Anzeige
Anzeige
Dienstag, 30. Januar 2024

Wer bleibt an Bord? Erstes Spiel der Bayreuth Tigers nach dem Insolvenzantrag am Dienstagabend in Peiting "mit abgespecktem Kader"

In den bisherigen Partien hatten die Tigers um Mark Ledlin und Brett Schaefer den EC Peiting (Lukas Gohlke) im Griff – wie stehen die Kräfteverhältnisse am Dienstagabend?
Foto: IMAGO / Peter Kolb

Nach unruhigen Tagen und unzähligen intern geführten Gesprächen werden die Bayreuth Tigers in der Oberliga Süd am heutigen Dienstagabend um 19:30 Uhr mit abgespecktem Kader beim EC Peiting antreten. Das teilten die Oberfranken am Dienstagmorgen in einer Pressemitteilung mit und auch die PLUTA Rechtsanwalts GmbH von Insolvenzverwalter Peter Roeger bestätigte dies.

Die drei bisher ausgetragenen Partien gingen mit 4:2, 8:1 und 5:1 an die Tigers. Wie sich die Oberfranken nun im ersten Spiel nach dem Insolvenzantrag präsentieren, bleibt die große Frage des Spieltags in Liga drei. Ob Unterstützung aus Ingolstadt (Förderlizenzpartner aus der PENNY DEL) für die Tigers möglich sein wird, entscheidet sich kurzfristig im Laufe des Tages. Insolvenzverwalter Peter Roeger erläutert zum Gastspiel in Peiting: "Alle Voraussetzungen sind erfüllt. Ein regionales Busunternehmen fährt die Spieler, die für die Tigers auflaufen werden. Dafür danken wir allen Beteiligten.“

Für die Durchführung des kommenden Heimspiels am Sonntag (4. Februar 2024) gegen die Tölzer Löwen im Kunsteisstadion Bayreuth laufen derzeit noch die Gespräche. "Hierzu müssen noch einige Themen geklärt werden, unter anderem die Stadionnutzung und das Catering. Zudem ist wichtig, dass die Spieler die Betriebsfortführung der Bayreuth Tigers Eishockey GmbH unterstützen", heißt es im Pressestatement der PLUTA Rechtsanwalts GmbH. Die ersten Abgänge bei den Tigers nach dem Insolvenzantrag stehen seit Dienstag mit Angreifer Robin Drothen (EV Landshut, DEL2) und seinem Sturmkollegen Brett Schaefer (Bietigheim) fest.

Eishockey NEWS berichtet in der aktuellen Print-Ausgabe ausführlich über den Insolvenzantrag der Oberfranken und erläutert die Hintergründe in einem Interview mit DEB-Vizepräsident Marc Hindelang.


Kurznachrichtenticker

  • vor 3 Stunden
  • NHL-Ergebnisse am Sonntag: New Jersey - Tampa Bay 1:4, Pittsburgh - Philadelphia 7:6, Buffalo - Carolina 3:2 n.P., Chicago - Detroit 2:3 n.V., Columbus - NY Rangers 4:2, Winnipeg - Arizona 4:3 n.V., Anaheim - Nashville 2:4.
  • vor 2 Tagen
  • Der TEV Miesbach hat den Vertrag mit seinem Top-Stürmer Patrick Asselin (36) bis 2026 verlängert - und dies, das bestätigt der TEV auf Nachfrage, ligenunabhängig. Wie berichtet, würde der stark einzuschätzende Bayernligist im Falle der Meisterschaft wohl den Gang in die Oberliga antreten.
  • vor 4 Tagen
  • Marvin Miethke, 32 Jahre alte Stürmer des Oberligisten KSW IceFighters Leipzig, macht nach dieser Saison Schluss. Das gab sein Club bekannt. Miethke spielt seit 2013 für die IceFighters.
  • vor 4 Tagen
  • Der ERC Ingolstadt ist mit dem Marketing Award der Champions Hockey League ausgezeichnet worden. Die Panther erfüllten ihre Europapokal-Teilnahme mit zahlreichen Fan-Aktionen, unter anderem zwei gemeinsamen Reisen zu Auswärtsspielen.
  • vor 6 Tagen
  • Stürmer David Seidl wird auch in der Saison 2024/25 für die Passau Black Hawks auf Torejagd gehen. Dies gab der Club aus der Oberliga Süd am Montag bekannt. Der gebürtige Deggendorfer kam im bisherigen Saisonverlauf in bislang 40 Spielen auf insgesamt 33 Scorer-Punkte.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige