Anzeige
Anzeige
Montag, 26. Juli 2021

„Hatte für mich selbst höhere Ziele in San Jose“ Mannheim bestätigt Verpflichtung von Nationalspieler Bergmann, Constantin Braun nach Bietigheim ausgeliehen

Lean Bergmann spielt in den kommenden beiden Jahren für die Adler Mannheim.

Foto: imago images/Action Pictures

Die Adler Mannheim haben am Montagmittag den bereits seit Längerem im Raum stehenden Wechsel von Nationalspieler Lean Bergmann aus der Organisation der San Jose Sharks bestätigt. Bergmann unterschreibt einen neuen Vertrag bis 2023. Zur Saison 2019/20 hatte er für zwei Spielzeiten bei den Adlern unterschrieben, war dann aber nach Nordamerika gewechselt. Dort wurde sein Vertrag nun aufgelöst (Eishockey NEWS berichtete).

„Ich hatte ehrlicherweise für mich selbst höhere Ziele in San Jose“, wird Bergmann in der Pressemitteilung der Adler zitiert. In der vergangenen Saison absolvierte er lediglich ein Spiel für die Sharks, verbrachte den Rest der Spielzeit im AHL-Farmteam bei den San Jose Barracuda und wurde dort in einer defensiven Rolle geschult. Seine Saison war geprägt von vielen Widrigkeiten: Mehrere Wochen musste das Team in Arizona leben und trainieren, war dann während des Wintereinbruchs in Dallas eingeschlossen und hatte mit Coronaquarantäne zu kämpfen (Eishockey NEWS berichtete).

Bergmann weiter: „Daher bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass es der bessere Weg für meine Entwicklung ist, wenn ich in einer europäischen Spitzenmannschaft meine Einsätze bekomme. Ich war die vergangenen beiden Sommer in Mannheim, für mich passt hier alles. Entsprechend schnell sind sich beide Seiten einig geworden“, begründet Bergmann, der in den vergangenen beiden Jahren 13 Spiele in der NHL absolvierte, seinen Wechsel.

„Dass Lean jetzt für uns spielen wird, heißt noch lange nicht, dass er schon sein letzten NHL-Spiel absolviert hat“, sagte Adler-Manager Jan-Axel Alavaara dem Mannheimer Morgen. „Er ist erst 22 Jahre alt – und wenn er bei uns überzeugt, macht er sich vielleicht auch wieder interessant für die beste Eishockey-Liga der Welt.“

Unterdessen haben die Bietigheim Steelers Constantin Braun von den Eisbären Berlin ausgeliehen. Vergangene Spielzeit hatten ihn die Berliner bereits an die Krefeld Pinguine ausgeliehen, für die er in 37 Spielen sechs Vorlagen gab.

„Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe bei den Steelers“, wird Braun in der Meldung der Steelers zitiert. „Ich habe über die Jahre tolle Erfolge mit den Eisbären feiern können und nun hoffe ich, dass ich auch den Steelers helfen kann, eine erfolgreiche Premierensaison in der PENNY DEL zu spielen. Ich denke, mit meiner Erfahrung eine gute Ergänzung für das Team zu sein. Ich freue mich auf das Team und das es bald losgeht. Außerdem bin ich sehr gespannt auf Bietigheim, die schöne Umgebung und auch auf die Nähe zu meiner alten Heimat ist ein Pluspunkt.“


Kurznachrichtenticker

  • gestern
  • Die Kölner Haie aus der PENNY DEL dürfen am Sonntagabend gegen die Augsburger Panther bis zu 11.400 Zuschauer in der Lanxess Arena begrüßen. Dies sind rund 2.000 mehr als beim Liga-Auftakt gegen die Grizzlys Wolfsburg am vergangenen Freitag.
  • gestern
  • Nach seiner Vertragsauflösung bei den Eisbären Regensburg wechselt Felix Schwarz innerhalb der Oberliga Süd zu den EHF Passau Black Hawks. Bei den Dreiflüssestädtern trifft der 24-jährige Angreifer auf seinen jüngeren Bruder Aron.
  • gestern
  • Nächster Verletzungsrückschlag bei den Adlern aus Mannheim: Dennis Endras (36) fällt aufgrund einer Beinverletzung, die sich der Goalie ebenfalls beim Liga-Auftakt in Straubing zuzog, rund fünf Wochen lang aus. Als Backup von Felix Brückmann (30) wird in diesem Zeitraum Florian Mnich (21) fungieren.
  • gestern
  • Die Adler Mannheim (PENNY DEL) müssen für drei bis vier Wochen auf Stürmer Ruslan Iskhakov (Fußverletzung) verzichten.
  • vor 3 Tagen
  • Aufgrund der Coronafälle im Team der Löwen Frankfurt wurde das für kommenden Sonntag geplante Testspiel der Hessen beim DEL2-Konkurrenten aus Dresden abgesagt.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige