Anzeige
Anzeige
Dienstag, 25. Februar 2020

Nach Check gegen Augsburgs Haase Disziplinarausschuss der DEL zieht Mannheims Phil Hungerecker bis zum Ende der Hauptrunde aus dem Verkehr

Mannheims Phil Hungerecker muss für den Rest der Hauptrunde eine Sperre absitzen.
Foto: City-Press

Phil Hungerecker von den Adlern aus Mannheim darf erst wieder in den Playoffs mitmischen. Der Disziplinarausschuss der DEL sperrte den Angreifer nach seinem nach 2:11 gespielten Minuten erfolgten Check gegen den Kopf von Augsburgs Verteidiger Henry Haase, der am vergangenen Sonntag anschließend verletzt ausschied, für die restlichen vier Hauptrundenpartien – und hat den 25-Jährigen zusätzlich mit einer Geldstrafe belegt. Für die Aktion hatte Hungerecker auf dem Eis eine Spieldauer-Disziplinarstrafe erhalten. Mit der Sperre bis Ende der regulären Saison gesellt er sich zu Teamkollege Thomas Larkin, der bisher fünf seiner insgesamt neun Spiele geltenden Sperre abgesessen hat.

„Der Disziplinarausschuss ist der Ansicht, dass hier ein Check gegen den Kopf gemäß DEL Regel 124 vorliegt und hält die Sperre von vier Spielen in Verbindung mit der Geldstrafe für angemessen. Phil Hungerecker hat seinen Gegenspieler Henry Haase rücksichtslos gegen den Kopf gecheckt und ihn dabei verletzt“, so die offizielle Mitteilung vonseiten der DEL.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 23 Stunden
  • Trauer um Jack Bowkus: Der ehemalige Angreifer ist am Samstagabend mit nur 53 Jahren einem Krebsleiden erlegen. In Deutschland war Bowkus als Spieler für Amberg, Bad Wörishofen und Ulm/Neu-Ulm aktiv. In den vergangenen Jahren arbeitete der US-Amerikaner in seiner Heimat als Jugendtrainer.
  • gestern
  • Mathias Eisenblätter wird dritter Gesellschafter in Crimmitschau und ergänzt somit das Team um Jens Tützer und Ronny Bauer. „Ich engagiere mich bei den Eispiraten nicht aus einem fantypischen oder emotionalem Hintergrund. Für mich steht vorrangig die Standorterhaltung“, so Eisenblätter.
  • vor 2 Tagen
  • Die Starbulls Rosenheim haben den Vertrag mit Junioren-Nationalspieler Kevin Slezak (19) verlängert. Der Angreifer wurde kürzlich zum Rookie des Jahres in der Oberliga Süd gewählt und kam in der vorzeitig abgebrochenen Spielzeit 2019/20 in 33 Partien auf zwölf Tore sowie elf Vorlagen.
  • vor 4 Tagen
  • Angreifer Robert Kneisler erhält einen DEL2-Fördervertrag und wird somit weiterhin für die Bietigheim Steelers auf dem Eis stehen. Das 18-jährige Eigengewächs bestritt bis dato insgesamt 69 Zweitligapartien für die Steelers und verzeichnete dabei zwei Scorer-Punkte (ein Tor, ein Assist).
  • vor 5 Tagen
  • Florian Krumpe verteidigt auch in der kommenden Saison für die Starbulls Rosenheim (Oberliga Süd). In der Spielzeit 2019/20 bestritt das Rosenheimer Eigengewächs 41 Oberligaspiele für die Grün-Weißen (ein Tore, zehn Assists).

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige