Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 28. Juli 2021

Überraschender NHL-Trade Vegas Golden Knights geben Marc-Andre Fleury an die Chicago Blackhawks ab – Torhüter denkt über Karriereende nach

Die Vegas Golden Knights haben Torhüter Marc-Andre Fleury abgegeben.
Foto: imago images/ Icon SMI/David Kirouac

Im Rahmen eines Trades haben die Vegas Golden Knights Torhüter Marc-Andre Fleury an die Chicago Blackhawks abgegeben. Im Gegenzug erhalten die Golden Knights Stürmer Mikael Hakkarainen, der bis dato noch auf sein Debüt in der NHL wartet. Der Deal wurde am Dienstag bekannt. Der 36-Jährige wurde in der abgelaufenen Saison, in der Vegas das Halbfinale erreichte, mit der Vezina Trophy für den besten Torhüter der NHL ausgezeichnet.

„Die Gelegenheit, einen Vezina-gekrönten Torwart zu erwerben, ist selten und eine, die man sich nicht entgehen lassen kann", sagte Blackhawks General Manager Stan Bowman und fügt an: „Marc-Andre verbessert unser Goaltending, stärkt die Defensive unseres Teams und wird einen großen Einfluss auf die gesamte Entwicklung der Blackhawks haben. Einen solchen Torwart in unserem Team zu haben, wird die Talente, die wir derzeit in unserem Kader haben, in eine bessere Position bringen, um nachhaltige Erfolge zu erzielen. Die gesamte Organisation ist begeistert, diesen zukünftigen Hall of Famer in unserem Team zu haben, und sein Ruf, ein exzellenter Teamkollege auf und neben dem Eis zu sein, eilt ihm voraus."

Ob Fleury aber tatsächlich in der kommenden Saison für die Blackhawks im Tor stehen wird, ist zumindest nach Angaben seines Agenten Allan Walsh offen. „Während Marc-Andre Fleury immer noch von niemandem der Vegas Golden Knights etwas gehört hat, ist er offenbar nach Chicago abgegeben worden", twitterte Walsh. „Marc-Andre wird sich Zeit nehmen, um seine Situation mit seiner Familie zu besprechen und seine Eishockey-Zukunft zu diesem Zeitpunkt ernsthaft zu evaluieren.“ Fleury hatte nach dem Ende der vergangenen Saison betont, in Vegas bleiben zu wollen.


Kurznachrichtenticker

  • gestern
  • Die Kölner Haie aus der PENNY DEL dürfen am Sonntagabend gegen die Augsburger Panther bis zu 11.400 Zuschauer in der Lanxess Arena begrüßen. Dies sind rund 2.000 mehr als beim Liga-Auftakt gegen die Grizzlys Wolfsburg am vergangenen Freitag.
  • gestern
  • Nach seiner Vertragsauflösung bei den Eisbären Regensburg wechselt Felix Schwarz innerhalb der Oberliga Süd zu den EHF Passau Black Hawks. Bei den Dreiflüssestädtern trifft der 24-jährige Angreifer auf seinen jüngeren Bruder Aron.
  • gestern
  • Nächster Verletzungsrückschlag bei den Adlern aus Mannheim: Dennis Endras (36) fällt aufgrund einer Beinverletzung, die sich der Goalie ebenfalls beim Liga-Auftakt in Straubing zuzog, rund fünf Wochen lang aus. Als Backup von Felix Brückmann (30) wird in diesem Zeitraum Florian Mnich (21) fungieren.
  • gestern
  • Die Adler Mannheim (PENNY DEL) müssen für drei bis vier Wochen auf Stürmer Ruslan Iskhakov (Fußverletzung) verzichten.
  • vor 3 Tagen
  • Aufgrund der Coronafälle im Team der Löwen Frankfurt wurde das für kommenden Sonntag geplante Testspiel der Hessen beim DEL2-Konkurrenten aus Dresden abgesagt.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige