Anzeige
Anzeige
Freitag, 26. Juni 2020

Verpflichtung bestätigt Frank Fischöder wird neuer Cheftrainer der Nürnberg Ice Tigers – 48-Jähriger erhält beim DEL-Club einen Dreijahresvertrag

Nach sieben Jahren im Mannheimer Nachwuchs steht Frank Fischöder in der kommenden Saison bei der DEL-Mannschaft der Nürnberg Ice Tigers hinter der Bande.
Foto: City-Press

Frank Fischöder wird Nachfolger von Kurt Kleinendorst als Cheftrainer der Nürnberg Ice Tigers. Dies teilte der DEL-Club am Freitag bei einer Pressekonferenz mit. Eishockey NEWS hatte über die Verpflichtung bereits am Donnerstag berichtet. Fischöder war zuletzt sieben Jahre im Nachwuchs der Jungadler Mannheim tätig und holte in dieser Zeit sechs deutsche Meisterschaften in der DNL. Darüber hinaus wirkte er in den vergangenen Jahren auch immer wieder bei verschiedenen U-Mannschaften des DEB im Trainerstab mit. In Nürnberg erhält der gebürtige Dortmunder einen Dreijahresvertrag. Unterstützung erhält der 48-Jährige von Co-Trainer Manuel Kofler, der den Ice Tigers in dieser Funktion erhalten bleibt.

Ice Tigers-Sportdirektor André Dietzsch: „Wir freuen uns sehr darüber, dass wir mit Frank Fischöder einen sehr erfolgreichen deutschen Trainer und ausgewiesenen Fachmann für die Ausbildung und Weiterentwicklung der Spieler für den Standort Nürnberg gewinnen konnten. Von seiner Expertise werden nicht nur die Profis, sondern auch unser Nachwuchs profitieren. Mit Frank machen wir einen großen Schritt in die Richtung, die wir im vergangenen Jahr eingeschlagen haben: Wir wollen hier eine langfristige Identität und Philosophie etablieren, damit jeder Spieler weiß, dass er in Nürnberg ganzheitlich und nachhaltig gefördert, aber natürlich auch gefordert wird.“

Frank Fischöder erklärt: „Für mich ist der Wechsel in den Profibereich zu diesem Zeitpunkt ein logischer Schritt in meiner Trainerkarriere. Es ist für einen deutschen Trainer in einem nordamerikanisch geprägten Sport nicht alltäglich, so eine Chance zu bekommen. Umso mehr freut es mich, dass die Ice Tigers auf mich zugekommen sind und mir diese Chance geben. Mannheim und die Jungadler nach 18 Jahren zu verlassen, war nicht einfach. Ich möchte mich dort bei allen bedanken, die mich über die Jahre begleitet haben und freue mich jetzt unheimlich auf die neue, spannende Herausforderung in Nürnberg.“


Kurznachrichtenticker

  • vor 9 Stunden
  • Die Ravensburg Towerstars (DEL2) haben auf ihre angespannte Personaldecke in der Abwehr reagiert und Mike Card bis Saisonende unter Vertrag genommen. Der 34-jährige Deutsch-Kanadier stand zuletzt für Ligakonkurrent Bad Nauheim auf dem Eis.
  • vor 20 Stunden
  • Tim Miller und die Heilbronner Falken gehen getrennte Wege. Der Stürmer und der DEL2-Club haben sich auf eine Vertragsauflösung geeinigt. Der 33-jährige Amerikaner mit deutschem Pass war 2019 nach Heilbronn gewechselt und bestritt 66 Spiele für die Falken (elf Tore, 24 Assists, 217 Strafminuten).
  • gestern
  • Der EC Bad Nauheim (DEL2) muss lange auf seinen Kapitän Marc El-Sayed verzichten. Jüngste Untersuchungen haben den Verdacht bestätigt: Der Stürmer muss wegen einer Herzmuskelentzündung wahrscheinlich drei Monate pausieren.
  • gestern
  • Hiobsbotschaft für die Eispiraten Crimmitschau (DEL2): Für Stürmer Vincent Schlenker ist die Saison 2020/21 bereits vorzeitig beendet. Der 28-Jährige, welcher sich schon seit mehreren Wochen mit einer Unterkörperverletzung herumplagte, wird sich demnächst einer Operation unterziehen müssen.
  • gestern
  • Der Herner EV hat Verteidiger Thomas Gauch verpflichtet, der vergangene Saison verletzungsbedingt nur dreimal für Oberligist Krefeld zum Einsatz kam. Ob der 22-jährige bereits beim Heimspiel gegen die Hannover Scorpions auf dem Eis stehen wird, entscheidet sich erst am Spieltag.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige