Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 3. April 2024

Personalien aus DEL2 und Oberligen Ravensburg verlängert mit Goalgetter Nick Latta – Höller bleibt in Garmisch, Stuttgart holt Tousignant aus Rostock

Goalgetter Nick Latta (30) bleibt bei den Ravensburg Towerstars.
Foto: IMAGO/Eibner/Maximilian Rist

Die Ravensburg Towerstars halten ihren erfolgreichsten Hauptrundentorschützen der Saison 2023/24. Wie der DEL2-Club am frühen Mittwochabend vermeldete, hat Nick Latta seinen Vertrag verlängert. Der 30-jährige Deutsch-Kanadier stürmt seit Februar 2022 im Ravensburger Trikot und verzeichnete zuletzt 24 Treffer bei 48 Einsätzen, in sechs Playoff-Matches folgten fünf weitere Scorer-Punkte. „Ich freue mich, dass wir mit Nick auch in der nächsten Saison einen Spieler mit viel Energie und Härte im Kader haben werden“, kommentierte Marius Riedel, der künftige Sportliche Leiter der Towerstars, die Personalie.

Eine Vertragsverlängerung gab am Mittwoch auch der SC Riessersee bekannt. Der Süd-Oberligist kann in der kommenden Spielzeit 2024/25 weiterhin auf Alex Höller und dessen Erfahrung von mehr als 1.000 Partien als Profi setzen. Zuletzt verbuchte der Rechtsaußen 25 Torbeteiligungen bei 39 Einsätzen, ehe er sich wenige Wochen vor den Playoffs verletzte und die Saison vorzeitig beenden musste. Sebastian Ziener, der Geschäftsstellenleiter des SCR, nannte den 39-Jährigen „ein Vorbild für unsere jungen Talente. Er lebt diesen Verein und geht in allen Situation voran.“

Mit den Stuttgart Rebels hat ein weiterer Süd-Oberligist derweil den ersten Neuzugang für die Saison 2024/25 präsentiert. Von den Rostock Piranhas aus der Nordstaffel wechselt Center Mathieu Tousignant zum abgeschlagenen Schlusslicht der abgelaufenen Hauptrunde. Nach Ravensburg, Frankfurt, Halle sowie Rostock wird Stuttgart die bereits fünfte Deutschland-Station des 34-jährigen Kanadiers, der zuletzt allerdings mit nur 22 Punkten in 36 Matches deutlich hinter seinen früheren Scoring-Werten zurückblieb. „Der Verein möchte sich weiterentwickeln, und ich möchte als einer der Leader meinen Teil dazu beitragen. Ich möchte die jungen Spieler in ihrer Entwicklung unterstützen und dabei mithelfen, ein starkes Team zu formen“, hat sich Tousignant für sein neues Engagement indes viel vorgenommen.


Kurznachrichtenticker

  • vor einer Stunde
  • Das deutsche U18-Nationalteam von Trainer André Rankel hat sein zweites Match bei der WM der Division IA in Dänemark gegen Ungarn mit 8:2 (2:1, 4:1, 2:0) gewonnen. Dustin Willhöft (zwei Tore, zwei Assists) und David Lewandowski (ein Treffer, drei Vorlagen) verzeichneten dabei jeweils vier Punkte.
  • vor 9 Stunden
  • NHL am Sonntag: St. Louis - Seattle 4:1 (Philipp Grubauer als Backup auf der Bank bei den Kraken), Vegas - Colorado 4:3 n.V., Chicago - Carolina 2:4 (Lukas Reichel mit einer Vorlage für die Blackhawks), Calgary - Arizona 6:5.
  • vor 20 Stunden
  • Bei der Frauen-WM in Utica (USA) hat sich Finnland die Bronzemedaille gesichert. Im Spiel um Platz 3 bezwangen die Finninnen den Vorjahresdritten Tschechien erst im Penalty-Schießen mit 3:2 (0:0, 2:1, 0:1, 0:0, 1:0). Für Finnland ist es der erste Medaillengewinn seit dem dritten Platz 2021.
  • vor 22 Stunden
  • Das Trainer-Duo in Bad Nauheim steht. Wie der DEL2-Club am Sonntag bekanntgab, wird Marc Vorderbrüggen der neue Assistent von Adam Mitchell. In der DEL2 sammelte Vorderbrüggen bereits bei den Ravensburg Towerstars und den Bayreuth Tigers Erfahrungen hinter der Bande.
  • gestern
  • Zum Auftakt der U18-Weltmeisterschaft Division I, Gruppe A in Dänemark feierte die DEB-Auswahl einen 3:2-Sieg gegen Österreich (0:1, 1:1, 2:0). Torschützen auf deutscher Seite waren Tobias Schwarz, David Lewandowski und Lenny Boos. Bereits am Montag trifft die deutsche U18 in Spiel 2 auf Ungarn.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige