Anzeige
Anzeige
Dienstag, 20. August 2019

CHL-Auftaktpressekonferenz in München Don Jackson: „Wir wollen den nächsten Schritt gehen und die Champions League gewinnen“

Die Vertreter der deutschen Clubs bei der Pressekonferenz in München (von links): Tray Tuomie, Steffen Tölzer (beide Augsburg), Don Jackson, Philip Gogulla (beide München) sowie Marcel Goc und Pavel Gross (beide Mannheim).

Foto: CHL/Hans Rauchensteiner

In gut einer Woche startet die Champions Hockey League in die neue Saison, die deutschen Vertreter - DEL-Meister Adler Mannheim, Vizemeister Red Bull München sowie die Augsburger Panther - gaben sich anlässlich einer Pressekonferenz in München zuversichtlich. Don Jackson, Erfolgstrainer der Roten Bullen, gab gar das höchste aller Ziele aus. Jackson sagte: "Keiner kann versprechen, dass man am Ende siegreich ist. Aber für mich und für uns kann es nur ein Ziel geben: Wir wollen den nächsten Schritt gehen und die Champions League gewinnen."

Die Gruppenphase der Champions Hockey League startet am 29. August und endet am 16. Oktober diesen Jahres. Jedes Team absolviert sechs Spiele, jeweils ein Heim- und ein Auswärtsspiel gegen die drei Gruppengegner. Als Titelverteidiger geht der schwedische Club Frölunda Göteborg in den Wettbewerb, der im Februar diesen Jahres das Finale gegen München gewonnen hatte.

Während Red Bull München zum Auftakt in der kommenden Woche (29. August) auf den Schweizer Vertreter HC Ambri Piotta trifft, treten die Augsburger Panther am gleichen Tag bei Lulea Hockey in Schweden an. DEL-Meister Mannheim muss einen Tag später (30. August) zu den Vienna Capitals nach Österreich.

Augsburgs Kapitän Steffen Tölzer sagte anlässlich der PK in München zum Abenteuer CHL: "Wir freuen uns sehr auf die erste Saison in der CHL, das ist etwas ganz Besonderes für uns in Augsburg. Klar, wir werden Außenseiter sein, aber das kann auch zu unserem Vorteil werden." Mannheims Cheftrainer Pavel Gross hingegen gab ein klares Ziel aus. "Unser erstes Ziel wird sein, das Achtelfinale zu erreichen. Wir nehmen natürlich an der CHL teil, um hier Spiele zu gewinnen", so Gross.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 17 Stunden
  • Die ESC Wohnbau Moskitos Essen (Oberliga Nord) müssen mehrere Wochen auf Importspieler Aaron McLeod verzichten. Der 31-jährige Kanadier hat sich beim Spiel gegen die Selber Wölfe, das am Samstag stattfand, den Mittelfuß gebrochen.
  • vor 23 Stunden
  • Der EC Peiting hat – wie von Trainer Sebastian Buchwieser angekündigt – auf die dünne Personaldecke im Angriff reagiert und Daniel Reichert (22) verpflichtet. 2018/19 verbuchte er in 48 Partien für den SC Riessersee acht Tore und 21 Vorlagen. Ein Tryout in Essen endete zuletzt ohne Vertragsangebot.
  • vor 3 Tagen
  • Der EC Peiting wird in den kommenden Wochen Verteidiger Martin Mazanec testen. „Momentan sind wir dazu gezwungen, weil Brad Miller angeschlagen ist, u.a. mit einer Gehirnerschütterung kämpft und deswegen leider auf unbestimmte Zeit nicht zur Verfügung steht“, so Team-Manager Gordon Borberg.
  • vor 3 Tagen
  • Die Verfahren gegen Dresdens Steven Rupprich und Kaufbeurens Denis Pfaffengut wurden von der DEL2 eingestellt. Beide Spieler hatten am Freitag Spieldauer-Disziplinarstrafen erhalten. Die Entscheidungen der Schiedsrichter auf dem Eis seien ausreichend gewesen, so die Begründung.
  • vor 3 Tagen
  • Oberliga-Testspiele am Samstag: Selb - Essen 3:5, Leipzig - Viikingit/FIN 6:2, Chemnitz - Weiden 3:4.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige