Anzeige
Anzeige
Montag, 20. Januar 2020

Randale auch in Heilbronn 47 Anhänger der Bietigheim Steelers werden nach Angriff auf Kneipe von der Polizei festgesetzt

Symbolbild: Polizeiauto.
Foto: imago images / Christian Spicker

Nicht nur im Rahmen des DEL2-Spiels zwischen den Ravensburg Towerstars und dem EV Landshut kam es am Sonntag zu Ausschreitungen (Eishockey NEWS berichtete), auch vor dem Derby zwischen den Heilbronner Falken und den Bietigheim Steelers (Endstand 2:5) musste die Polizei eingreifen. Eine Gruppe von 47 Personen der Bietigheimer Fanszene hatte dabei an der Heilbronner Kneipe Doppelpass randaliert. „Es gab einen Angriffsversuch von Fans der Bietigheim Steelers auf Fans der Heilbronner Falken in der Gaststätte. Das hat nicht ganz funktioniert. Es ging jedoch eine Scheibe zu Bruch und wir haben den Verdacht des Landfriedensbruchs“, erklärte Heiko Höllmüller, Einsatzleiter der Heilbronner Polizei, auf Nachfrage von echo24. Die zu Bruch gehende Fensterscheibe, die mit einem Klappstuhl eingeworfen wurde, zog glücklicherweise keine Verletzungen der Kneipengäste im Innern nach sich.

Die Angreifer wurden von der Polizei kurz darauf in einer anderen Kneipe gestellt. „Wir konnten die angreifenden Personen in einer anderen Gaststätte festsetzen“, bestätigte Höllmüller. „Zum Glück ist niemand verletzt worden.“ Höllmüller gab zudem an, dass Gewalt in dieser Form in Heilbronn beim Eishockey zum ersten Mal auszumachen war: „Das war eine Ausnahmesituation. Wir hoffen, dass so etwas nicht mehr vorkommt. Das haben wir in dieser Form beim Eishockey noch nicht erlebt.“ Die knapp 50 kurzzeitig festgesetzten Gäste-Anhänger durften nicht mehr ins Stadion.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 27 Minuten
  • Mathias Eisenblätter wird dritter Gesellschafter bei den Westsachsen und ergänzt somit das Team um Jens Tützer und Ronny Bauer. „Ich engagiere mich bei den Eispiraten nicht aus einem fantypischen oder emotionalem Hintergrund. Für mich steht vorrangig die Standorterhaltung“, so Eisenblätter.
  • gestern
  • Die Starbulls Rosenheim haben den Vertrag mit Junioren-Nationalspieler Kevin Slezak (19) verlängert. Der Angreifer wurde kürzlich zum Rookie des Jahres in der Oberliga Süd gewählt und kam in der vorzeitig abgebrochenen Spielzeit 2019/20 in 33 Partien auf zwölf Tore sowie elf Vorlagen.
  • vor 3 Tagen
  • Angreifer Robert Kneisler erhält einen DEL2-Fördervertrag und wird somit weiterhin für die Bietigheim Steelers auf dem Eis stehen. Das 18-jährige Eigengewächs bestritt bis dato insgesamt 69 Zweitligapartien für die Steelers und verzeichnete dabei zwei Scorer-Punkte (ein Tor, ein Assist).
  • vor 3 Tagen
  • Florian Krumpe verteidigt auch in der kommenden Saison für die Starbulls Rosenheim (Oberliga Süd). In der Spielzeit 2019/20 bestritt das Rosenheimer Eigengewächs 41 Oberligaspiele für die Grün-Weißen (ein Tore, zehn Assists).
  • vor 4 Tagen
  • Die Hannover Indians haben zwei Abgänge bekannt gegeben. Wie die Niedersachsen mitteilten, werden Torhüter Philip Lehr und Angreifer Roman Pfennings (steht offenbar vor einem Wechsel zum Lokalrivalen Hannover Scorpions) zukünftig nicht mehr für den Nord-Oberligisten auf dem Eis stehen.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige