Anzeige
Anzeige
Dienstag, 7. März 2023

Oberliga Süd am Dienstag Memmingen und Lindau legen in den Pre-Playoffs mit deutlichen Erfolgen vor – Bad Tölz und Füssen droht am Freitag ein frühes Saisonende

Martin Mairitsch (Nummer 86) steuerte zum Lindauer 6:2-Erfolg im ersten Pre-Playoff-Spiel in Füssen zwei Powerplay-Treffer bei.
Foto: Siegert

Souverän seiner Favoritenrolle gerecht wurde zum Auftakt der Pre-Playoffs in der Oberliga Süd am Dienstag der ECDC Memmingen. Nachdem die Indians einen Blitzstart hinlegten und durch Matej Pekr bereits nach 17 Sekunden in Führung gingen, hielten die Tölzer Löwen im ersten Drittel zunächst gut mit. Kurz vor der Pause sorgte Leon Kittel jedoch für den zweiten Einschlag im Gehäuse des Tölzer Keepers Philip Lehr. In den ersten zehn Minuten des Mittelabschnitts entschied Memmingen, das am Sonntag noch auf den letzten Drücker Rang sechs und damit die direkte Qualifikation fürs Playoff-Achtelfinale aus der Hand gegeben hatte, mit drei weiteren Treffern die Partie. Nachdem Tyler Ward die Gäste erstmals auf die Anzeigetafel brachte, stellte Christopher Kasten noch vor der zweiten Pause den Fünf-Tore-Vorsprung wieder her. Im Schlussdrittel betrieben Erik Gollenbeck und Anton Engel für die Löwen noch Ergebniskosmetik. Nach der 3:6-Niederlage droht dem amtierenden DEL2-Absteiger am Freitag vor heimischer Kulisse bereits das frühe Saisonende.

Die Spiele in der Statistik (2 Einträge)

 

Im zweiten Duell behielt der EV Lindau in Füssen mit 6:2 die Oberhand. Skylar Pacheco brachte die Islanders im ersten Spielabschnitt in Führung. Auf den 1:1-Ausgleich durch Marco Deubler antwortete die Mannschaft von Head Coach John Sicinski nur 76 Sekunden später mit der erneuten Führung. Alexander Dosch zeigte sich nach einem Zuckerpass von Daniel Stiefenhofer dafür verantwortlich. Mit zwei Powerplay-Treffern sorgten Arturs Sevcenko und Martin Mairitsch noch vor der zweiten Pause für die Entscheidung zu Gunsten der Gäste vom Bodensee, die nun am Freitag vor heimischer Kulisse ihr Achtelfinalticket buchen können. Im Schlussdrittel legten schließlich Mairitsch sowie Ludwig Danzer noch zwei weitere Treffer für Lindau nach. Deubler verkürzte zwischenzeitlich mit seinem zweiten Torerfolg des Abends für Füssen auf 2:5.

Sebastian Saradeth


Kurznachrichtenticker

  • vor 8 Stunden
  • Das deutsche U18-Nationalteam von Trainer André Rankel hat sein zweites Match bei der WM der Division IA in Dänemark gegen Ungarn mit 8:2 (2:1, 4:1, 2:0) gewonnen. Dustin Willhöft (zwei Tore, zwei Assists) und David Lewandowski (ein Treffer, drei Vorlagen) verzeichneten dabei jeweils vier Punkte.
  • vor 16 Stunden
  • NHL am Sonntag: St. Louis - Seattle 4:1 (Philipp Grubauer als Backup auf der Bank bei den Kraken), Vegas - Colorado 4:3 n.V., Chicago - Carolina 2:4 (Lukas Reichel mit einer Vorlage für die Blackhawks), Calgary - Arizona 6:5.
  • gestern
  • Bei der Frauen-WM in Utica (USA) hat sich Finnland die Bronzemedaille gesichert. Im Spiel um Platz 3 bezwangen die Finninnen den Vorjahresdritten Tschechien erst im Penalty-Schießen mit 3:2 (0:0, 2:1, 0:1, 0:0, 1:0). Für Finnland ist es der erste Medaillengewinn seit dem dritten Platz 2021.
  • gestern
  • Das Trainer-Duo in Bad Nauheim steht. Wie der DEL2-Club am Sonntag bekanntgab, wird Marc Vorderbrüggen der neue Assistent von Adam Mitchell. In der DEL2 sammelte Vorderbrüggen bereits bei den Ravensburg Towerstars und den Bayreuth Tigers Erfahrungen hinter der Bande.
  • gestern
  • Zum Auftakt der U18-Weltmeisterschaft Division I, Gruppe A in Dänemark feierte die DEB-Auswahl einen 3:2-Sieg gegen Österreich (0:1, 1:1, 2:0). Torschützen auf deutscher Seite waren Tobias Schwarz, David Lewandowski und Lenny Boos. Bereits am Montag trifft die deutsche U18 in Spiel 2 auf Ungarn.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige