Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 16. März 2023

Personalien aus der PENNY DEL Nürnberg Ice Tigers verlängern mit Verteidiger Hayden Shaw – Trio verlässt Augsburg, Berlin lässt neun Spieler ziehen

Hayden Shaw geht in seine zweite Saison in der PENNY DEL.
Foto: imago images/Eibner

UPDATE (13.58 Uhr): Die Nürnberg Ice Tigers und Hayden Shaw haben sich auf einen neuen Einjahresvertrag geeinigt. Die Franken verweisen auf die Zweikampfquote des Verteidigers, die mit 57 Prozent die höchste unter den Defensivspielern der Ice Tigers gewesen sei. Seine Passquote von 81,1 Prozent rage unter diesen ebenso heraus. Der 26-jährige Shaw war als Ersatz für einen überraschenden Abgang gekommen und hatte in seiner ersten Saison in der PENNY DEL in 48 Einsätzen 18 Scorer-Punkte erzielt.

Ice-Tigers-Sportdirektor Stefan Ustorf spricht von Shaw als „in der Kabine extrem beliebten Spieler". Der Verteidiger habe sich über die Saison gesteigert, gleichzeitig erwartet Ustorf, „dass er weitere Schritte nach vorne macht".

Die Augsburger Panther haben unterdessen nach Kapitän Brady Lamb weitere Abgänge vermeldet. Wie der Hauptrundenvorletzte der PENNY DEL (und damit potenzielle Absteiger) am Donnerstagmittag informierte, verlassen auch Verteidiger John Rogl sowie die Angreifer Adam Payerl und David Stieler die Panther. Rogl sowie Payerl trugen das Augsburger Trikot seit dem Jahr 2018, Stieler sogar seit 2016.

„David Stieler, Adam Payerl und John Rogl waren über einen langen Zeitraum prägende Gesichter der Augsburger Panther, das macht ein Blick in unsere All-Time-Statistiken in der DEL deutlich", wird Geschäftsführer Maximilian Horber in der Pressemitteilung des Clubs zitiert. „Nach der sportlichen Entwicklung sind wir aber zum Ergebnis gekommen, personell neue Wege zu gehen." Stieler verzeichnete in der laufenden Saison 2022/23 bei 49 Liga-Einsätzen 22 Scorer-Punkte (sieben Treffer, 15 Assists), während Payerl in 45 Matches auf nur 17 Torbeteiligungen (neun Treffer, acht Vorlagen) kam und damit deutlich hinter seiner Ausbeute aus der Spielzeit 2021/22 (40 Punkte) zurückblieb. Rogl verbuchte derweil in 35 Partien zwei Assists.

Die Eisbären Berlin haben sich nach der enttäuschenden Saison von neun Spielern getrennt. Die beiden Torhüter Tobias Ancicka und Juho Markkanen, gerüchterhalber zu den Kölner Haien (Ancicka) bzw. nach Finnland (Markkanen), gehen. Auch die Stürmer Jan Nijenhuis, Peter Regin, Giovanni Fiore, Frank Mauer, Marco Baßler, Bennet Roßmy (angeblich zur Düsseldorfer EG) und Lewis Zerter-Gossage verlassen den bereits ausgeschiedenen Meister. Echter Leistungsträger war von den Angreifern lediglich Fiore, der mit 21 Saisontreffern bester Berlin Schütze war. Bleiben werden dagegen Co-Trainer Craig Streu und Verteidiger Rayan Bettahar. Ungeklärt ist noch der Verbleib von Frank Hördler, Manuel Wiederer und Yannick Veilleux. Die Eisbären haben für kommende Saison neben Torhüter Nikita Quapp acht Verteidiger und neun Stürmer unter Vertrag stehen.


Notizen

  • gestern
  • Gergely Majoross, zuletzt in der DEL2 bei den Ravensburg Towerstars als Cheftrainer an der Bande, ist neuer Head Coach der ungarischen Nationalmannschaft. Majoross wurde in Ravensburg nach einer Saison (Aus im Viertelfinale) entlassen und durch Bo Subr ersetzt.
  • vor 3 Tagen
  • Frank Gentges bleibt Cheftrainer der Ratinger Ice Aliens in der Regionalliga West. In den ersten beiden Spielzeiten unter ihm als Chef an der Bande wurden die Ice Aliens zweimal Hauptrunden-Sieger und standen in beiden Jahren im Playoff-Endspiel. 2024 wurde Ratingen Meister.
  • vor 3 Tagen
  • Rangers-Kapitän Jacob Trouba hat den Mark Messier NHL Leadership Award erhalten. Dieser geht an den Spieler mit den größten Führungsqualitäten für eine Mannschaft, auf und abseits des Eises. Mit der Auszeichnung wird auch sein Einsatz für die Rangers-Community gewürdigt.
  • vor 8 Tagen
  • Red Bull Salzburg hat am Freitagvormittag bestätigt, dass U20-Nationalspieler Philipp Sinn, der 2022/23 bereits zwei DEL-Spiele für München absolviert hat, in Salzburg bleibt. Er absolvierte 49 Spiele für den österreichischen Meister (zehn Punkte) und spielte auch neunmal für die Hockey Juniors.
  • vor 8 Tagen
  • Das Gerüst der U23-Perspektivspieler der Augsburger Panther für die kommende Saison steht. Die Verträge der jungen Stürmer Justin Volek, Moritz Elias, Marco Niewollik und Christian Hanke sowie des U23-Verteidigers Leon van der Linde wurden verlängert.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige