Anzeige
Anzeige
Sonntag, 26. Mai 2024

Spiel 2 des Western-Conference-Finales Steigerung ab dem zweiten Drittel: Dallas Stars gleichen Serie gegen Edmonton mit 3:1-Heimsieg aus – Draisaitl erstmals ohne Punkt

Dallas' Goalie Jake Oettinger (25) hielt sein Team im ersten Drittel gegen dominante Oilers im Spiel. In der Folge steigerten sich die Stars und verdienten sich den Heimerfolg.
Foto: IMAGO/USA TODAY Network/Jerome Miron

Nach den New York Rangers am Freitag haben am Samstag in den NHL-Playoffs auch die Dallas Stars ihre Conference-Finalserie ausgeglichen. Beim 3:1-Erfolg über die Edmonton Oilers in Spiel 2 blieb Edmontons deutscher Superstar Leon Draisaitl im 14. Match der laufenden Endrunde erstmals überhaupt ohne Scorer-Punkt, auch Teamkamerad Connor McDavid stellten die Texaner kalt. Das dürfte nicht zuletzt Basketball-Ikone Dirk Nowitzki, der als langjähriger Profi der Dallas Mavericks auch den Dallas Stars die Daumen drückt und dies am Samstag nicht zum ersten Mal live vor Ort im American Airlines Center tat, gefallen haben.

Dabei sahen Nowitzki und die mehr als 18.000 weiteren Fans der Gastgeber zunächst dominante Oilers. Vor allem Goalie Jake Oettinger war es zu verdanken, dass Dallas mit einem 1:1 in die erste Pause ging. Ab dem zweiten Drittel nahmen die Stars jedoch das Zepter in die Hand und verdienten sich den Heimsieg. Ein Abfälscher von Mason Marchment (44.) sowie ein Empty-Net-Goal durch Esa Lindell (58.) sorgten im Schlussabschnitt für den Erfolg der Mannschaft von Head Coach Peter DeBoer, die nach Marchments 2:1 kaum noch klare Chancen zuließ und damit einmal mehr ihre Defensivstärke unter Beweis stellte.

Spiel 3 der Best-of-seven-Serie findet am Montag in Edmonton statt. Zuvor kommt es am Sonntagabend deutscher Zeit zum dritten Vergleich zwischen den Florida Panthers und den New York Rangers im Finale der Eastern Conference.

Stefan Wasmer

Western-Conference-Finale; Spiel 2
Dallas Stars - Edmonton Oilers 3:1 (1:1, 0:0, 2:0)
Stand der Serie: 1:1


Notizen

  • gestern
  • Als erster Club in der PENNY DEL werden die Eisbären Berlin künftig Spiele mit einem 360°-LED-Bandensystem bestreiten. Ab der kommenden Spielzeit 2024/25 wird die Uber Arena mit rundumlaufenden LED-Banden ausgestattet.
  • vor 2 Tagen
  • Sebastian Jones ist neuer Bundestrainer der deutschen U18-Frauen-Nationalmannschaft. Der ehemalige Profi (u. a. für die Kassel Huskies und Iserlohn Roosters aktiv) wird das Team erstmals im kommenden Juli beim Lehrgang in Füssen betreuen.
  • vor 2 Tagen
  • Der US-amerikanische Routinier Andrew Rowe (zuletzt ERC Ingolstadt/PENNY DEL) wechselt zum EC Red Bull Salzburg in die ICE Hockey League.
  • vor 3 Tagen
  • Die Stuttgart Rebels (Oberliga Süd) ernennen Roland Schmid zum neuen Geschäftsführer der Spielbetriebs GmbH. Der 53-jährige Betriebswirt tritt zum 15. Juni die Nachfolge von Jannis Ersel an, der den Rebels weiterhin beratend zur Verfügung steht.
  • vor 3 Tagen
  • Tom Schwarz, bei den Blue Devils Weiden unter Vertrag, besetzt nach dem Aufstieg in die DEL2 eine U21-Stelle.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige