Anzeige
Anzeige
Dienstag, 14. Januar 2020

Franchise-Spieler bleibt 46 Millionen Dollar für fünf Jahre: Washingtons Bäckström handelt neuen Vertrag selbst aus

Nicklas Bäckström
Foto: imago images/Icon Sportswire/Rich Graessle

Die Washington Capitals haben den zum Ende der laufenden Saison auslaufenden Vertrag mit dem Schweden Nicklas Bäckström um fünf Jahre verlängert. Das gab der Club am Dienstagnachmittag europäischer Zeit bekannt. Bäckström (32) wird in den kommenden fünf Jahren dabei insgesamt 46 Millionen Dollar verdienen, im Schnitt 9,2 Mio.

Laut dem TV-Sender TSN hat er seinen Vertrag ohne Agenten verhandelt. Sportsnet hatte darüber schon im Dezember berichtet: „Ich denke, ich bin lange genug hier und habe alles gesehen“, sagte er damals in einem von den Capitals veröffentlichten Video. „Ich hatte einfach das Gefühl, dass ich es selbst machen wollte. Ich habe ein gutes Verhältnis zu der Organisation, in der wir ehrlich sein und miteinander reden können.“

Der Schwede, der aktuell im Schnitt 6,7 Mio. Dollar verdient (er hatte 2010 einen Zehnjahresvertrag über 67 Millionen Dollar erhalten) wurde von den Capitals im Jahr 2006 in der ersten Runde an Position vier gedraftet und hat bislang 1.057 NHL-Spiele (inklusive Playoffs) absolviert. Er kam auf 277 Tore und 738 Vorlagen. 2017/18 wurde er mit den Capitals erstmals Stanley-Cup-Sieger. Außerdem wurde er mit Schweden zweimal Weltmeister (2006, 2017) und gewann Olympia-Silber (2014). Während des NHL-Lockouts stand er im Team von Dynamo Moskau, das im weiteren Saisonverlauf den Gagarin Cup, die KHL-Meisterschaft gewann.

Bäckström ist zusammen mit Alexander Ovechkin, der am Montag Teemu Selänne überholte und nun auf Rang elf der Ewigen Torjägerliste steht, einer von nur zwei Spielern der Capitals, die auf 900 oder mehr Punkte in der Hauptrunde kommen. Außerdem führt er die clubinterne Vorlagenstatistik mit 668 Assists an. In der aktuellen Saison hat er neun Tore erzielt und 26 vorbereitet.

„Ich freue mich wirklich darauf, fünf weiter Jahre hier spielen zu können“, sagt er in einem von den Capitals veröffentlichten Video. „Ihr Fans habt mich und meine Familie großartig behandelt. Ich möchte mich auch bei der Organisation bedanken. Sie glauben an mich und sie haben mich immer toll behandelt seit ich hier bin. Lasst uns noch ein paar Meisterschaften gewinnen.“

Michael Bauer


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • gestern
  • U20-Nationalspieler Nino Kinder – zuletzt für die Winnipeg Ice in der WHL (21 Scorer-Punkte in 49 Spielen) aktiv – kehrt zu den Eisbären Berlin zurück. Der 19-Jährige hat nach Clubangaben einen Vertrag über mehrere Jahre unterschrieben.
  • vor 2 Tagen
  • Die Bayreuth Tigers aus der DEL2 haben die Verpflichtung von Verteidiger Lubor Pokovic bestätigt. Der Deutsch-Slowake kommt von Süd-Oberligist ECDC Memmingen und sammelte in der abgelaufenen Saison in 39 Spielen 13 Punkte (ein Tor, zwölf Vorlagen).
  • vor 3 Tagen
  • Die Ice Tigers aus Nürnberg (DEL) haben die Verpflichtung von Timo Walther (22) bestätigt. Der ehemalige U20-Nationalstürmer war in den vergangenen drei Spielzeiten für die Dresdner Eislöwen in der DEL2 aktiv und verzeichnete dort bei insgesamt 164 Einsätzen 63 Scorer-Punkte (27 Tore, 36 Assists).
  • vor 6 Tagen
  • Die Straubing Tigers haben den Vertrag mit Verteidiger Maximilian Gläßl verlängert. Der 23-Jährige steht seit Sommer 2018 für die Tigers auf dem Eis und bestritt bis dato 69 DEL-Spiele. Darüber hinaus wird Marco Baßler ab der kommenden Saison fest zum Straubinger DEL-Kader gehören.
  • vor 7 Tagen
  • Trauer um Jack Bowkus: Der ehemalige Angreifer ist am Samstagabend mit nur 53 Jahren einem Krebsleiden erlegen. In Deutschland war Bowkus als Spieler für Amberg, Bad Wörishofen und Ulm/Neu-Ulm aktiv. In den vergangenen Jahren arbeitete der US-Amerikaner in seiner Heimat als Jugendtrainer.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige