Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 2. Juni 2021

Zwei weitere Jahre Assistenztrainer in der NHL Marco Sturm nach Vertragsverlängerung in Los Angeles: „Ich bin happy, dass ich bleiben kann“

Marco Sturm bleibt weiterhin Assistenztrainer von Todd McLellan (rechts) in Los Angeles.

Foto: imago images/Icon Sportswire/Fred Kfoury

Wie bereits im Interview mit Eishockey NEWS Anfang Mai angekündigt, hat Marco Sturm seinen Vertrag bei den Los Angeles Kings mittlerweile um zwei Jahre verlängert. Das bestätigte er am Mittwoch auf Nachfrage von Eishockey NEWS. Zunächst hatte die Sport BILD darüber berichtet.

„Es sind zwei Jahre ohne Option“, sagte Sturm, der sich am Wochenende nun auf den Weg nach Deutschland machen wird und den Sommer über in Landshut verbringen wird. „Es ging letzte Woche eigentlich ziemlich schnell. Innerhalb von Minuten haben wir uns geeinigt. Ich wusste ja schon vorher, dass sie mit mir verlängern wollen.“

Der 42-jährige Sturm ist seit Herbst 2018 Assistenztrainer der Kings, die die Playoffs in seiner Amtszeit aber jedesmal verpassten. „Ich bin happy, dass ich bleiben kann. Mir gefällt es wirklich sehr gut, besonders mit den Coaches, die wir haben. Es macht riesen Spaß, jeden Tag in die Arbeit zu gehen.“

Sein Team habe trotz Verpassen der Playoffs einiges dazu gelernt: „Die Zeit mit den jungen Spielern dauert doch ein bisschen länger als erwartet. Deshalb werden wir hoffentlich im Sommer etwas aktiver sein als in den letzten Jahren. Der Umbruch sollte jetzt vorangehen. Ich freue mich, dass in den kommenden Jahren dabei sein kann.“

Michael Bauer


Kurznachrichtenticker

  • vor 3 Stunden
  • Aufgrund zahlreicher kranker sowie verletzter Spieler im Team der EG Diez-Limburg (Oberliga Nord) wurde das für Sonntag geplante Testspiel der Rockets bei den Höchstadt Alligators (Oberliga Süd) kurzfristig abgesagt.
  • vor 6 Stunden
  • Die deutsche Para-Eishockey-Nationalmannschaft gewann zum Auftakt der B-WM in Schweden gegen die Auswahl Japans mit 7:0.
  • vor 10 Stunden
  • Nationalstürmer Dominik Kahun (26) hat am Freitagabend beim 8:1-Heimerfolg über Langnau seine ersten beiden Saisontreffer für den SC Bern in der Schweizer National League erzielt. Es war nach zuvor vier Niederlagen der erste Dreier für die Mutzen.
  • vor 2 Tagen
  • Die Kölner Haie aus der PENNY DEL dürfen am Sonntagabend gegen die Augsburger Panther bis zu 11.400 Zuschauer in der Lanxess Arena begrüßen. Dies sind rund 2.000 mehr als beim Liga-Auftakt gegen die Grizzlys Wolfsburg am vergangenen Freitag.
  • vor 2 Tagen
  • Nach seiner Vertragsauflösung bei den Eisbären Regensburg wechselt Felix Schwarz innerhalb der Oberliga Süd zu den EHF Passau Black Hawks. Bei den Dreiflüssestädtern trifft der 24-jährige Angreifer auf seinen jüngeren Bruder Aron.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige