anschluss durch Florian Stauder (51.), und gerade als man drauf und dran war vielleicht doch noch den Ausgleich zu erzielten machte Bauer Neudecker den entscheidenden fünften Treffer für die Füssener (58.).

Der EC Peiting dagegen musste sich dem Deggendorfer SC mit 2:3 geschlagen geben. Petr Stloukal brachte die Gäste im ersten Drittel in Führung (16.). Marco Niewollik gelang der 1:1-Ausgleich (29.), nachdem zuvor mehrere Deggendorfer aussichtsreich an Florian Hechenrieder gescheitert waren. Marcel Pfänder hämmerte neun Sekunden vor der zweiten Pause den Puck zum 1:2 unter die Latte. Für die Vorentscheidung sorgte Sascha Maul im Schlussabschnitt (47.). Als Peitings Coach Anton Saal über drei Minuten vor Spielende Hechenrieder vom Eis nahm, kamen die Pfaffenwinkler nochmal heran: Thomas Heger fälschte eine Hereingabe von Sam Payeur unhaltbar ab (59.). 

Das direkte Duell um den achten Tabellenplatz entschieden die Memmingen Indians gegen die Tölzer Löwen für sich. Zwar lagen die Löwen nach dem ersten Abschnitt durch Treffer von Erik Gollenbeck (2.) und Tyler Ward (7.) bereits mit zwei Treffern in Führung. Im zweiten Abschnitt drehten die Memminger schließlich die Partie: Sergej Topol (26.), Donat Peter (28.) und Maximilian Menner (40.) brachten plötzlich Memmingen in Führung. Topol sorgte im Schlussabschnitt für die Vorentscheidung (50.), Pascal Dopatka für den 5:2-Endstand aus Memminger Sicht (58.).

Die Spiele in der Zusammenfassung (6 Einträge)

 

Im Duell um Platz zehn konnten sich die Passau Black Hawks bei den Lindau Islanders behaupten und einen 5:2-Erfolg am Bodensee einfahren. Nach überstandener, krankheitsbedingter Pause sind die Niederbayern also mit Vollgas wieder in den Spielbetrieb eingestiegen. Carter Popoff brachte Passau in Führung (8.), Ace Cowans glich zwei Sekunden vor der ersten Pause zum 1:1 aus. Zach Dybowski (33.) und Sergej Janzen (39.) brachten Passau aber wieder mit zwei Toren in Front. Der Treffer von Jakub Cizek (43.) kurz nach Beginn des Schlussdrittels war ein wichtiger Schritt zum Auswärtssieg. Zwar konnte Daniel Stiefenhofer in doppelter Überzahl auf 2:4 verkürzen (47.), Janzen mit seinem Treffer ins verwaiste Gehäuse nahm den Lindauern dann jegliche Hoffnung auf einen Zähler (58.). 

Die Starbulls Rosenheim können sich durch einen 5:2-Sieg gegen den SC Riessersee zumindest weiter von Platz vier absetzen. Der Vorsprung auf die Werdenfelser beträgt mittlerweile 13 Punkte. Gleichzeitig können die Rosenheimer den Deggendorfer SC auf Abstand halten. Beide Teams duellieren sich am Sonntag. Spätestens nach 40 Minuten war in der Partie alles klar. Tyler McNeely brachte Rosenheim mit dem einzigen Treffer des ersten Drittels in Führung (8.). Maximilian Vollmayer (21.), Michael Knaub (24.), erneut McNeely (30.) und Dominik Kolb (39.) brachten Rosenheim mit 5:0 in Führung. Aziz Ehliz gelang elf Sekunden vor der zweiten Pause der erste Garmischer Treffer. Im Schlussabschnitt verkürzte Lubor Dibelka auf 5:2 (49.), Einfluss auf den weiteren Spielverlauf hatte dieser Treffer nicht mehr. 

Im Duell Erster gegen Letzter gaben sich die Blue Devils Weiden gegen den EHC Klostersee keine Blöße. Luca Gläser (2.) und Tomas Rubes (16.) brachten Weiden mit 2:0 in Führung. Vitus Gleixner gelang der Grafinger Ehrentreffer (18.). Edgars Homjakovs (31./57.), Kurt Davis (56.) und erneut Gläser (60.) erzielten die weiteren Tore für Weiden.

Roland Rappel


Kurznachrichtenticker

  • vor 11 Stunden
  • Rolf van Hauten, ehemaliger Manager der Düsseldorfer EG, ist im Alter von 78 Jahren gestorben. Dies gab der DEL-Club am Donnerstag bekannt. Van Hauten war in den 80er und 90er Jahren auf verschiedenen Posten bei der DEG tätig, unter anderem auch bei den Profis als Manager und Geschäftsführer.
  • vor 21 Stunden
  • Die Eisbären Berlin wollen bis 2040 klimaneutral arbeiten. Wie der amtierende Meister der PENNY DEL mitteilt, habe er bereits eine Klimabilanz erstellt und CO2-Einsparungsmaßnahmen getroffen, etwa in der Logistik und Hallenbeleuchtung.
  • gestern
  • Goalie Ennio Albrecht von den Grizzyls Wolfsburg erhält eine Förderlizenz für die Rostock Piranhas und wird den Nord-Oberligisten in den kommenden Wochen unterstützen, da Lucas Di Berardo – der Stammtorhüter der Ostseestädter – verletzungsbedingt „mehrere Wochen“ pausieren muss.
  • gestern
  • Marino Brlic (zieht es aufgrund seines Studiums nach Vereinsangaben wohl in den Süden), Erik Grein und Daniel Bartuli (beide „persönliche Gründe“) haben ihre Verträge beim EV Duisburg aufgelöst und verlassen den Nord-Oberligisten mit bis dato unbekannten Zielen.
  • vor 2 Tagen
  • Crimmitschaus Neuzugang Jannis Kälble verletzte sich bei seiner Premiere im Sahnpark gegen die Selber Wölfe und wird mit einer Unterkörperverletzung rund zwei Wochen pausieren müssen. Auch Routinier André Schietzold fällt weiterhin aus.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige