Anzeige
Anzeige
Freitag, 24. Januar 2020

Kanadier mit NHL-Erfahrung Fontaine soll Kölns Offensive beleben: Haie holen vereinslosen Stürmer

Justin Fontaine
Foto: Kunlun Red Star

Die Kölner Haie haben einen neuen Stürmer unter Vertrag genommen. Der in dieser Saison noch vereinslose Justin Fontaine wechselt zu den Rheinländern, die am Donnerstag beim 2:3 gegen Nürnberg zum neunten Mal in Folge verloren und damit einen neuen Club-Negativrekord aufstellten. Der 32-jährige Kanadier soll die schwächelnde Offensive der Haie beleben. „Justin ist ein sehr erfahrener Stürmer, von dem wir uns positive Impulse für unsere Mannschaft sowie zusätzliche Torgefahr erwarten“, begründete Kölns Sportdirektor Mark Mahon den Transfer.
 
Von 2013 bis 2016 gehörte Fontaine in der NHL-Organisation der Minnesota Wild zum Stammpersonal. In 216 NHL-Spielen erzielte der Rechtsschütze 29 Tore und bereitete 43 weitere vor. Zur Saison 2017/18 wechselte Fontaine von Nordamerika zum KHL-Club Dinamo Minsk. Zuletzt spielte der 1,78-Meter große und 79 Kilogramm schwere Stürmer für Kunlun Red Star in der KHL, wo er in der vergangenen Saison in 54 Spielen acht Tore erzielte und 14 Treffer vorbereitete.
 
Bei den Haien erhält Justin Fontaine einen Vertrag bis zum Saisonende und wird künftig mit der Rückennummer 41 auflaufen. Der Neuzugang wird – einem erfolgreichen Medizin-Check vorausgesetzt – aller Voraussicht nach am kommenden Dienstag beim Heimspiel gegen Nürnberg erstmals im Kader stehen.


Kurznachrichtenticker

  • vor 4 Stunden
  • In Finnland wurde das schnellste Tor der Liiga-Historie erzielt: Markus Nurmi traf am Samstag beim 4:1 von TPS Turku gegen Ässät Pori schon nach vier Sekunden.
  • vor 4 Stunden
  • Der österreichische NHL-Spieler Michael Raffl wird von den Philadelphia Flyers zu seinem Heimatverein Villacher SV verlieben. Ob ein Einsatz bereits am Dienstag im Derby gegen Klagenfurt möglich ist, hänge noch davon ab, ob alle notwendigen Dokumente rechtzeitig in Villach eintreffen.
  • vor 4 Stunden
  • Aufgrund eines Corona-Verdachtsfalls hat sich die Mannschaft der Hammer Eisbären in Quarantäne gegeben. Das Oberliga-Spiel gegen die Hamburg Crocodiles wurde daher abgesagt und auf einen noch nicht festgelegten Termin verschoben.
  • vor 17 Stunden
  • MagentaSport Cup: Die Düsseldorfer EG revanchierte sich am Samstag für das 0:7 gegen die Grizzlys Wolfsburg durch ein 3:2 nach Verlängerung (0:1, 2:1, 0:0, 1:0); Tore: Ehl, Barta und Fischbuch sowie Bruggisser und Pfohl.
  • vor 18 Stunden
  • Stürmer Bryce Gervais fehlt den Heilbronner Falken am Sonntag beim Gastspiel in Crimmitschau. Der Disziplinarausschuss hat den Kaadier für ein DEL2-Spiel gesperrt. Gervais` Vergehen war ein unerlaubter Körperangriff gegen Bad Nauheims Verteidiger Simon Gnyp bei der Heilbronner 1:7-Pleite am Freitag.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige